Volleyball-Europameisterschaft der Männer 1951

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Volleyball-Europameisterschaft der Männer 1951 fand vom 12. bis 22. September in Paris statt. Erstmals nahmen zehn Mannschaften an dem Turnier teil. Die deutsche Mannschaft gehörte nicht dazu. Die Sowjetunion verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr ohne Satzverlust.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst fand eine Vorrunde statt, in der die zehn Teilnehmer in zwei Dreier- und eine Vierergruppe eingeteilt wurden. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe spielten in der Finalgruppe „jeder gegen jeden“ um den Titel. Die restlichen vier Teams ermittelten in einer zweiten Gruppe die Plätze sieben bis zehn.

Spielplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A
Platz Team S N Sätze
1. Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion 2 0 6:0
2. BelgienBelgien Belgien 1 1 3:3
3. ItalienItalien Italien 0 2 0:6
Gruppe B
Platz Team S N Sätze
1. Bulgarien 1948Bulgarien Bulgarien 3 0 9:1
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 2 1 7:3
3. PortugalPortugal Portugal 1 2 3:7
4. NiederlandeNiederlande Niederlande 0 3 1:9
15. September Belgien Italien 3:0
16. September Sowjetunion Italien 3:0
17. September Sowjetunion Belgien 3:0
15. September Jugoslawien Portugal 3:0
16. September Bulgarien Jugoslawien 3:1
Portugal Niederlande 3:1
17. September Jugoslawien Niederlande 3:0
Bulgarien Portugal 3:0
18. September Bulgarien Niederlande 3:0
Gruppe C
Platz Team S N Sätze
1. Rumänien 1948Rumänien Rumänien 2 0 6:1
2. FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 4:3
3. IsraelIsrael Israel 0 2 0:6
15. September Frankreich Israel 3:0
16. September Rumänien Frankreich 3:1
17. September Rumänien Israel 3:0

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalgruppe
Platz Team S N Sätze
1. Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion 5 0 15:0
2. Bulgarien 1948Bulgarien Bulgarien 3 2 11:8
3. FrankreichFrankreich Frankreich 3 2 9:11
4. Rumänien 1948Rumänien Rumänien 2 3 10:9
5. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 2 3 8:11
6. BelgienBelgien Belgien 0 5 1:15
Gruppe 7–10
Platz Team S N Sätze
1. PortugalPortugal Portugal 3 0 9:2
2. ItalienItalien Italien 2 1 8:3
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 1 2 3:8
4. IsraelIsrael Israel 0 3 2:9
18. September Sowjetunion Jugoslawien 3:0
Frankreich Bulgarien 3:2
Rumänien Belgien 3:0
19. September Jugoslawien Rumänien 3:2
Sowjetunion Frankreich 3:0
Bulgarien Belgien 3:0
20. September Bulgarien Jugoslawien 3:0
Sowjetunion Rumänien 3:0
Frankreich Belgien 3:0
21. September Frankreich Jugoslawien 3:2
Sowjetunion Belgien 3:0
Bulgarien Rumänien 3:2
22. September Jugoslawien Belgien 3:0
Sowjetunion Bulgarien 3:0
Rumänien Frankreich 3:0
19. September Portugal Italien 3:2
Niederlande Israel 3:2
20. September Italien Israel 3:0
Portugal Niederlande 3:0
21. September Italien Niederlande 3:0
Portugal Israel 3:0

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
2. Bulgarien 1948Bulgarien Bulgarien
3. FrankreichFrankreich Frankreich
4. Rumänien 1948Rumänien Rumänien
5. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
6. BelgienBelgien Belgien
7. PortugalPortugal Portugal
8. ItalienItalien Italien
9. NiederlandeNiederlande Niederlande
10. IsraelIsrael Israel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]