Vorlage:FN

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lokale Fußnoten setzen: Anmerkungszeichen platzieren.

Zusammen mit Vorlage:FNZ können – unabhängig von der Technik der Einzelnachweise mit <ref>…</ref> und <references /> – Anmerkungen eingefügt werden; etwa in Tabellen.
Diese Vorlage wird nicht für Belegung von Informationen mit Quellen in Literatur und Medien im Fließtext verwendet.

Vorlagenparameter

Zeichen1
Anmerkungszeichen
Beispiel
*)
Gruppierunggruppe
Gemeinsamer Code, um mehrere Fußnoten in Gruppen zusammenzufassen
Beispiel
A

Lokale Fußnoten setzen: Anmerkungszeichen platzieren

Vorlagenparameter

Diese Vorlage bevorzugt Inline-Formatierung von Parametern.

ParameterBeschreibungTypStatus
Zeichen1

Anmerkungszeichen

Beispiel
*)
Zeileerforderlich
Gruppierunggruppe

Gemeinsamer Code, um mehrere Fußnoten in Gruppen zusammenzufassen

Beispiel
A
Zeileoptional

Verwendung

Die Vorlage:FN setzt die Referenz für eine Fußnote. Der Bezeichner, der im Text auf die Fußnote hinweist, kann frei gewählt werden. Möglich sind Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen wie «*», «†» und ähnliches, aber auch beliebige längere Kombinationen und Worte. Es wird empfohlen, Zahlen nicht so zu verwenden, dass sie mit den Einzelnachweisen verwechselt werden können (die eckige Klammerung ist in Vorlagen ohnehin nicht möglich): Wenn Zahlen verwendet werden, bietet sich etwa eine einseitige oder beidseitige runde Klammerung an (siehe auch unten bei Sonderzeichen). Die Vorlage:FN setzt nur die Referenz. Das Zeichen (die eigentliche Fußnote) wird mit der Vorlage:FNZ gesetzt. Mit der Vorlage:FNBox können mehrere Vorlage:FNZ-Instanzen gruppiert werden (entspricht <ref group>).

Hinweis: Zur Zeit (Mai 2019) scheint die Verwendung des Gleichheitszeichens = im Text der Vorlage Vorlage:FNZ zu bewirken, dass der gesamte Text nicht angezeigt wird.

Wichtig Ein Fußnotenapparat (die Gesamtheit der Fuß- oder Endnoten eines Werkes) ist in der Wikipedia, außer für Belege, nicht erwünscht. Alle relevanten Informationen sollen im Fließtext stehen, alle irrelevanten Informationen weggelassen werden.
Wirklich notwendige Anmerkungen, die weder im Fließtext noch bei den Einzelnachweisen stehen sollen, weil sie in der Nähe des jeweiligen Textes bleiben sollen, können mit dieser Vorlage oder mit Hilfe der group-Funktion des allgemeinen Einzelnachweissystems gesetzt werden.

Geeignet ist die Vorlage:FN oder die group-Funktion

  • für Tabellenannotierung, um die Tabelle schlank zu halten und die Bemerkungen direkt unterhalb anzuordnen,
  • in Infoboxen,
  • gemeinsamen Anmerkungen zu mehreren Artikelelementen (Bildunterschrift und Tabelle)
  • und ähnlichem.

Die Vorlage:FN erlaubt Sprung und Rücksprung durch einen Mausklick auf den Bezeichner. Wird derselbe Bezeichner mehrfach eingesetzt, so erfolgt der Rücksprung allerdings nur auf die erste Note. Sie ist also für eine gemeinsame Anmerkung an mehreren Stellen nicht geeignet, sofern diese nicht eng beisammen stehen.(x)

Syntax

Vorlage:FN

Beispiel FN
Eingabe Ausgabe
Fließtext{{FN|Zeichen}} Fließtext FließtextZeichen Fließtext

Das Format in FN und FNZ muss identisch sein, innerhalb von FN kann dem Zeichen aber ein Leerzeichen nachgestellt werden, um mehrere Fußnoten optisch zu trennen.(x)

Durch Angabe des optionalen Parameters gruppe ändert sich die Anzeige nicht, er macht es aber möglich, innerhalb eines Artikels mehrmals das gleiche Symbol als Fußnote zu benutzen, indem sie verschiedenen Gruppen zugewiesen werden. FN und FNZ mit gleicher Gruppe und gleichem Symbol verlinken aufeinander.

Beispiel FN mit Gruppierung
Eingabe Ausgabe
Fließtext{{FN|Zeichen|gruppe=Gruppe}} FließtextZeichen

Vorlage:FNZ

Beispiel FNZ
Eingabe Ausgabe
{{FNZ|Zeichen|Anmerkung}}
Zeichen Anmerkung

Steht Text hinter der Vorlage, erfolgt ein Umbruch:

Beispiel FNZ mit Umbruch
Eingabe Ausgabe
{{FNZ|Zeichen|Anmerkung}}Fließtext
Zeichen Anmerkung
Fließtext

Mit zusätzlicher (beliebiger) Kennzeichnung (3. Parameter, nach dem Anmerkungstext) erfolgt gar kein Umbruch. So kann zwischen zwei Textstellen hin und her verwiesen werden:

Beispiel FNZ ohne Umbruch
Eingabe Ausgabe
Fließtext {{FNZ|Zeichen|Anmerkung|inline}} Fließtext Fließtext Zeichen Anmerkung Fließtext

Die Bezeichnung des Parameters sollte so gewählt werden, dass der Sinn seiner Verwendung erkennbar ist.

Wird der Parameter gruppe in FN verwendet, muss er auch hier verwendet werden. In der Darstellung gibt es wieder keinen Unterschied:

Beispiel FNZ mit Gruppierung
Eingabe Ausgabe
Fließtext {{FNZ|Zeichen|gruppe=Gruppe|Anmerkung|inline}} Fließtext Fließtext Zeichen Anmerkung Fließtext


Vorlage:FNBox

Die Vorlage FNBox erzeugt zur optischen Trennung eine Linie von 8 em Länge und eine Einrückung von 0,8 em.

Die Eingabe von …

{{FNBox|
  {{FNZ|(Zeichen1)|Eine Anmerkung zum Text}}
  {{FNZ|(Zeichen2)|Eine weitere Anmerkung zum Text}}
}}

… bewirkt folgendes Aussehen:

(Zeichen1) Eine Anmerkung zum Text
(Zeichen2) Eine weitere Anmerkung zum Text


Verwendungsbeispiel

Aus Speiseeis, mit der Referenzierung der Anmerkungen mit dem ref-Tag: Erläuterungen und Quellen sind getrennt.

Eismarkt nach Verkaufsart
Produktsparte* DE1 AT2 US3
Eissalons, Eisdielen, Konditoreien 16 16 11,6(b) (x)
Softeis (Eismaschinen) 03 03 k. A.
Industrielles Gastro-Eis 81(a) 21 86(c)
Kleinpackungen (Eis am Stiel) 22
Großpackungen 38
* Angaben in Prozent Marktvolumen
1 Deutschland: Produktion 2005
(a) Markeneis insg.
2 Österreich: Verkauf 2008, Quelle: SN/APA/Eskimo/Nielsen[1]
3 Vereinigte Staaten: Verkauf 2003, Quelle: IDFA[2]
(b) Eissalons sind in den USA unüblich: Detailhandel findet statt in Convenience Shops 11,4 %; Drug Stores 0,2 %, Quelle: IDFA/Mintel[2]
(c) 80 % des Verkaufs im Supermarkt in half-gallon containers (etwa 2-Liter-Packungen), Quelle: IDFA/IRI, 2001[2]

Einzelnachweise: (Am Ende des Artikel)

  1. Einzelnachweis SN
  2. a b c Einzelnachweis IDFA

Quelltext

{| class="wikitable"
|+ Eismarkt nach Verkaufsart
|-
! Produktsparte{{FN|*}} || DE{{FN|1}} || AT{{FN|2}} || US{{FN|3}}
|-
| Eissalons, Eisdielen, Konditoreien || 16 || 16 || 11,6{{FN|(b)}}&nbsp;{{FN|(x)}}
|-
| Softeis (Eismaschinen) || {{0}}3 || {{0}}3 || k. A.
|-
| Industrielles Gastro-Eis || rowspan="3" | 81{{FN|(a)}} || 21 || rowspan="3" | 86{{FN|(c)}}
|-
| Kleinpackungen (Eis am Stiel) ||<!--||--> 22 <!--||-->
|-
| Großpackungen ||<!--||--> 38 <!--||-->
|}
{{FNZ|*|Angaben in Prozent Marktvolumen}}
{{FNBox|
{{FNZ|1|Deutschland: Produktion 2005}}
{{FNZ|(a)| Markeneis insg.}}
{{FNZ|2|Österreich: Verkauf 2008, Quelle: SN/APA/Eskimo/Nielsen<ref name="SN 2009-04-21">Einzelnachweis SN</ref>}}
{{FNZ|3|Vereinigte Staaten: Verkauf 2003, Quelle: IDFA<ref name="IDFA-2">Einzelnachweis IDFA</ref>}}
{{FNZ|(b)|Eissalons sind in den USA unüblich: Detailhandel findet statt in [[Convenience Shop]]s 11,4 %; [[Drug Store]]s 0,2 %, Quelle: IDFA/Mintel<ref name="IDFA-2" />}}
{{FNZ|(c)|80 % des Verkaufs im Supermarkt in ''half-gallon containers'' (etwa 2-Liter-Packungen), Quelle: IDFA/IRI, 2001<ref name="IDFA-2" />}}
}}

Sonderzeichen

Sternchen

Im Prinzip sind „normale“ Sternchen * (ASCII 42 bzw. 2A) und entsprechend **, ***, **** usw. möglich. Das Zeichen hat den Nachteil, dass es „von Natur aus“ hochgestellt ist und von der Vorlage noch einmal erhöht wird – mischt man also Sternchen und Buchstaben, ergeben sich Höhenunterschiede:

TextText* a

Besser ist es, auf das Malzeichen U+2217, HTML-Entity &lowast; auszuweichen, das sauber dargestellt wird und in den allermeisten Browsern implementiert ist:

TextText a, TextText∗∗, TextText∗∗∗

Das Verwendungsbeispiel zeigt einen Fall, wo das überhohe ASCII-Sternchen im Spaltenkopf nicht unbedingt stört.

Umschlossene Zeichen

Unicode bietet noch eine Anzahl Umschlossene alphanumerische Zeichen, wie «⑴», «⒜», die praktisch wären , aber mit Bedacht einzusetzen sind, da sie in vielen einfachen Schriftarten nicht enthalten sind. Hier ist normales (1) (a) sicherlich besser.

Eine Anmerkung

(x) Diese Anmerkung dokumentiert die Verwendung des geschützten Leerzeichens zur Trennung der Fußnoten ohne Umbruch: {{FN|(b)}}&nbsp;{{FN|(x)}}.
Zu beachten ist, dass das Leerzeichen sich außerhalb der Vorlageneinbindung befinden muss, anderenfalls funktioniert die gegenseitige Verlinkung zwischen Referenz und Fußnote nicht.
Beim Mausklick auf das „x“ kann nachvollzogen werden, dass der Rücksprung nur auf die erste Note im Artikel erfolgt, und nicht auf die ebenfalls mit einem „x“ gekennzeichnete Fußnote in die Tabelle.

Alternative

Wie schon erwähnt, lassen sich Fußnoten auch mit den sogenannten refs realisieren. Die Kennzeichnung im Text erfolgt hier automatisch durch eine fortlaufende Zahl mit vorangestellter Gruppenbezeichnung, während sich bei Benutzung der Vorlage der dargestellte Bezeichner frei wählen lässt; etwa nur ein einzelnes Zeichen wie * oder nur die Ziffern 1, 2, 3.

Beispiel
Eins Zwei
1 10000[B 1]
2 20009
  1. Messung mit Messmethode M2

Quelltext

{| class="wikitable"
|+ Beispiel
! Eins !! Zwei
|-
| 1 || 10000<ref group="B">Messung mit Messmethode M<sub>2</sub></ref>
|-
| 2 || 20009
|}
<references group="B" />