Vorlage Diskussion:Navigationsleiste Berliner Fern- und Regionalbahnhöfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Potsdamer Platz[Quelltext bearbeiten]

Berlin Potsdamer Platz ist ein Regionalbahnhof und kein Fernbahnhof (er gehört zur Bahnhofskategorie 4). Daher nehme ich den Bahnhof aus der Navigationsleiste wieder heraus. --81.184.45.73 22:16, 6. Feb. 2007 (CET)

Mag ja sein, dass die Bahn ihn in diese Kategorie schiebt, aber der Interconnex hält dort. Dieser zählt zu den Fernzügen und somit ist PP ein Fernverkehrshalt. -- Platte Drück mich! 22:25, 6. Feb. 2007 (CET)
Seit Dezember 2011 hält der InterConnex neu in Südkreuz statt Potsdamer Platz. --Holladio (Diskussion) 10:23, 26. Jul. 2012 (CEST)

Sinn dieser Leiste?[Quelltext bearbeiten]

Mir wird, vorsichtig gesagt, der Sinn dieser Leiste nicht klar. Anscheinend geht es wider den üblichen Regeln (Relevanz vergeht nicht!) nur um *aktuelle* Fernbahnhöfe (genauer gesagt, um Halte der Zuggattungen ICE, IC, EC, D, NZ und entsprechender Produkte privater Anbieter). Da wären Potsdamer Platz und Flughafen Schönefeld aber falsch, denn beide haben aktuell keinen Fernzughalt mehr.

Und auch Alex und Friedrichstraße sind arg grenzwertig: nur der wochenendliche Ausflugzug in den Harz hält noch dort. So etwas als "Fernbahnhalt" anzusehen, ist eine krümelkackerische Pufferküsserspielerei mit Zugggattungen, aber kein ernsthafter enzyklopädischer Inhalt.

Und wenn man meint, nur die aktuellen Halte (und keine vergangenen) aufzunehmen, dann gehören auch keine zukünftigen (Flughafen BER) rein!

Innerhalb der Leiste ist Wannsee falsch einsortiert, denn das ist IC-Halt, gehört also nach oben.

Diverse weitere Bahnhöfe waren früher auch Halte von Fernverkehrszügen im heutigen Sinne: Karlshorst, Schöneweide, Baumschulenweg, Spandau, Hbf (heute Stresow), Charlottenburg; hinzu kommen die ganzen Kopfbahnhöfe. Historisch (und auch heute noch betrieblich) gesehen ist "Fernbahnhof" in Berlin das Gegenstück zu "S-Bahnhof". Die Bezeichnung meint auch die, die man heute als "Regionalbahnhof" bezeichnet (was der Titel dieser Navileiste völlig negiert).

In dieser Form ist es nicht einmal ein Themenring, in dieser Form ist es reine Wilkür. Wenn man sie wirklich (nicht sonderlich enzyklopädisch) an den aktuellen Halten von ICE, IC & Co. festmacht, dann sollte das a) im Lemma klar genannt werden, und b) auf jeden Fall Flughafen Schönefeld, Potsdamer Platz sowie BER (besser auch noch Alex und Friedrichstraße) raus. --Global Fish (Diskussion) 13:20, 4. Apr. 2013 (CEST)

Jüngste Änderungen[Quelltext bearbeiten]

Danke für die letzten Ergänzungen! Optisch sieht die Leiste deutlich besser aus, aber diverse Anmerkungen:

  • Wir sollten uns (siehe einen Thread höher) m.E. an die Gegenwart halten. Wenn schon Zukunft, warum nicht auch Vergangenheit? Im Gegensatz zu Mahlsdorf, Karower Kreuz und Köpenick haben Baumschulenweg, Westkreuz, Warschauer, Blankenburg... ja wenigstens wirklich Regionalverkehr gehabt und hatten entsprechende Infrastruktur. Auch die gibt es bei keinem von den drei zukünftigen. Hier Bahnhöfe aufzunehmen, die konkret in Bau sind, fände ich diskutabel, aber das ist keiner von diesen.
  • Die Fertigstellungsdaten sind reine Glaskugelei. Der einzige, bei dem man recht sicher sein kann, *dass* er (ziemlich sicher) wirklich kommt, ist Mahlsdorf. Ob der nun wirklich Ende 2017 in vier Monaten Bauzeit fertig sein wird, weiß keiner. Im Regelfall dauert es *immer* länger.
  • Der Bau von Karower Kreuz beginnt *nicht* 2017. Dort beginnt der Umbau der Ferngleise, der ist davon völlig unabhängig. Frühestens 2017 kommt das Planfeststellungsverfahren, Baubeginn vermutlich um 2020 oder so.
  • Köpenick scheint nun zu kommen, aber die DB will ihn aus verschiedenen Gründen nicht, vielleicht geht das Projekt trotz heutige Absichtserklärungen noch schief. Auch Karower Kreuz kann noch ganz kippen, die örtliche SPD will ihn eher nicht, und was nach den Wahlen sein wird...[1]

Ich nehme also die zukünftigen Bahnhöfe raus; wenn es soweit ist, können sie immer noch reinkommen. Nicht glücklich bin ich über die Trennung von Fern- und Regionalbahnhöfen. Wir haben fünf eindeutigen Fernbahnhöfe in Berlin, dazu etliche Wackelkandidaten (Zoo, Friedrichstraße, Alex, Potsdamer Platz, Lichtenberg, Wannsee), wo ein, zwei Fernzugpaare am Tag halten oder in den letzten Jahen hielten bzw. ein Zug, wo es grenzwertig ist, ob man den zum FV zählt oder nicht (HEX, Berlin-Hamburg-Express). Aber das war vorher auch schon nicht konsequent.

Und wir reden hier über Infrastruktur. Hier geht es nicht um einzelne Linien oder Tarifzonen. --Global Fish (Diskussion) 16:06, 17. Sep. 2016 (CEST)

Habe die Trennung von Fern- und Regionalbahnhöfen wieder aufgehoben. Mittlerweile ist Zoo wieder Fernbahnhof (Locomore, ein IC-Montag-Nacht). Im Grunde war es zuvor auch schon (Berlin-Hamburg-Express), eigentlich sind es auch Alex und Friedrichstr. (HEX). Man kann m.E. die Trennung nicht an ein, zwei Zugpaaren festmachen, teilweise mit strittiger Einordnung, die sich Jahr für Jahr irgendwie immer wieder ändert (siehe Potsdamer Platz mit InterConnex etc.). Was sich qualitativ und dauerhaft abhebt, sind allenfalls die fünf "großen" mit ICE-Halten. --Global Fish (Diskussion) 13:00, 15. Apr. 2017 (CEST)