Volker Neuhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Neuhaus (* 8. September 1943 in Breslau) ist ein deutscher Germanist und emeritierter Professor für Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln. Er lebt heute in Osnabrück.

Neuhaus studierte von 1962 bis 1968 Germanistik, evangelische Theologie und vergleichende Literaturwissenschaft in Bonn und Zürich und schloss sein Studium 1967 mit dem Staatsexamen ab. 1968 folgte die Promotion, 1975 die Habilitation. Von 1968 bis 1977 war er zunächst Referent, dann Abteilungsleiter für Literatur und bildende Kunst beim Kulturkreis des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Von 1977 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2008 lehrte er als Professor für deutsche Literatur an der Universität zu Köln.

Volker Neuhaus war Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft e. V. (Köln).

Tätigkeitsschwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Schwerpunkten der wissenschaftlichen Arbeit von Volker Neuhaus gehören die Beschäftigung mit den Werken von Johann Wolfgang von Goethe und Günter Grass, dessen Werkausgaben Neuhaus herausgibt, sowie die Detektivromanforschung. Von 1986 bis 2005 war er Herausgeber von DuMont's Kriminal-Bibliothek.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Typen multiperspektivischen Erzählens. Böhlau, Köln/Wien 1971 (Buchausgabe der Dissertation), ISBN 3-412-00871-0
  • Der zeitgeschichtliche Sensationsroman in Deutschland 1855-1878. „Sir John Retcliffe“ und seine Schule. E. Schmidt, Berlin 1980 (Buchausgabe der Habil.-Schrift), ISBN 3-503-01628-7
  • Günter Grass. 2., überarb. und erw. Auflage. Metzler, Stuttgart 1993 (Sammlung Metzler Bd. 179), ISBN 3-476-12179-8
  • Schreiben gegen die verstreichende Zeit. Zu Leben und Werk von Günter Grass. dtv, München 1997, ISBN 978-3-423-12445-4
  • Andre verschlafen ihren Rausch, meiner steht auf dem Papiere. Goethes Leben in seiner Lyrik. DuMont, Köln 2007, ISBN 978-3-8321-7985-4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]