Volksbank Warendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Warendorf
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 412 625 01[1]
BIC GENO DEM1 AHL[1]
Gründung 17. Februar 1884
Verband Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.
Website www.volksbank-eg.de
Geschäftsdaten 2018[2]
Bilanzsumme 2.122,1 Mio. Euro
Einlagen 1.523,7 Mio. Euro
Kundenkredite 1.543,8 Mio. Euro
Mitarbeiter 366
Geschäftsstellen 27
Mitglieder 60.367
Leitung
Vorstand Rolf Weishaupt (Vors.)
Norbert Eickholt
Thomas Schmidt
Martin Weber
Aufsichtsrat Dirk Holterdorf (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland
Gebietskarte Volksbank eG, Warendorf

Die Volksbank eG mit Sitz in Warendorf ist eine deutsche Genossenschaftsbank. Sie entstand am 1. Januar 2015 aus der Fusion der Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf eG und der Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eG.[3]

Am 1. August 2019 hat sie rückwirkend zum Jahresbeginn mit der Volksbank im Ostmünsterland eG fusioniert.[4]

Die Volksbank gehört mit einem Kundenvolumen von ca. 5 Mrd. zu den größeren Volksbanken in Nordrhein-Westfalen.

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsgrundlagen sind das Genossenschaftsgesetz und die Satzung der Volksbank eG. Die Organe einer Genossenschaftsbank, so auch die der Volksbank eG, sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Mitgliedervertreterversammlung.

Der Vorstand der Volksbank eG besteht aus vier Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat bestellt wurden. Sie leiten die Bank eigenverantwortlich, vertreten sie nach außen und führen die Geschäfte. Der Vorstand ist dem Aufsichtsrat und den Mitgliedern der Bank zur Rechenschaft verpflichtet.

Der Aufsichtsrat wird von der Vertreterversammlung gewählt. Er überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes und kontrolliert die Geschäftsergebnisse. Der Aufsichtsrat prüft zudem den Jahresabschluss und berichtet einmal jährlich in der Vertreterversammlung über seine Tätigkeit und die Prüfung des Jahresabschlusses.[5]

Geschäftsgebiet und Kunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet erstreckt sich über den Ostteil des Kreises Warendorf sowie über den westlichen Teil des Kreises Gütersloh. Im Geschäftsgebiet werden 27 Filialen unterhalten. Neben dem juristischen Sitz der Genossenschaft in Warendorf gibt es Niederlassungen in Ahlen, Beelen, Clarholz, Ennigerloh, Harsewinkel, Neubeckum, Oelde, Sassenberg und Warendorf. Darüber hinaus gibt es weitere 18 Filialen, davon 10 SB-Filialen.[6]

Die Bank hat ca. 107.000 Kunden, davon sind etwa 60.000 Mitglieder und somit Teilhaber der Bank (Stand: 31. Dazember 2018)[7]

Verbundpartner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank eG arbeitet mit den nachfolgenden Partnern der Genossenschaftlichen Finanzgruppe zusammen:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank eG mit Sitz in der Kreisstadt Warendorf wurde am 17. Februar 1884[7] gegründet. Die heutige Bank ist durch mehrere Fusionen entstanden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen & Fakten
  3. Volksbank geht erfolgreich in die Fusion. Abgerufen am 8. August 2019.
  4. Grünes Licht für Verschmelzungsvertrag. Abgerufen am 19. August 2019.
  5. Volksbank eG Organe Gremien. Abgerufen am 8. August 2019.
  6. Volksbank eG Filiale suchen. Abgerufen am 8. August 2019.
  7. a b Volksbank eG Zahlen Fakten. Abgerufen am 8. August 2019.

Koordinaten: 51° 57′ 12″ N, 7° 59′ 11,4″ O