Volksbank Gardelegen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank eG, Gardelegen
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Ernst-Thälmann-Straße 20
39638 Gardelegen
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 810 930 34[1]
BIC GENO DEF1 GA1[1]
Gründung 1859
Verband Genossenschaftsverband e.V.
Website www.volksbank-gardelegen.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 117,2 Mio. Euro
Einlagen 99,6 Mio. Euro
Kundenkredite 59,0 Mio. Euro
Mitarbeiter 35
Geschäftsstellen 3
Mitglieder 3.056
Leitung
Vorstand Andrea Lenz
Joachim Porsiel
Aufsichtsrat Günter Hoop (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank eG, Gardelegen ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel. Neben der Hauptstelle in Gardelegen unterhält die Bank Filialen in den Gardelegener Stadtteilen Letzlingen, Lindstedt, Mieste und Miesterhorst.

Geschäftsausrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank eG, Gardelegen ist eine Genossenschaftsbank und ist insofern dem genossenschaftlichen Förderauftrag und damit den Mitgliedern und Kunden in der Region in besonderer Weise verbunden. Die Aufgabe, die Mitglieder und Kunden zu fördern, ist bis heute ein wesentliches Kennzeichen der Bank. Wie im Verbund der Volksbanken und Raiffeisenbanken üblich, arbeitet auch die Volksbank eG Gardelegen mit verschiedenen Verbundpartnern zusammen. Hierzu zählen die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die Union Investment, die R+V Versicherung und die Teambank.

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank eG, Gardelegen versteht sich traditionell als Bank des Privatkunden und des Mittelstandes. Kerngeschäftsfelder sind das Kreditgeschäft sowie das Einlagen- und Vermittlungsgeschäft mit Privatkunden, Freiberuflern und mittelständischen Firmenkunden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1859 wurde in Gardelegen der „Vorschussverein zu Gardelegen“ gegründet. Um 1900 waren es dann Landwirte in den umliegenden Ortschaften, die die Spar- und Darlehenskassen (SDK) gründeten. 1948 erfolgte die Umfirmierung in Raiffeisenkasse, anschließend in Landwirtschaftliche Dorfgenossenschaften und danach in die Vereinigung der gegenseitigen Bauerhilfe (VdgB) bzw. in die Bäuerliche Handelsgenossenschaft (BHG).

In Gardelegen wurde 1951 die Deutsche Bauern-Bank eröffnet, die dann im Jahre 1990 mit der Raiffeisenbank Altmark Gardelegen eG verschmolzen ist. 1991 kam es in Gardelegen zu einer weiteren Fusion. Die Volksbank Gardelegen eG und die Raiffeisenbank Altmark Gardelegen eG fusionierten zur damaligen Raiffeisen-Volksbank eG, der heutigen Volksbank eG, Gardelegen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Jahresabschluss 2016 im eBundesanzeiger

Koordinaten: 52° 31′ 30,3″ N, 11° 23′ 36,3″ O