Vogelpark Abensberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vogelpark Abensberg
Vollständiger Name Vogel- und Tierpark Abensberg
Ort Welschenbach 3
93326 Abensberg
Fläche 2,8 Hektar
Tierarten ca. 50 Arten
Individuen ca. 400 Tiere
Organisation
Leitung Erika Klemisch
Trägerschaft privat
Flamingo VogelparkAbensberg LkrsKelheim Niederbayern.JPG

Flamingos

www.vogelpark-abensberg.de
Vogelpark Abensberg (Bayern)
Vogelpark Abensberg

Koordinaten: 48° 48′ 15″ N, 11° 49′ 34″ O

Der Vogelpark Abensberg ist ein auf privater Basis betriebener Kleinzoo in Abensberg im Landkreis Kelheim in Bayern.

Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park wurde in den Jahren 1994 und 1995 grundlegend erneuert. Eingebettet in die natürliche Umgebung eines 28.000 m² großen Waldareals, mit Teichen und Wasserläufen, werden hier südlich der Donau am Welschenbach heimische Land- und Wasservögel, aber auch eine Vielzahl von exotischen Vögeln aus allen Regionen der Welt gezeigt. Darunter sind Laufvögel wie Emus oder Nandus. Neben den Vögeln sind auch einige Säugetierarten wie Kängurus, Alpakas oder Hängebauchschweine zu sehen.

Entlaufene Kängurus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2000 brachen Unbekannte das Gehege der Kängurus auf, worauf vier von ihnen entliefen. Zwei kehrten unversehrt zurück, eines wurde überfahren und ein viertes blieb verschwunden. Dieses wurde dann nach zahlreichen Pressemeldungen angeblich im gesamten Gebiet Bayerns gesichtet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vogelpark Abensberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento vom 15. Oktober 2008 im Internet Archive)