Vorarlberger Landestheater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theater am Kornmarkt in Bregenz

Das Vorarlberger Landestheater ist ein Theater mit festem Schauspielensemble und zahlreichen Gästen in Bregenz. Es bietet von September bis Juni einen fixen Spielbetrieb für die Stadt Bregenz und das Land Vorarlberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Theater für Vorarlberg wurde 1945 gegründet. Das Stammhaus ist das Theater am Kornmarkt in Bregenz. Zudem spielt das Theater an mehreren Gastspielorten im Land Vorarlberg. Der Spielplan ist von zeitgenössischen und klassischen Schauspielen geprägt, hinzu kommen Aufführungen für Jugendliche und Kinder. Pro Spielzeit wird ein Opernproduktion gezeigt.

Theater am Kornmarkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptspielstätte ist das Bregenzer Kornhaus, von 1838 bis 1840 nach den Plänen des Architekten Josef Hirn am Kornmarkt errichtet. Das Gebäude liegt an dem 2010–2013 neugestalteten Kornmarktplatz. Die Hauptgiebelfassade ist nüchtern gestaltet und hat eine offene Arkadenvorhalle auf Sandsteinpfeilern und seitlichen Blendarkaden. Von 1951 bis 1955 wurde das Kornhaus nach den Plänen von Willibald Braun und Wilhelm Braun zu einem regulären Theaterhaus – dem heutigen Vorarlberger Landestheater – umgebaut. Die Innenausstattung und die Ausgestaltung des Foyers übernahmen der Maler Hubert Berchtold 1956 mit einem Mosaik und der Maler Fritz Krcal 1957 mit einer Malerei. Unter Leitung des Architekten Helmut Kuess fanden vom 1993 bis 1995 Umbau- und Sanierungsarbeiten statt. Als zweite Spielstätte steht seither auch das KLEINE HAUS zur Verfügung. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Aktuell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Theatergebäude am Kornmarkt stand bis 2013 unter der Leitung des Kulturamt Bregenz. Seither wird das Gebäude von der Stadt Bregenz ganzjährig an das Landestheater vermietet. Mit 9 bis 10 Premieren im GROSSEN HAUS bietet das Theater über das Jahr einen abwechslungsreichen Spielplan, der ein Weihnachtsstück für Familien und in Kooperation mit dem Symphonieorchester Vorarlberg eine Opernproduktion beinhaltet.

Intendanten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1945–1948: Kurt Kaiser
  • 1948–1955: Fritz Klingenbeck
  • 1955–1966: Richard Wegeler
  • 1966–1970: Alex Freihart
  • 1970–1999: Bruno Felix
  • 2000–2009: Harald Petermichl
  • 2010–2017: Alexander Kubelka[1]
  • 2017–2018: Britta Kampert[2]
  • ab August 2018: Stephanie Gräve[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dehio Vorarlberg 1983, Bregenz, Profanbauten, Kornmarktstraße 1, Theater am Kornmarkt, S. 102.
  • 40 Jahre Berufstheater in Vorarlberg. 1945 - 1985. Theater für Vorarlberg, Bregenz 1984, 112 Seiten.
  • 50 Jahre Berufstheater in Vorarlberg. 1945 - 1995. Theater für Vorarlberg, Bregenz 1995, 255 Seiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Theater am Kornmarkt (Bregenz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. orf.at: Intendant verlässt Landestheater. Artikel vom 11. Oktober 2017, abgerufen am 11. Oktober 2017.
  2. derStandard.at: Britta Kampert übernimmt interimistisch Vorarlberger Landestheater. Artikel vom 2. November 2017, abgerufen am 1. Dezember 2017.
  3. orf.at: Neue Landestheater-Intendantin Stephanie Gräve. Artikel vom 12. Dezember 2017, abgerufen am 12. Dezember 2017.

Koordinaten: 47° 30′ 16,5″ N, 9° 44′ 50,2″ O