Voißel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Voißel
Koordinaten: 50° 34′ 12″ N, 6° 33′ 36″ O
Höhe: 410–430 m ü. NHN
Einwohner: 239 (14. Jan. 2007)
Postleitzahl: 53894
Vorwahl: 02441

Voißel ist ein Ort am Nordrand der Eifel, der zur Stadt Mechernich im Kreis Euskirchen gehört. Er liegt am Rand des Nationalparks Eifel. Durch den Ort führt die der Kreisstraße 27 von Bleibuir zur Wallenthalerhöhe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dorfname Voißel hat im Wandel der Zeit viele unterschiedliche Schreibweisen durchlaufen:

  • 1493, Foissel
  • 1546, Fosselen
  • 1646, Vossel
  • 1791, Voihsel
  • und seit ca. dem Jahre 1955 wird der Name „Voißel“ geschrieben.

Die Herkunft des Namens ist bisher nicht eindeutig gesichert und es gibt derzeit zwei vage Vermutungen:

  • Fossa = Graben (in Anlehnung an den Graben, in dem das Dorf liegt)
  • Vos = Fuchs (Fuchsgehege, „hier haben sich sprichwörtlich die Füchse gute Nacht gesagt“)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonius-Kapelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzchronik[1]
1845 Erstellung Bauplan durch Werkmeister Heiliger
1846 Beschlussfassung zum Neubau der Kapelle
1854 Grundsteinlegung
1855 Baubeginn
1873 Benedizierung am 13. Juni zu Ehren des Schutzpatrons Antonius von Padua
1879 Guss der Kirchenglocke durch D. Rodenmacher
1925 Die Kapelle erhält elektrisches Licht

Alte Dorfschule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige einzügige Dorfschule an der Ritterstraße (K27) mit der markanten Aufschrift „Gott und dem König“, das heute als Wohnhaus genutzt wird.

Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Ort führt der Radfernweg Eifel-Höhen-Route, die als Rundkurs um und durch den Nationalpark Eifel verläuft.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Kapelle zu Voißel. Dorfgemeinschaft Voißel, archiviert vom Original am 28. September 2007; abgerufen am 25. Januar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]