Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 2013

Die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 2013 fand vom 6. bis 14. September in Deutschland und der Schweiz statt. Die deutsche Mannschaft erreichte als Gastgeber ungeschlagen das Finale, das Weltmeister Russland mit 3:1 gewann. Russland hat kein Spiel und lediglich drei Sätze im gesamten Turnier verloren. Die Bronzemedaille gewann Belgien durch ein 3:2 gegen Titelverteidiger Serbien.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier begann mit einer Vorrunde in vier Gruppen (A–D) mit je vier Mannschaften. Für einen 3:0- oder einen 3:1-Sieg gab es drei Punkte, für einen 3:2-Sieg zwei Punkte, für eine 2:3-Niederlage einen Punkt und für eine 1:3- oder 0:3-Niederlage keinen Punkt. Bei Punktgleichheit entschied zunächst die Anzahl der gewonnenen Spiele und anschließend der Satzquotient. Bestand auch hier Gleichheit, entschied der Ballpunktquotient (BPQ) und zuletzt der direkte Vergleich der betroffenen Mannschaften. Die besten drei Teams jeder Gruppe erreichten die zweite Runde. Dort trafen zunächst Gruppendritte auf Gruppenzweite, bevor die jeweiligen Sieger auf einen Gruppenersten trafen. Die vier erfolgreichen Teams der zweiten Runde erreichten das Halbfinale. Die Verlierer der Halbfinals spielten um den dritten Platz, die Sieger ermittelten im Endspiel den neuen Europameister.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Mannschaft bei der EM

Die Kader und weitere Informationen zu allen Mannschaften gibt es auf der Unterseite Teilnehmer.

Spielplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Halle
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 1,181 9:2 8
2. TurkeiTürkei Türkei 1,162 6:5 5
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 1,026 7:6 5
4. SpanienSpanien Spanien 0,631 0:9 0
6. September Deutschland Spanien 3:0[1]
Niederlande Türkei 2:3[2]
7. September Spanien Türkei 0:3[3]
Deutschland Niederlande 3:2[4]
8. September Spanien Niederlande 0:3[5]
Türkei Deutschland 0:3[6]
Gruppe B in Zürich
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. BelgienBelgien Belgien 1,222 9:2 9
2. ItalienItalien Italien 1,222 7:4 6
3. FrankreichFrankreich Frankreich 0,895 5:8 2
4. SchweizSchweiz Schweiz 0,746 2:9 1
6. September Italien Schweiz 3:0[7]
Frankreich Belgien 1:3[8]
7. September Italien Frankreich 3:1[9]
Schweiz Belgien 0:3[10]
8. September Frankreich Schweiz 3:2[11]
Belgien Italien 3:1[12]


Gruppe C in Dresden
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. RusslandRussland Russland 1,202 9:2 9
2. KroatienKroatien Kroatien 1,175 7:3 6
3. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0,817 4:7 3
4. AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 0,861 1:9 0
6. September Aserbaidschan Kroatien 0:3[13]
Weißrussland Russland 1:3[14]
7. September Aserbaidschan Weißrussland 1:3[15]
Kroatien Russland 1:3[16]
8. September Weißrussland Kroatien 0:3[17]
Russland Aserbaidschan 3:0[18]
Gruppe D in Schwerin
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. SerbienSerbien Serbien 1,117 8:4 7
2. TschechienTschechien Tschechien 1,003 6:7 4
3. PolenPolen Polen 0,976 6:7 4
4. BulgarienBulgarien Bulgarien 0,924 6:8 3
6. September Serbien Bulgarien 2:3[19]
Tschechien Polen 3:2[20]
7. September Serbien Tschechien 3:0[21]
Bulgarien Polen 1:3[22]
8. September Tschechien Bulgarien 3:2[23]
Polen Serbien 1:3[24]


Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Play-offs Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
    11. September − Halle[25]        
10. September − Halle[26]
  DeutschlandDeutschland Deutschland  3
  KroatienKroatien Kroatien   3 13. September − Berlin[27]
    KroatienKroatien Kroatien   0  
  NiederlandeNiederlande Niederlande   2     DeutschlandDeutschland Deutschland   3
  11. September − Zürich[28]
10. September − Zürich[29]     BelgienBelgien Belgien   2  
  BelgienBelgien Belgien  3
  TschechienTschechien Tschechien   2 14. September − Berlin[30]
    FrankreichFrankreich Frankreich   2  
  FrankreichFrankreich Frankreich   3     DeutschlandDeutschland Deutschland   1
  11. September − Halle[31]
10. September − Halle[32]     RusslandRussland Russland   3
  RusslandRussland Russland   3
  TurkeiTürkei Türkei   3 13. September − Berlin[33]
    TurkeiTürkei Türkei   0  
  WeissrusslandWeißrussland Weißrussland   0     RusslandRussland Russland   3 Spiel um Platz 3
  11. September − Zürich[34]
10. September − Zürich[35]     SerbienSerbien Serbien   0   14. September − Berlin[36]
  SerbienSerbien Serbien  3
  ItalienItalien Italien   3   BelgienBelgien Belgien   3
    ItalienItalien Italien   0  
  PolenPolen Polen   0     SerbienSerbien Serbien   2

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Punkte Sätze
Finalrunden
1 RusslandRussland Russland 18 18:03
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 13 16:07
3 BelgienBelgien Belgien 14 17:09
4 SerbienSerbien Serbien 11 13:10
Aus im Viertelfinale
5 KroatienKroatien Kroatien 8 10:08
6 ItalienItalien Italien 9 10:07
7 TurkeiTürkei Türkei 8 09:08
8 FrankreichFrankreich Frankreich 5 10:13
Aus in den Play-offs
9 NiederlandeNiederlande Niederlande 6 09:09
10 TschechienTschechien Tschechien 5 08:10
11 PolenPolen Polen 4 06:10
12 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3 04:10
Aus in der Gruppenphase
13 BulgarienBulgarien Bulgarien 3 06:08
14 SchweizSchweiz Schweiz 1 02:09
15 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 0 01:09
16 SpanienSpanien Spanien 0 00:09

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wertvollste Spielerin (MVP) Tatjana Koschelewa RusslandRussland Russland
Beste Scorerin Lise Van Hecke BelgienBelgien Belgien
Beste Angreiferin Jovana Brakočević SerbienSerbien Serbien
Beste Blockerin Christiane Fürst DeutschlandDeutschland Deutschland
Beste Aufschlägerin Margareta Kozuch DeutschlandDeutschland Deutschland
Beste Libera Valérie Courtois BelgienBelgien Belgien
Beste Zuspielerin Jekaterina Pankowa RusslandRussland Russland
Beste Annahmespielerin Suzana Ćebić SerbienSerbien Serbien

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Europameisterschaft wurde in fünf Städten ausgetragen. Der einzige Austragungsort in der Schweiz war das Hallenstadion in Zürich.

Berlin Dresden Halle Schwerin Zürich
Max-Schmeling-Halle
Kapazität: 11.900
EnergieVerbund Arena
Kapazität: 6.000
Gerry-Weber-Stadion
Kapazität: 12.300
Sport- und Kongresshalle
Kapazität: 5.184
Hallenstadion
Kapazität: 13.000
Max-Schmeling-Halle Margon-Arena Gerry-Weber-Stadion Sport- und Kongresshalle Hallenstadion
2 Halbfinals
Spiel um Platz 3
Finale
6 Vorrundenspiele 6 Vorrundenspiele
2 Play-off-Spiele
2 Viertelfinals
6 Vorrundenspiele 6 Vorrundenspiele
2 Play-off-Spiele
2 Viertelfinals

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den beiden Gastgebern Deutschland und Schweiz waren die besten Mannschaften der Europameisterschaft 2011 direkt für die Endrunde 2013 qualifiziert. Dies waren Serbien, die Türkei, Italien, Polen und Russland.

Die restlichen Teilnehmer wurden in drei Qualifikationsrunden ermittelt. In der ersten Runde gab es nur eine Begegnung mit Hin- und Rückspiel. Lettland setzte sich am 12. und 20. Mai 2012 mit zwei 3:0-Siegen gegen Zypern durch und erreichte die zweite Runde, die im September 2012 stattfand. Dort waren die 24 Teilnehmer in sechs Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe fanden zwei Turniere statt, in denen die Mannschaften gegeneinander antraten. Die sechs Gruppensieger waren für die EM 2013 qualifiziert. Die Gruppenzweiten ermittelten in der dritten Runde die letzten EM-Teilnehmer.

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. SpanienSpanien Spanien 1,117 17:8 14
2. SlowakeiSlowakei Slowakei 1,221 16:6 14
3. IsraelIsrael Israel 0,969 11:8 8
4. SchwedenSchweden Schweden 0,629 0:15 0
Erstes Turnier in Poprad
7. September Israel Spanien 3:2
Slowakei Schweden 3:0
8. September Spanien Schweden 3:0
Israel Slowakei 0:3
9. September Schweden Israel 0:3
Slowakei Spanien 2:3
Zweites Turnier in Ra’anana
14. September Slowakei Spanien 2:3
Schweden Israel 0:3
15. September Spanien Schweden 3:0
Israel Slowakei 1:3
16. September Schweden Slowakei 0:3
Israel Spanien 1:3
Gruppe B
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 1,440 18:2 17
2. UkraineUkraine Ukraine 1,294 14:7 13
3. GriechenlandGriechenland Griechenland 0,863 6:12 6
4. DanemarkDänemark Dänemark 0,575 1:15 0
Erstes Turnier in Apeldoorn
7. September Niederlande Dänemark 3:0
Ukraine Griechenland 3:0
8. September Dänemark Griechenland 0:3
Niederlande Ukraine 3:0
9. September Dänemark Ukraine 1:3
Griechenland Niederlande 0:3
Zweites Turnier in Juschne
14. September Griechenland Ukraine 0:3
Dänemark Niederlande 0:3
15. September Ukraine Niederlande 2:3
Griechenland Dänemark 3:0
16. September Ukraine Dänemark 3:0
Niederlande Griechenland 3:0


Gruppe C
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 1,535 18:0 18
2. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1,130 12:8 12
3. FinnlandFinnland Finnland 0,894 8:14 5
4. OsterreichÖsterreich Österreich 0,702 2:15 1
Erstes Turnier in Salo
7. September Aserbaidschan Österreich 3:0
Finnland Weißrussland 1:3
8. September Aserbaidschan Weißrussland 3:0
Österreich Finnland 0:3
9. September Weißrussland Österreich 3:0
Finnland Aserbaidschan 0:3
Zweites Turnier in Baku
14. September Österreich Weißrussland 0:3
Aserbaidschan Finnland 3:0
15. September Weißrussland Finnland 3:1
Österreich Aserbaidschan 0:3
16. September Finnland Österreich 3:2
Aserbaidschan Weißrussland 3:0
Gruppe D
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. KroatienKroatien Kroatien 1,363 16:3 15
2. RumänienRumänien Rumänien 1,253 15:5 15
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0,893 7:12 6
4. PortugalPortugal Portugal 0,631 0:18 0
Erstes Turnier in Piatra Neamț
7. September Kroatien Großbritannien 3:0
Rumänien Portugal 3:0
8. September Großbritannien Portugal 3:0
Rumänien Kroatien 3:1
9. September Portugal Kroatien 0:3
Großbritannien Rumänien 1:3
Zweites Turnier in Rovinj
14. September Portugal Rumänien 0:3
Kroatien Großbritannien 3:0
15. September Rumänien Großbritannien 3:0
Portugal Kroatien 0:3
16. September Großbritannien Portugal 3:0
Kroatien Rumänien 3:0


Gruppe E
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. BelgienBelgien Belgien 1,365 16:3 15
2. FrankreichFrankreich Frankreich 1,286 15:4 15
3. SlowenienSlowenien Slowenien 0,932 6:12 6
4. MontenegroMontenegro Montenegro 0,558 0:18 0
Erstes Turnier in Maribor
7. September Frankreich Slowenien 3:0
Montenegro Belgien 0:3
8. September Slowenien Montenegro 3:0
Belgien Frankreich 1:3
9. September Slowenien Belgien 0:3
Montenegro Frankreich 0:3
Zweites Turnier in Kortrijk
14. September Montenegro Slowenien 0:3
Frankreich Belgien 0:3
15. September Slowenien Frankreich 0:3
Belgien Montenegro 3:0
16. September Frankreich Montenegro 3:0
Belgien Slowenien 3:0
Gruppe F
Platz Team BPQ Sätze Punkte
1. BulgarienBulgarien Bulgarien 1,303 18:4 16
2. TschechienTschechien Tschechien 1,319 16:7 14
3. UngarnUngarn Ungarn 0,838 7:14 6
4. LettlandLettland Lettland 0,664 2:18 0
Erstes Turnier in Warna
7. September Ungarn Tschechien 0:3
Bulgarien Lettland 3:0
8. September Tschechien Lettland 3:0
Bulgarien Ungarn 3:0
9. September Lettland Ungarn 1:3
Tschechien Bulgarien 2:3
Zweites Turnier in Budaörs
14. September Tschechien Bulgarien 2:3
Lettland Ungarn 1:3
15. September Bulgarien Lettland 3:0
Tschechien Ungarn 3:1
16. September Lettland Tschechien 0:3
Ungarn Bulgarien 0:3


Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 1. Juni 2013 ausgetragen, die Rückspiele fanden eine Woche später statt.

1./6. Juni WeissrusslandWeißrussland Weißrussland SlowakeiSlowakei Slowakei 3:0, 1:3
1./8. Juni RumänienRumänien Rumänien TschechienTschechien Tschechien 0:3, 1:3
1./8. Juni UkraineUkraine Ukraine FrankreichFrankreich Frankreich 3:1, 2:3
  • Golden Set: Slowakei − Weißrussland 14:16, Frankreich − Ukraine 15:11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielbericht Deutschland-Spanien
  2. Spielbericht Niederlande-Türkei
  3. Spielbericht Spanien-Türkei
  4. Spielbericht Deutschland-Niederlande
  5. Spielbericht Spanien-Niederlande
  6. Spielbericht Türkei-Deutschland
  7. Spielbericht Italien-Schweiz
  8. Spielbericht Frankreich-Belgien
  9. Spielbericht Italien-Frankreich
  10. Spielbericht Schweiz-Belgien
  11. Spielbericht Frankreich-Schweiz
  12. Spielbericht Belgien-Italien
  13. Spielbericht Aserbaidschan-Kroatien
  14. Spielbericht Weißrussland-Russland
  15. Spielbericht Aserbaidschan-Weißrussland
  16. Spielbericht Kroation-Russland
  17. Spielbericht Weißrussland-Kroatien
  18. Spielbericht Russland-Aserbaidschan
  19. Spielbericht Serbien-Bulgarien
  20. Spielbericht Tschechien-Polen
  21. Spielbericht Serbien-Tschechien
  22. Spielbericht Bulgarien-Polen
  23. Spielbericht Tschechien-Bulgarien
  24. Spielbericht Polen-Serbien
  25. Spielbericht Deutschland-Kroatien
  26. Spielbericht Kroatien-Niederlande
  27. Spielbericht Deutschland-Belgien
  28. Spielbericht Belgien-Frankreich
  29. Spielbericht Tschechien-Frankreich
  30. Spielbericht Deutschland-Russland
  31. Spielbericht Russland-Türkei
  32. Spielbericht Türkei-Weißrussland
  33. Spielbericht Russland-Serbien
  34. Spielbericht Serbien-Italien
  35. Spielbericht Italien-Polen
  36. Spielbericht Belgien-Serbien