Vlotho (Ortsteil)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vlotho
Stadt Vlotho
Wappen von Vlotho
Koordinaten: 52° 9′ 52″ N, 8° 51′ 29″ O
Höhe: 62 (47–295) m
Fläche: 6,17 km²
Einwohner: 6985 (30. Jun. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.132 Einwohner/km²
Postleitzahl: 32602
Vorwahl: 05733
ExterUffelnValdorfVlothoKarte
Über dieses Bild
Lage von Vlotho in Vlotho

Vlotho ist ein an der Weser gelegener Ortsteil der gleichnamigen Stadt Vlotho im ostwestfälischen Kreis Herford. Bis zum 31. Dezember 1968 war Vlotho eine selbstständige Stadt im Amt Vlotho mit den selbständigen Gemeinden Exter und Valdorf. Sie wurde am 1. Januar 1973 durch Einschluss der rechts der Weser liegenden Gemeinde Uffeln im ehemaligen Amt Hausberge vergrößert. Der Ortsteil Vlotho ist mit 6985 Einwohnern (Stand: 30. Juni 2013)[1] der bevölkerungsreichste der Stadt, in dem sich außerdem der Verwaltungssitz der Stadt befindet.

Folgende Tabelle zeigt die Bevölkerungsentwicklung des Ortsteils bzw. der Stadt Vlotho:

Jahr Einwohner
1730 1300
1844 2171
1871 3066
1890 3612
1901 4336
1925 5016
1933 5444
Jahr Einwohner
1939 5556
1950 8150
1961 8124
1969 8707
1984 7392
2007 7756
2009 7574

Zum Ortsteilgebiet gehört die Ebenöde mit Amtshausberg und Steinberg mit ihren Waldbeständen. Die im übrigen Ortsteil dominierende Wohnbesiedlung erstreckt sich entlang der Langen Straße am südlichen Fuß des Amtshausberges. Sie setzt sich vom rechten Uferbereich des Forellenbaches bis auf den südlich davon liegenden Nordhang des Winterberges fort. An Gewerbebetrieben dominieren Dienstleister unterschiedlicher Funktion (Einzelhandel, Handwerk, Gastronomie etc.). Wie in vielen anderen kleinen Städten auch hat in den letzten Jahren das Leerstands-Problem immer größere Ausmaße angenommen. Industrie bzw. produzierendes Gewerbe ist nennenswert nicht mehr vorhanden. Besonders im Zuge der Einrichtung der Mindener Straße als Durchgangsstraße L778 über die Weser zum Ortsteil Uffeln wurden noch in den 1970er Jahren ansässige größere Betriebe in das Industriegebiet Hollwiesen im Ortsteil Valdorf umgesiedelt.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stadt Vlotho: Zahlen, Daten, Fakten. Abgerufen am 21. Mai 2014.