Volvo 460

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volvo
Volvo 460 (1993–1996)

Volvo 460 (1993–1996)

460
Produktionszeitraum: 1989–1996
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,0 Liter
(57–88 kW)
Dieselmotor:
1,9 Liter (66 kW)
Länge: 4405 mm
Breite: 1686 mm
Höhe: 1404 mm
Radstand: 2505 mm
Leergewicht: 1066 kg
Vorgängermodell Volvo 360
Nachfolgemodell Volvo S40

Der Volvo 460 ist eine Stufenhecklimousine der 400er-Serie (440/460/480), die von Anfang 1989 bis Mitte 1996 gebaut wurde.

Von 1989 bis 1992 war er zunächst nur mit 1,7-Liter-Ottomotoren verfügbar, einem Saugmotor mit Vergaser und 59 kW (80 PS) oder 66 kW (90 PS), der mit Katalysator 57 kW (77 PS) oder 64 kW (87 PS) leistete. Er war auch mit Benzineinspritzung und 78 kW (106 PS) erhältlich, mit Katalysator leistete er so 75 kW (102 PS). Hinzu kam ein mit Turbolader aufgeladener Motor mit 88 kW (120 PS).

Nach der großen Modellpflege im Herbst 1993 war er mit verschiedenen Otto- und Dieselmotoren verfügbar, deren Hubraum von 1,6 bis 2,0 Liter reichte und die zwischen 60 und 88 kW (82–120 PS) leisteten. Sie wurden von Renault gebaut, aber die Renault-Konstruktionen waren mit Hilfe des Porsche-Entwicklungszentrums in Weissach für Volvo technisch verfeinert worden. Am meisten gefragt war der 460 in der 1.8-i-Version mit 66 kW (90 PS). Als Getriebe waren ein Fünfgang-Handschaltgetriebe sowie ein ZF-Vierstufen-Automatikgetriebe oder ein automatisches stufenloses Schubgliederbandgetriebe lieferbar.

Ab Herbst 1993 gab es auch einen 1,9-Liter-Turbodiesel-Motor von Renault, der 66 kW (90 PS) leistet. Serienmäßig sind hier ein Ladeluftkühler sowie ein Oxidations-Katalysator zur Abgasreinigung. Dieser Motor wurde nur mit dem Fünfgang-Handschaltgetriebe angeboten.

Produziert wurde der Volvo 460 im ehemaligen DAF-Werk Born (Niederlande) von Nedcar, das später in ein Gemeinschaftsunternehmen von Mitsubishi und Volvo überging.

Motoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren
Modell Hubraum Max. Leistung Max. Drehmoment Motorcode Gemischaufbereitung Katalysator Bauzeitraum
1.6 1596 cm³ 61 kW (83 PS) bei 5500 min−1 125 Nm bei 4000 min−1 B16F109 Einspritzung ja 1993–1996
1.7 1721 cm³ 59 kW (80 PS) bei 5400 min−1 128 Nm bei 3300 min−1 B18K102 Vergaser nein 1989–1990
57 kW (78 PS) bei 5400 min−1 127 Nm bei 3300 min−1 B18K(D)102 ja
66 kW (90 PS) bei 5800 min−1 131 Nm bei 3600 min−1 B18KP111 nein
64 kW (87 PS) bei 5700 min−1 130 Nm bei 3600 min−1 B18KP(D)111 ja
78 kW (106 PS) bei 5500 min−1 145 Nm bei 3900−1 B18EP115 Einspritzung nein
75 kW (102 PS) bei 5600 min−1 142 Nm bei 3900 min−1 B18EP(FP)115(/230) ja 1989–1996
1.7 Turbo 88 kW (120 PS) bei 5500 min−1 175 Nm bei 3300 min−1 B18FT(M)107 ja/nein
1.8 1794 cm³ 66 kW (90 PS) bei 6000 min−1 140 Nm bei 2500 min−1 B18U10/3200/203 Einspritzung ja 1990–1996
2.0 1998 cm³ 75 kW (102 PS) bei 5500 min−1 160 Nm bei 2700 min−1 B20U117 Einspritzung ja 1993–1996
81 kW (110 PS) bei 5500 min−1 165 Nm bei 3500 min−1 B20F116
Dieselmotoren
Modell Hubraum Max. Leistung Max. Drehmoment Motorcode Gemischaufbereitung Katalysator Bauzeitraum
1.9 TD 1870 cm³ 66 kW (90 PS) bei 4500 min−1 180 Nm bei 2250 min−1 D19T204 Wirbelkammereinspritzung ja 1993–1996

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Volvo 460 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien