Vorwahlergebnisse der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite führt die Ergebnisse der Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl des Jahres 2016 in den Vereinigten Staaten auf.

Delegierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Delegierten eines Bundesstaates wurden auf Grundlage der Ergebnisse in den Vorwahlen auf die jeweiligen Kandidaten aufgeteilt. Die Delegierten wählten auf den nationalen Parteitagen den Präsidentschaftskandidaten ihrer Partei.

Die Aufteilung der Delegierten erfolgte aufgrund der Vorwahlergebnisse in den Bundesstaaten. Aufgrund der komplizierten Vorwahlrichtlinien bestimmten neben dem Stimmenanteil der Primaries und Caucuses (Conventions) noch weitere Faktoren den Anteil der auf einen Kandidaten verpflichteten Delegierten. Diese Richtlinien sind von Staat zu Staat unterschiedlich. So werden die Delegierten in einigen Staaten streng nach Verhältniswahlrecht aufgeteilt, während in anderen Staaten Sperrklauseln von bis zu 15 % existieren.[1]

Es ist auch möglich, für uncommitted (unentschlossen) zu stimmen, was jeweils viele Delegierte ergibt, die frei entscheiden können, welchen Kandidaten sie wählen.[2][3]

Hinzu kommen unverpflichtete Delegierte (Superdelegierte bei Demokraten bzw. (RNC)/Bonus-Abgeordnete bei Republikanern), üblicherweise Amtsinhaber und Parteioffizielle.[4][5] Diese sind frei in ihrer Entscheidung, welchen Kandidaten sie unterstützen – die Zuordnung erfolgte aufgrund von Endorsements (unverbindliche Unterstützungsbekundungen).

Die Associated Press führte in den ersten Wochen des Novembers 2015 eine Umfrage unter den Superdelegierten durch.[6] Unter den 579 Delegierten, die erreicht werden konnten, hatten sich 369 auf einen Kandidaten festgelegt. Von ihnen unterstützten 359 Clinton, acht Sanders und zwei O’Malley. Die AP beschreibt diese Versprechen als „öffentliche Unterstützung“. Die volle Liste mit dem Abstimmungsverhalten der Delegierten wird jedoch vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. Die New York Times gab mit Stand 5. Juli 2016 für Clinton eine Superdelegiertenzahl von 591 an, während Sanders bei 48 Superdelegierten lag. Bei den Republikanern wurden 95 unverpflichtete Delegierte für Trump und trotz Aufgabe 9 für Cruz gezählt.[7]

Einige Kandidaten traten nur in einem oder mehreren Bundesstaaten an und wurden in der öffentlichen Medienwahrnehmung weitgehend ignoriert. Zu den Fernsehdebatten wurden, neben einigen aufgrund schlechter Umfragewerte schon vor den Vorwahlen ausgestiegenen Kandidaten nur Hillary Clinton, Bernie Sanders und Martin O’Malley bei den Demokraten sowie Ben Carson, Carly Fiorina, Rick Santorum, Jeb Bush, Chris Christie, Ted Cruz, Jim Gilmore, Mike Huckabee, John Kasich, Rand Paul, Marco Rubio und Donald Trump bei den Republikanern eingeladen.

Gesamtergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jene Kandidaten, die ihre Bewerbung zurückgezogen haben, sind bei nachfolgenden Vorwahlen nicht mehr platziert und nur der Form halber mit aufgeführt.

Donald Trump wurde am 19. Juli 2016 auf dem Parteitag der Republikaner in Cleveland zum Präsidentschaftskandidaten gewählt.[8] Sein stärkster Konkurrent in den Vorwahlen, Ted Cruz, verweigerte ihm auf dem Parteitag die Unterstützung.[9] Ein Versuch von Delegierten, die Abstimmungsregeln zu ändern, um die Wahl Trumps zu verhindern, scheiterte.[10]

Hillary Clinton wurde am 26. Juli 2016 auf dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia zur Präsidentschaftskandidatin gewählt. Dabei erhielt sie die Unterstützung ihres einzigen bedeutenden Konkurrenten aus den Vorwahlen, Bernie Sanders. Jedoch kam es zu Protesten der Anhänger von Sanders.[11] Vor Beginn des Parteitags kündigte die Parteivorsitzende Debbie Wasserman Schultz ihren Rücktritt an, da durch gehackte und veröffentlichte E-Mails deutlich wurde, dass die Parteiführung der Demokraten die Vorwahlen zugunsten von Hillary Clinton beeinflusst hatte.[12]

Demokraten
Democratic Party presidential primaries results, 2016.svg
  • von Hillary Clinton gewonnene Staaten
  • von Bernie Sanders gewonnene Staaten
Kandidat Verpflichtete Delegierte Unverpflichtete Delegierte
Stand: 05.07.2016[7]
Auf dem Parteitag
erhaltene Stimmen
[13]
Gewonnene
Vorwahlen
Hillary Clinton Hillary Clinton
ehemalige Außenministerin
2205 591
2842 34
ausgeschiedene Kandidaten:
Bernie Sanders Bernie Sanders
Senator aus Vermont
aufgegeben am 12. Juli 2016
unterstützt nun Hillary Clinton
[14]
1846 48 1865 23
Rocky De La Fuente Rocky De La Fuente
Unternehmer
ausgeschieden am 14. Juni 2016
[15]
0 0 0 0
Keith Judd
ehemaliger Häftling
ausgeschieden am 7. Juni 2016
[15]
0 0 0 0
Willie Wilson
Unternehmer
ausgeschieden am 7. Juni 2016
[15]
0 0 0 0
John Wolfe John Wolfe
Rechtsanwalt aus Tennessee
ausgeschieden am 15. März 2016
[15]
0 0 0 0
Martin O’Malley Martin O’Malley
ehemaliger Gouverneur von Maryland
aufgegeben am 4. Februar 2016
[16]
0 0 0 0
Delegierte gesamt: 4.763 [17](2.383 für Nominierung benötigt)
Verpflichtete Delegierte: 4.051
Unverpflichtete Delegierte (Superdelegierte) und unentschlossenene Delegierte: 711
55 Delegierte haben sich der Stimme enthalten, ein Delegierter wurde in den Vorwahlen nicht bestimmt.
Das Gesamtergebnis wurde auf dem Parteitag nicht verkündet, stattdessen erfolgte die Nominierung von Hillary Clinton zur Kandidatin per Akklamation.[13]
Republikaner
Republican Party presidential primaries results, 2016.svg
  • von Donald Trump gewonnene Staaten
  • von Ted Cruz gewonnene Staaten
  • von Marco Rubio gewonnene Staaten
  • von John Kasich gewonnene Staaten
  • Unentschieden
Kandidat Verpflichtete Delegierte Unverpflichtete Delegierte
Stand: 05.07.2016
[7]
Auf dem Parteitag
erhaltene Stimmen
[18]
Gewonnene
Vorwahlen
Donald Trump Donald Trump
Unternehmer aus New York
1441 95 1725 37
ausgeschiedene Kandidaten:
Ted Cruz Ted Cruz
Senator aus Texas
aufgegeben am 4. Mai 2016[19]
548 9 484 11
John Kasich John Kasich
Gouverneur von Ohio
aufgegeben am 4. Mai 2016[20]
161 0 125 1
Marco Rubio Marco Rubio
Senator aus Florida
aufgegeben am 15. März 2016[21]
unterstützt nun Donald Trump[22]
173 0 123 3
Ben Carson Ben Carson
pensionierter Arzt
aufgegeben am 2. März 2016[23]
unterstützt nun Donald Trump[24]
9 0 7 0
Jeb Bush Jeb Bush
ehemaliger Gouverneur von Florida
aufgegeben am 20. Februar 2016[25]
unterstützte Ted Cruz[26]
4 0 3 0
Jim Gilmore Jim Gilmore
ehemaliger Gouverneur von Virginia
aufgegeben am 12. Februar 2016
[27]
0 0 0 0
Chris Christie Chris Christie
Gouverneur von New Jersey
aufgegeben am 10. Februar 2016[28]
unterstützt nun Donald Trump[29]
0 0 0 0
Carly Fiorina Carly Fiorina
ehemalige Managerin
aufgegeben am 10. Februar 2016[28]
unterstützte Ted Cruz[30]
1 0 0 0
Mike Huckabee Mike Huckabee
ehemaliger Gouverneur von Arkansas
aufgegeben am 4. Februar 2016
[31]
1 0 0 0
Rick Santorum Rick Santorum
ehemaliger Senator aus Pennsylvania
aufgegeben am 4. Februar 2016[32]
unterstützte Marco Rubio[33]
0 0 0 0
Rand Paul Rand Paul
Senator aus Kentucky
aufgegeben am 3. Februar 2016
[34]
1 0 2 0
Delegierte gesamt: 2.472[35] (1.237 für Nominierung benötigt)
Verpflichtete Delegierte: 2.342
Unverpflichtete und unentschlossene Delegierte: 130
Drei Delegierte haben sich der Stimme enthalten.[18]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle gibt eine Übersicht über die gewonnenen Delegiertenstimmen nach Bundesstaaten. Je nach Wahlordnung in dem entsendenden Bundesstaat waren die Delegierten der Bewerber, die ihre Kampagne eingestellt hatten, auf dem Parteitag automatisch ungebunden, ausdrücklich vom Bewerber entpflichtet worden oder weiterhin gebunden. Die Anmerkungen hierzu sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die ursprünglich dem Bewerber zuerkannten verpflichteten Delegierten sind hier in jedem Fall mit aufgeführt.

Datum
Demokraten
Datum
Republikaner
Bundesstaat
/
Außengebiet
Hillary Clinton by Gage Skidmore 2.jpg
Clinton
Bernie Sanders September 2015 cropped.jpg
Sanders
Sonstige
(O’Malley)
Donald Trump New Hampshire Town Hall (cropped).jpg
Trump
Ted Cruz, official portrait, 113th Congress (cropped 2).jpg
Cruz
Marco Rubio by Gage Skidmore 8.jpg
Rubio
Governor of Ohio John Kasich at FITN in Nashua, NH by Michael Vadon 02 (cropped).jpg
Kasich
Sonstige
(Carson)
(Bush)
(Fiorina)
(Huckabee)
(Paul)
Nötige Stimmen 2.383 1.237
Verpflichtete Delegierte 2.205 1.846 0 1.441 548 173 161 16
Auf dem Parteitag erhaltene Stimmen[13][18] 2.842 1.865 0 1.725 484 123 125 12
1. Mär 1. Mär Alabama 44 9 0 36 13 1 0 0
26. Mär 1. Mär Alaska 3 13 0 11 12 5 0 0
1. Mär 22. Mär Amerikanisch-Samoa 4 2 0 0 0 0 0 0
4. Jun 10. Mär Amerikanische Jungferninseln 7 0 0 1 1 2[36] 0 0
22. Mär 22. Mär Arizona 42 33 0 58 0 0 0 0
1. Mär 1. Mär Arkansas 22 10 0 16 15 9 0 0
1. Mär 8.–9. Apr Colorado 25 41 0 0 30 0 0 0
26. Apr 26. Apr Connecticut 28 27 0 28 0 0 0 0
26. Apr 26. Apr Delaware 12 9 0 16 0 0 0 0
15. Mär 15. Mär Florida 141 73 0 99 0 0 0 0
1. Mär 1. Mär Georgia 73 29 0 42 18 16 0 0
7. Mai 12. Mär Guam 4 3 0 0 0 0 0 0
26. Mär 8. Mär Hawaii 8 17 0 11 7 1 0 0
22. Mär 8. Mär Idaho 5 18 0 12 20 0 0 0
15. Mär 15. Mär Illinois 79 77 0 54 9 0 6 0
3. Mai 3. Mai Indiana 39 44 0 57 0 0 0 0
1. Feb 1. Feb Iowa 23 21 0 7 8 7 1 7
7. Jun 7. Jun Kalifornien 254 221 0 172 0 0 0 0
5. Mär 5. Mär Kansas 10 23 0 9 24 6 1 0
17. Mai 5. Mär Kentucky 28 27 0 17 15 7 7 0
5. Mär 5. Mär Louisiana 37 14 0 18 18 5[37] 0 0
6. Mär 5. Mär Maine 8 17 0 9 12 0 2 0
26. Apr 26. Apr Maryland 60 35 0 38 0 0 0 0
1. Mär 1. Mär Massachusetts 46 45 0 22 4 8 8 0
8. Mär 8. Mär Michigan 63 67 0 25 17 0 17 0
1. Mär 1. Mär Minnesota 31 46 0 8 13 17 0 0
8. Mär 8. Mär Mississippi 31 5 0 25 15 0 0 0
15. Mär 15. Mär Missouri 36 35 0 37 15 0 0 0
7. Jun 7. Jun Montana 10 11 0 27 0 0 0 0
5. Mär 10. Mai Nebraska 10 15 0 36 0 0 0 0
20. Feb 23. Feb Nevada 20 15 0 14 6 7 1 2[38]
9. Feb 9. Feb New Hampshire 9 15 0 11 3 2 4 3
7. Jun 7. Jun New Jersey 79 47 0 51 0 0 0 0
7. Jun 7. Jun New Mexico 18 16 0 24 0 0 0 0
19. Apr 19. Apr New York 139 108 0 89 0 0 6 0
12. Mär 15. Mär Nördliche Marianen 4 2 0 9 0 0 0 0
15. Mär 15. Mär North Carolina 60 47 0 29 27 6 9 1
7. Jun 1.–3. Apr North Dakota 5 13 0 0 0 0 0 0
15. Mär 15. Mär Ohio 81 62 0 0 0 0 66 0
1. Mär 1. Mär Oklahoma 17 21 0 13 15 12 0 0
17. Mai 17. Mai Oregon 25 36 0 18 5 0 5 0
26. Apr 26. Apr Pennsylvania 106 83 0 17 0 0 0 0
5. Jun 6. Mär Puerto Rico 37 23 0 0 0 23 0 0
26. Apr 26. Apr Rhode Island 11 13 0 12 2 0 5 0
27. Feb 20. Feb South Carolina 39 14 0 50 0 0 0 0
7. Jun 7. Jun South Dakota 10 10 0 29 0 0 0 0
1. Mär 1. Mär Tennessee 44 23 0 33 15 9 0 0
1. Mär 1. Mär Texas 147 75 0 48 102 3 0 0
22. Mär 22. Mär Utah 6 27 0 0 40 0 0 0
1. Mär 1. Mär Vermont 0 16 0 8 0 0 8 0
1. Mär 1. Mär Virginia 62 33 0 17 8 16 5 3
26. Mär 24. Mai Washington 27 74 0 41 0 0 0 0
14. Jun 12. Mär Washington, D.C. 16 4 0 0 0 10[39] 9 [39] 0
10. Mai 10. Mai West Virginia 11 18 0 30 0 0 1[40] 0
5. Apr 5. Apr Wisconsin 38 48 0 6 36 0 0 0
9. Apr 14.–16. Apr Wyoming 7 7 0 1 23 1 0 0
1.–8. Mär Ausland 4 9 0

Einzelergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Prozentangaben werden gerundet. Ein Ergebnis von 0,0 % bedeutet, dass der Kandidat weniger als 0,05 % der Stimmen erhielt. In bevölkerungsreichen Staaten kann dies bis zu mehrere tausend erhaltene Stimmen betreffen.

Aufgrund der komplizierten Vorwahlrichtlinien bestimmen neben dem Stimmanteil der Primarys und Caucuses (Conventions) noch weitere Faktoren den Anteil der Delegierten. Diese sind von Staat zu Staat unterschiedlich.

Datum[41] Bundesstaat Delegierte[42][43] Ergebnis Demokraten
Platzierung, Kandidat, (Stimmenanteil), verpflichtete Delegierte
Ergebnis Republikaner
Platzierung, Kandidat, (Stimmenanteil), verpflichtete Delegierte
1. Februar 2016 Iowa USA-IowaIowa
Map of USA IA.svg
Demokraten:
044 Delegierte
008 Superdelegierte
Republikaner:
030 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 1]
  1. Hillary Clinton (49,8 %) 23
  2. Bernie Sanders (49,6 %) 21
  3. Martin O’Malley (0,5 %) 0
  4. unentschlossen (0,0 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 2]
  1. Ted Cruz (27,6 %) 8
  2. Donald Trump (24,3 %) 7
  3. Marco Rubio (23,1 %) 7
  4. Ben Carson (9,3 %) 3
  5. Rand Paul (4,5 %) 1
  6. Jeb Bush (2,8 %) 1
  7. Carly Fiorina (1,9 %) 1
  8. John Kasich (1,9 %) 1
  9. Mike Huckabee (1,8 %) 1
  10. Chris Christie (1,8 %) 0
  11. Rick Santorum (1,0 %) 0
  12. Sonstige (0,1 %) 0
  13. Jim Gilmore (0,0 %) 0
9. Februar 2016 New Hampshire Flag of New Hampshire.svg
Map of USA NH.svg
Demokraten:
024 Delegierte
008 Superdelegierte
Republikaner:
023 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 3][Einzelergebnisse 4]
  1. Bernie Sanders (60,1 %) 15
  2. Hillary Clinton (37,7 %) 9
  3. write-in (1,4 %) 0
  4. Vermin Supreme (0,1 %) 0
  5. David John Thistle (0,1 %) 0
  6. Graham Schwass (0,1 %) 0
  7. Steve Burke (0,0 %) 0
  8. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
  9. John Wolfe (0,0 %) 0
  10. Jon Adams (0,0 %) 0
  11. Lloyd Thomas Kelso (0,0 %) 0
  12. Keith Russell Judd (0,0 %) 0
  13. Eric Elbot (0,0 %) 0
  14. Star Locke (0,0 %) 0
  15. William D. French (0,0 %) 0
  16. Mark Stewart Greenstein (Connecticut)(0,0 %) 0
  17. Edward T. O’Donnell Jr. (0,0 %) 0
  18. James Valentine (0,0 %) 0
  19. Robert Lovitt (0,0 %) 0
  20. Michael Alan Steinberg (0,0 %) 0
  21. William H. McGaughey Jr. (0,0 %) 0
  22. Henry Hewes (0,0 %) 0
  23. Edward Sonnino (0,0 %) 0
  24. Steven Roy Lipscomb (0,0 %) 0
  25. Sam Sloan (0,0 %) 0
  26. Brock C. Hutton (0,0 %) 0
  27. Raymond M. Moroz (0,0 %) 0
  28. Richard Lyons Weil (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 5]
  1. Donald Trump (35,2 %) 11
  2. John Kasich (15,7 %) 4
  3. Ted Cruz (11,6 %) 3
  4. Jeb Bush (11,0 %) 3
  5. Marco Rubio (10,5 %) 2
  6. Chris Christie (7,4 %) 0
  7. Carly Fiorina (4,1 %) 0
  8. Ben Carson (2,3 %) 0
  9. Write-in (1,0 %) 0
  10. Jim Gilmore (0,1 %) 0
  11. Andy Martin (0,1 %) 0
  12. Richard P.H. Witz (0,1 %) 0
  13. Tim Cook (0,0 %) 0
  14. Brooks A. Cullison (0,0 %) 0
  15. Joe Robinson (0,0 %) 0
  16. Stephen B. Comley, Sr. (0,0 %) 0
  17. Daniel Dyas (0,0 %) 0
  18. Chomi Prag (0,0 %) 0
  19. Stephen J. McCarthy (0,0 %) 0
  20. Walter N. Iwachiw (0,0 %) 0
  21. Kevin G. Huey (0,0 %) 0
  22. Matt Drozd (0,0 %) 0
  23. Robert L. Mann (0,0 %) 0
  24. Peter Messina (0,0 %) 0
Rand Paul (0,7 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
George E. Pataki[44] (0,0 %) 0
Lindsey Olin Graham[45] (0,0 %) 0
Bobby Jindal[46] (0,0 %) 0
Demokraten:
20. Februar 2016
Republikaner:
23. Februar 2016
Nevada Flag of Nevada.svg
Map of USA NV.svg
Demokraten:
035 Delegierte
008 Superdelegierte
Republikaner:
030 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 6][47]
  1. Hillary Clinton (52,6 %) 20
  2. Bernie Sanders (47,3 %) 15
  3. unentschlossen (0,1 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 7]
  1. Donald Trump (45,8 %) 14
  2. Marco Rubio (23,8 %) 7
  3. Ted Cruz (21,3 %) 6
  4. Ben Carson (4,8 %) 2, jetzt unentschlossen[38]
  5. John Kasich (3,6 %) 1
Invalid (0,4 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Jeb Bush (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,0 %) 0
Mike Huckabee (0,0 %) 0
Rick Santorum (0,0 %) 0
Demokraten:
27. Februar 2016
Republikaner:
20. Februar 2016
South Carolina Flag of South Carolina.svg
Map of USA SC.svg
Demokraten:
053 Delegierte
006 Superdelegierte
Republikaner:
050 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 8]
  1. Hillary Clinton (73,4 %) 39
  2. Bernie Sanders (26,0 %) 14
  3. Willie Wilson (0,4 %) 0
Martin O’Malley (0,2 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 9]
  1. Donald Trump (32,5 %) 50
  2. Marco Rubio (22,5 %) 0
  3. Ted Cruz (22,3 %) 0
  4. Jeb Bush (7,8 %) 0
  5. John Kasich (7,6 %) 0
  6. Ben Carson (7,2 %) 0
1. März 2016 Alabama Flag of Alabama.svg
Map of USA AL.svg
Demokraten:
053 Delegierte
007 Superdelegierte
Republikaner:
050 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 10]
  1. Hillary Clinton (77,8 %) 44
  2. Bernie Sanders (19,2 %) 9
  3. unentschlossen (2,4 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,2 %) 0
Martin O’Malley (0,4 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 11]
  1. Donald Trump (43,4 %) 36
  2. Ted Cruz (21,1 %) 13
  3. Marco Rubio (18,7 %) 1
  4. Ben Carson (10,2 %) 0
  5. John Kasich (4,4 %) 0
  6. unentschlossen (0,9 %) 0
Jeb Bush (0,5 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Lindsey O. Graham (0,0 %) 0
Demokraten:
1. März 2016
Republikaner:
22. März 2016
Amerikanisch-Samoa Flag of American Samoa.svg
Map of USA AS.png
Die Einwohner haben bei den US-Präsidentenwahlen kein Stimmrecht.
Demokraten:
006 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
000 Delegierte
009 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 12][Einzelergebnisse 13]
  1. Hillary Clinton (68,4 %) 4
  2. Bernie Sanders (25,7 %) 2
  3. Rocky De La Fuente (5,9 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 14]

American Samoa (9 delegates), Colorado (37 delegates), Guam (9 delegates), North Dakota (28 delegates), Wyoming (29 delegates), (…) will not hold presidential preference votes in 2016.[48]

1. März 2016 Arkansas Flag of Arkansas.svg
Map of USA AR.svg
Demokraten:
032 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
040 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 15]
  1. Hillary Clinton (66,3 %) 22
  2. Bernie Sanders (29,7 %) 10
  3. John Wolfe (1,2 %) 0
  4. James Valentine (0,8 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,7 %) 0
Martin O’Malley (1,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 16]
  1. Donald Trump (32,8 %) 16
  2. Ted Cruz (30,5 %) 15
  3. Marco Rubio (24,8 %) 9
  4. Ben Carson (5,7 %) 0
  5. John Kasich (3,7 %) 0
Mike Huckabee (1,2 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Lindsey O. Graham (0,1 %) 0
Bobby Jindal (0,0 %) 0
Demokraten:
1. März 2016
Republikaner:
2.–9. April 2016
Colorado Flag of Colorado.svg
Map of USA CO.svg
Demokraten:
066 Delegierte
012 Superdelegierte
Republikaner:
030 Delegierte
007 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 17][Einzelergebnisse 18]
  1. Bernie Sanders (59,0 %) 41
  2. Hillary Clinton (40,3 %) 25
  3. unentschlossen (0,7 %) 0
  4. Sonstige (0,0 %) 0
Convention[Einzelergebnisse 19]

American Samoa (9 delegates), Colorado (37 delegates), Guam (9 delegates), North Dakota (28 delegates), Wyoming (29 delegates), (…) will not hold presidential preference votes in 2016.[48]

1. März 2016 Georgia Flag of Georgia (U.S. state).svg
Map of USA GA.svg
Demokraten:
0102 Delegierte
015 Superdelegierte
Republikaner:
076 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 20][Einzelergebnisse 21]
  1. Hillary Clinton (71,3 %) 73
  2. Bernie Sanders (28,2 %) 29
  3. Michael A. Steinberg (0,2 %) 0
Martin O’Malley (0,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 22]
  1. Donald Trump (38,8 %) 42
  2. Marco Rubio (24,5 %) 16
  3. Ted Cruz (23,6 %) 18
  4. Ben Carson (6,2 %) 0
  5. John Kasich (5,6 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,0 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
George E. Pataki (0,0 %) 0
1. März 2016 Massachusetts Flag of Massachusetts.svg
Map of USA MA.svg
Demokraten:
091 Delegierte
024 Superdelegierte
Republikaner:
042 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 23][Einzelergebnisse 24]
  1. Hillary Clinton (49,9 %) 46
  2. Bernie Sanders (48,5 %) 45
  3. Enthaltung (0,7 %) 0
  4. Sonstige (0,4 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
Martin O’Malley (0,4 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 25]
  1. Donald Trump (49,0 %) 22
  2. John Kasich (17,9 %) 8
  3. Marco Rubio (17,8 %) 8
  4. Ted Cruz (9,5 %) 4
  5. Ben Carson (2,6 %) 0
  6. Enthaltung (0,5 %) 0
  7. Sonstige (0,4 %) 0
Jeb Bush (1,0 %) 0
Chris Christie (0,3 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Blank Votes (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,2 %) 0
Jim Gilmore III (0,1 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
George E. Pataki (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
1. März 2016 Minnesota Flag of Minnesota.svg
Map of USA MN.svg
Demokraten:
077 Delegierte
016 Superdelegierte
Republikaner:
038 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 26][Einzelergebnisse 27]
  1. Bernie Sanders (61,2 %) 46
  2. Hillary Clinton (38,1 %) 31
  3. Unentschlossen (0,5 %) 0
  4. Sonstige (0,1 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,1 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 28]
  1. Marco Rubio (36,2 %) 17
  2. Ted Cruz (29,1 %) 13
  3. Donald Trump (21,5 %) 8
  4. Ben Carson (7,4 %) 0
  5. John Kasich (5,7 %) 0
  6. Write-in (0,2 %) 0
1. März 2016 Oklahoma Flag of Oklahoma.svg
Map of USA OK.svg
Demokraten:
038 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
040 Delegierte
003 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 29][Einzelergebnisse 30]
  1. Bernie Sanders (51,9 %) 21
  2. Hillary Clinton (41,5 %) 17
  3. Keith R. Judd (1,3 %) 0
  4. Michael A. Steinberg (1,2 %) 0
  5. Star Locke (1,0 %) 0
  6. Rocky De La Fuente (0,7 %) 0
Martin O’Malley (2,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 31]
  1. Ted Cruz (34,4 %) 15
  2. Donald Trump (28,3 %) 13
  3. Marco Rubio (26,0 %) 12
  4. Ben Carson (6,2 %) 0
  5. John Kasich (3,6 %) 0
Jeb Bush (0,5 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,1 %) 0
1. März 2016 Tennessee Flag of Tennessee.svg
Map of USA TN.svg
Demokraten:
067 Delegierte
008 Superdelegierte
Republikaner:
058 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 32][Einzelergebnisse 33]
  1. Hillary Clinton (66,1 %) 44
  2. Bernie Sanders (32,5 %) 23
  3. unentschlossen (0,9 %) 0
Martin O’Malley (0,6 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 34]
  1. Donald Trump (38,9 %) 33
  2. Ted Cruz (24,7 %) 16
  3. Marco Rubio (21,2 %) 9
  4. Ben Carson (7,6 %) 0
  5. John Kasich (5,3 %) 0
  6. unentschlossen (0,2 %) 0
Jeb Bush (1,1 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Jim Gilmore III (0,0 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
George E. Pataki (0,0 %) 0
1. März 2016 Texas Flag of Texas.svg
Map of USA TX.svg
Demokraten:
222 Delegierte
029 Superdelegierte
Republikaner:
155 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 35][Einzelergebnisse 36]
  1. Hillary Clinton (65,2 %) 147
  2. Bernie Sanders (33,2 %) 75
  3. Rocky De La Fuente (0,6 %) 0
  4. Willie L. Wilson (0,2 %) 0
  5. Keith R. Judd (0,2 %) 0
  6. Calvis L. Hawes (0,1 %) 0
  7. Star Locke (0,1 %) 0
Martin O’Malley (0,4 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 37]
  1. Ted Cruz (43,8 %) 104
  2. Donald Trump (26,8 %) 48
  3. Marco Rubio (17,8 %) 3
  4. John Kasich (4,3 %) 0
  5. Ben Carson (4,2 %) 0
  6. unentschlossen (1,0 %) 0
  7. Elizabeth Gray (0,2 %) 0
Jeb Bush (1,3 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,1 %) 0
1. März 2016 Vermont Flag of Vermont.svg
Map of USA VT.svg
Demokraten:
016 Delegierte
010 Superdelegierte
Republikaner:
016 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 38][Einzelergebnisse 39]
  1. Bernie Sanders (86,0 %) 16
  2. Hillary Clinton (13,6 %) 0
  3. Write-Ins (0,2 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
Martin O’Malley (0,2 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 40]
  1. Donald Trump (32,3 %) 8
  2. John Kasich (30,4 %) 8
  3. Marco Rubio (19,1 %) 0
  4. Ted Cruz (9,7 %) 0
  5. Ben Carson (4,2 %) 0
  6. Write-in (0,6 %) 0
Jeb Bush (1,8 %) 0
Rand Paul (0,7 %) 0
Chris Christie (0,6 %) 0
Carly Fiorina (0,3 %) 0
Blank Votes (0,6 %) 0
Rick Santorum (0,3 %) 0
ungültig (0,2 %) 0
1. März 2016 Virginia Flag of Virginia.svg
Map of USA VA.svg
Demokraten:
095 Delegierte
013 Superdelegierte
Republikaner:
049 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 41]
  1. Hillary Clinton (64,3 %) 62
  2. Bernie Sanders (35,2 %) 33
Martin O’Malley (0,5 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 42]
  1. Donald Trump (34,8 %) 17
  2. Marco Rubio (32,0 %) 16
  3. Ted Cruz (16,7 %) 8
  4. John Kasich (9,5 %) 5
  5. Ben Carson (5,8 %) 3
Jeb Bush (0,4 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Jim Gilmore III (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
Rick Santorum (0,0 %) 0
5. März 2016 Louisiana Flag of Louisiana.svg
Map of USA LA.svg
Demokraten:
054 Delegierte
007 Superdelegierte
Republikaner:
041 Delegierte
005 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 43][Einzelergebnisse 44][Einzelergebnisse 45]
  1. Hillary Clinton (71,1 %) 37
  2. Bernie Sanders (23,2 %) 14
  3. Steve Burke (1,5 %) 0
  4. John Wolfe (1,5 %) 0
  5. Willie Wilson (0,5 %) 0
  6. Keith R. Judd (0,4 %) 0
  7. Rocky De La Fuente (0,4 %) 0
  8. Michael A. Steinberg (0,3 %) 0
  9. Henry Hewes (0,3 %) 0
Martin O’Malley (0,8 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 46]
  1. Donald Trump (41,5 %) 18
  2. Ted Cruz (37,8 %) 18
  3. Marco Rubio (11,2 %) 5, jetzt unentschlossen [37]
  4. John Kasich (6,4 %) 0
Ben Carson (1,5 %) 0
Jeb Bush (0,7 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Tim Cook (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,1 %) 0
Peter Messina (0,0 %) 0
Demokraten:
5. März 2016
Republikaner:
10. Mai 2016
Nebraska Flag of Nebraska.svg
Map of USA NE.svg
Demokraten:
025 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
036 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 47][Einzelergebnisse 48]
  1. Bernie Sanders (57,2 %) 15
  2. Hillary Clinton (42,8 %) 10
Primary[Einzelergebnisse 49]
  1. Donald Trump (61,4 %) 36
Ted Cruz (18,5 %) 0
John Kasich (11,4 %) 0
Ben Carson (5,1 %) 0
Marco Rubio (3,6 %) 0
5. März 2016 Kansas Flag of Kansas.svg
Map of USA KS.svg
Demokraten:
033 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
040 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 50][Einzelergebnisse 51]
  1. Bernie Sanders (67,7 %) 23
  2. Hillary Clinton (32,2 %) 10
Caucus[Einzelergebnisse 52]
  1. Ted Cruz (47,5 %) 24
  2. Donald Trump (23,4 %) 9
  3. Marco Rubio (16,8 %) 6
  4. John Kasich (11,1 %) 1
  5. unentschlossen (0,4 %) 0
Ben Carson (0,7 %) 0
Jeb Bush (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Demokraten:
6. März 2016
Republikaner:
5. März 2016
Maine Flag of Maine.svg
Map of USA ME.svg
Demokraten:
025 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
023 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 53]
  1. Bernie Sanders (64,3 %) 17
  2. Hillary Clinton (35,5 %) 8
  3. unentschlossen (0,2 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 54]
  1. Ted Cruz (45,9 %) 12
  2. Donald Trump (32,6 %) 9
  3. John Kasich (12,2 %) 2
  4. Marco Rubio (8,0 %) 0
Ben Carson (0,7 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Jeb Bush (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Chris Christie (0,0 %) 0
Demokraten:
1.–8. März 2016
Republikaner:
1. Februar – 7. Juni 2016
Ausland Democrats Abroad logo.jpg
BlankMap-World-Subdivisions.PNG
Demokraten:
013 Delegierte
004 Superdelegierte
Primary[Einzelergebnisse 55][Einzelergebnisse 56]
  1. Bernie Sanders (68,8 %) 9
  2. Hillary Clinton (30,9 %) 4
  3. unentschlossen (0,2 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,1 %) 0
Caucus / Convention / Primary
Im Ausland lebende Republikaner beteiligen sich an den Vorwahlen ihrer Bundesstaaten. Es werden keine Delegierten nur für Auslandsamerikaner vergeben.
8. März 2016 Mississippi Flag of Mississippi.svg
Map of USA MS.svg
Demokraten:
036 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
040 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 57][Einzelergebnisse 58][Einzelergebnisse 59]
  1. Hillary Clinton (82,5 %) 31
  2. Bernie Sanders (16,6 %) 5
  3. Willie Wilson (0,4 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,2 %) 0
  5. Write-in (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 60]
  1. Donald Trump (47,2 %) 25
  2. Ted Cruz (36,1 %) 15
  3. John Kasich (8,8 %) 0
  4. Marco Rubio (5,3 %) 0
Ben Carson (1,4 %) 0
Jeb Bush (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
George E. Pataki (0,0 %) 0
8. März 2016 Michigan Flag of Michigan.svg
Map of USA MI.svg
Demokraten:
130 Delegierte
017 Superdelegierte
Republikaner:
059 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 61][Einzelergebnisse 62]
  1. Bernie Sanders (49,7 %) 67
  2. Hillary Clinton (48,3 %) 63
  3. unentschlossen (1,8 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
Martin O’Malley (0,2 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 63]
  1. Donald Trump (36,6 %) 25
  2. Ted Cruz (24,7 %) 17
  3. John Kasich (24,3 %) 17
  4. Marco Rubio (9,3 %) 0
  5. unentschlossen (1,7 %) 0
Ben Carson (1,6 %) 0
Jeb Bush (0,8 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
George E. Pataki (0,0 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
Demokraten:
12. März 2016
Republikaner:
15. März 2016
Nördliche Marianen Flag of the Northern Mariana Islands.svg
Map of USA MP.png
Die Einwohner haben bei den US-Präsidentenwahlen kein Stimmrecht.
Demokraten:
006 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
009 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Convention[Einzelergebnisse 64]
  1. Hillary Clinton (54,0 %) 4
  2. Bernie Sanders (34,4 %) 2
  3. unentschlossen (11,6 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 65]
  1. Donald Trump (72,8 %) 9
  2. Ted Cruz (24,0 %) 0
  3. John Kasich (2,1 %) 0
  4. Marco Rubio (1,1 %) 0
15. März 2016 Florida Flag of Florida.svg
Map of USA FL.svg
Demokraten:
214 Delegierte
032 Superdelegierte
Republikaner:
099 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 66]
  1. Hillary Clinton (64,4 %) 141
  2. Bernie Sanders (33,3 %) 73
Martin O’Malley (2,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 67]
  1. Donald Trump (45,7 %) 99
  2. Marco Rubio (27,0 %) 0
  3. Ted Cruz (17,1 %) 0
  4. John Kasich (6,8 %) 0
Jeb Bush (1,8 %) 0
Ben Carson (0,9 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
Jim Gilmore (0,0 %) 0
15. März 2016 Illinois Flag of Illinois.svg
Map of USA IL.svg
Demokraten:
156 Delegierte
027 Superdelegierte
Republikaner:
069 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 68][Einzelergebnisse 69]
  1. Hillary Clinton (50,6 %) 79
  2. Bernie Sanders (48,6 %) 77
  3. Willie Wilson (0,3 %) 0
  4. Larry Joe Cohen (0,1 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
  6. David Formhals (0,0 %) 0
  7. Brian O'Neill (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 70]
  1. Donald Trump (38,8 %) 54
  2. Ted Cruz (30,2 %) 9
  3. John Kasich (19,7 %) 6
  4. Marco Rubio (8,7 %) 0
  5. JoAnn Breivogel (0,0 %) 0
Ben Carson (0,8 %) 0
Jeb Bush (0,8 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
15. März 2016 Missouri Flag of Missouri.svg
Map of USA MO.svg
Demokraten:
071 Delegierte
013 Superdelegierte
Republikaner:
058 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 71][Einzelergebnisse 72][Einzelergebnisse 73]
  1. Hillary Clinton (49,6 %) 36
  2. Bernie Sanders (49,4 %) 35
  3. unentschlossen (0,6 %) 0
  4. Henry Hewes (0,1 %) 0
  5. Jon Adams (0,1 %) 0
  6. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
  7. Willie Wilson (0,0 %) 0
  8. Keith Judd (0,0 %) 0
  9. John Wolfe (0,0 %) 0
Martin O’Malley (0,1 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 74]
  1. Donald Trump (40,8 %) 37
  2. Ted Cruz (40,7 %) 15
  3. John Kasich (10,1 %) 0
  4. Marco Rubio (6,1 %) 0
  5. unentschlossen (0,3 %) 0
  6. Jim Lynch (0,0 %) 0
Ben Carson (0,9 %) 0
Jeb Bush (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
15. März 2016 North Carolina Flag of North Carolina.svg
Map of USA NC.svg
Demokraten:
107 Delegierte
013 Superdelegierte
Republikaner:
072 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 75][Einzelergebnisse 76]
  1. Hillary Clinton (54,5 %) 60
  2. Bernie Sanders (40,9 %) 47
  3. Enthaltung (No Preference) (3,3 %) 0, entspricht unentschlossen (Uncommitted)
  4. Rocky De La Fuente (0,3 %) 0
Martin O’Malley (1,1 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 77]
  1. Donald Trump (40,2 %) 29
  2. Ted Cruz (36,8 %) 27
  3. John Kasich (12,7 %) 9
  4. Marco Rubio (7,7 %) 6
  5. Enthaltung (No Preference) (0,5 %) 0, entspricht unentschlossen (Uncommitted)
Ben Carson (1,0 %) 1
Jeb Bush (0,3 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Jim Gilmore (0,0 %) 0
15. März 2016 Ohio Flag of Ohio.svg
Map of USA OH.svg
Demokraten:
143 Delegierte
017 Superdelegierte
Republikaner:
066 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 78][Einzelergebnisse 79]
  1. Hillary Clinton (56,1 %) 81
  2. Bernie Sanders (43,1 %) 62
  3. Rocky De La Fuente (0,8 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 80]
  1. John Kasich (47,0 %) 66
  2. Donald Trump (35,9 %) 0
  3. Ted Cruz (13,3 %) 0
  4. Marco Rubio (2,3 %) 0
Ben Carson (0,7 %) 0
Jeb Bush (0,3 %) 0
Mike Huckabee (0,3 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
22. März 2016 Arizona Flag of Arizona.svg
Map of USA AZ.svg
Demokraten:
075 Delegierte
010 Superdelegierte
Republikaner:
058 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 81][Einzelergebnisse 82]
  1. Hillary Clinton (56,3 %) 42
  2. Bernie Sanders (41,4 %) 33
  3. Rocky De La Fuente (0,6 %) 0
  4. Michael A. Steinberg (0,5 %) 0
  5. Henry Hewes (0,4 %) 0
Martin O’Malley (0,8 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 83]
  1. Donald Trump (45,9 %) 58
  2. Ted Cruz (27,6 %) 0
  3. John Kasich (10,1 %) 0
Marco Rubio (13,2 %) 0
Ben Carson (2,4 %) 0
Jeb Bush (0,7 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,2 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,1 %) 0
George E. Pataki (0,1 %) 0
Tim Cook (0,0 %) 0
Demokraten:
22. März 2016
Republikaner:
8. März 2016
Idaho Flag of Idaho.svg
Map of USA ID.svg
Demokraten:
023 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
032 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 84]
  1. Bernie Sanders (78,0 %) 18
  2. Hillary Clinton (21,2 %) 5
  3. unentschlossen (0,7 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 85]
  1. Ted Cruz (45,4 %) 20
  2. Donald Trump (28,1 %) 12
  3. Marco Rubio (15,9 %) 0
  4. John Kasich (7,4 %) 0
Ben Carson (1,8 %) 0
Jeb Bush (0,4 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Lindsey Olin Graham (0,0 %) 0
Peter Messina (0,0 %) 0
22. März 2016 Utah Flag of Utah.svg
Map of USA UT.svg
Demokraten:
033 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
040 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 86][Einzelergebnisse 87]
  1. Bernie Sanders (77,2 %) 27
  2. Hillary Clinton (19,8 %) 6
  3. ungültig (2,6 %) 0
  4. unentschlossen (0,4 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
  6. Mark Stewart Greenstein (Connecticut) (0,0 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 88]
  1. Ted Cruz (69,2 %) 40
  2. John Kasich (16,8 %) 0
  3. Donald Trump (14,0 %) 0
Demokraten:
26. März 2016
Republikaner:
1. März 2016
Alaska Flag of Alaska.svg
Map of USA AK.svg
Demokraten:
016 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
028 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 89][Einzelergebnisse 90]
  1. Bernie Sanders (79,6 %) 13
  2. Hillary Clinton (20,2 %) 3
  3. unentschlossen (0,2 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 91]
  1. Ted Cruz (36,4 %) 12
  2. Donald Trump (33,6 %) 11
  3. Marco Rubio (15,2 %) 5
  4. Ben Carson (10,8 %) 0
  5. John Kasich (4,0 %) 0
  6. Sonstige (0,0 %) 0
Demokraten:
26. März 2016
Republikaner:
8. März 2016
Hawaii Flag of Hawaii.svg
Map of USA HI.svg
Demokraten:
025 Delegierte
009 Superdelegierte
Republikaner:
019 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 92][Einzelergebnisse 93]
  1. Bernie Sanders (69,8 %) 17
  2. Hillary Clinton (30,0 %) 8
  3. unentschlossen (0,1 %) 
  4. Rocky De La Fuente (0,0 %) 
Martin O’Malley (0,0 %) 
Caucus[Einzelergebnisse 94]
  1. Donald Trump (42,4 %) 11
  2. Ted Cruz (32,7 %) 7
  3. Marco Rubio (13,2 %) 1
  4. John Kasich (10,6 %) 0
Ben Carson (1,0 %) 0
Jeb Bush (0,2 %) 0
Demokraten:
26. März 2016
Republikaner:
24. Mai 2016
Washington Flag of Washington.svg
Map of USA WA.svg
Demokraten:
101 Delegierte
017 Superdelegierte
Republikaner:
041 Delegierte
003 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 95][Einzelergebnisse 96]
  1. Bernie Sanders (72,7 %) 74
  2. Hillary Clinton (27,1 %) 27
  3. unentschlossen (0,2 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 97]
  1. Donald Trump (75,5 %) 41
Ted Cruz (10,8 %) 0
John Kasich (9,8 %) 0
Ben Carson (4,0 %) 0
5. April 2016 Wisconsin Flag of Wisconsin.svg
Map of USA WI.svg
Demokraten:
086 Delegierte
010 Superdelegierte
Republikaner:
042 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 98][Einzelergebnisse 99]
  1. Bernie Sanders (56,6 %) 48
  2. Hillary Clinton (43,0 %) 38
  3. Uninstructed Delegation (0,1 %) 0 entspricht unentschlossen (uncommitted)
  4. Scattering (0,0 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,0 %) 0 (write-in)
Martin O’Malley (0,2 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 100][Einzelergebnisse 101]
  1. Ted Cruz (48,2 %) 36
  2. Donald Trump (35,0 %) 6
  3. John Kasich (14,1 %) 0
  4. Uninstructed Delegation (0,2 %) 0 entspricht unentschlossen (uncommitted)
  5. Scattering (0,1 %) 0
  6. Victor Williams (0,0 %) 0 (write-in)
Marco Rubio (1,0 %) 0
Ben Carson (0,5 %) 0
Jeb Bush (0,3 %) 0
Rand Paul (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,0 %) 0
Jim Gilmore III (0,0 %) 0
Demokraten:
9. April 2016
Republikaner:
12.–16. April 2016
Wyoming Flag of Wyoming.svg
Map of USA WY.svg
Demokraten:
014 Delegierte
004 Superdelegierte
Republikaner:
025 Delegierte
004 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 102][Einzelergebnisse 103]
  1. Bernie Sanders (56,7 %) 7
  2. Hillary Clinton (43,1 %) 7
  3. unentschlossen (0,2 %) 
  4. Rocky De La Fuente (0,0 %) 
Caucus

American Samoa (9 delegates), Colorado (37 delegates), Guam (9 delegates), North Dakota (28 delegates), Wyoming (29 delegates), (…) will not hold presidential preference votes in 2016.[48]

19. April 2016 New York Flag of New York.svg
Map of USA NY.svg
Demokraten:
247 Delegierte
044 Superdelegierte
Republikaner:
095 Delegierte
003 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 104][Einzelergebnisse 105]
  1. Hillary Clinton (57,5 %) 139
  2. Bernie Sanders (41,6 %) 108
Void (0,6 %) 0
Blank (0,3 %) 0
Primary [Einzelergebnisse 106]
  1. Donald Trump (59,2 %) 89
  2. John Kasich (24,7 %) 6
  3. Ted Cruz (14,5 %) 0
Blank & Void (1,6 %) 0
26. April 2016 Maryland Flag of Maryland.svg
Map of USA MD.svg
Demokraten:
095 Delegierte
025 Superdelegierte
Republikaner:
038 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 107][Einzelergebnisse 108]
  1. Hillary Clinton (62,5 %) 60
  2. Bernie Sanders (33,8 %) 35
  3. unentschlossen (3,3 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,4 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 109]
  1. Donald Trump (54,1 %) 38
  2. John Kasich (23,2 %) 0
  3. Ted Cruz (19,0 %) 0
Ben Carson (1,3 %) 0
Marco Rubio (0,7 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
Rand Paul (0,3 %) 0
Chris Christie (0,3 %) 0
Carly Fiorina (0,2 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
26. April 2016 Connecticut Flag of Connecticut.svg
Map of USA CT.svg
Demokraten:
055 Delegierte
016 Superdelegierte
Republikaner:
028 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 110][Einzelergebnisse 111]
  1. Hillary Clinton (51,8 %) 28
  2. Bernie Sanders (46,4 %) 27
  3. unentschlossen (1,5 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 112]
  1. Donald Trump (57,9 %) 28
  2. John Kasich (28,4 %) 0
  3. Ted Cruz (11,7 %) 0
  4. unentschlossen (1,3 %) 0
Ben Carson (0,8 %) 0
26. April 2016 Delaware Flag of Delaware.svg
Map of USA DE.svg
Demokraten:
021 Delegierte
011 Superdelegierte
Republikaner:
016 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 113][Einzelergebnisse 114]
  1. Hillary Clinton (59,8 %) 12
  2. Bernie Sanders (39,2 %) 9
  3. Rocky De La Fuente (1,1 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 115]
  1. Donald Trump (60,8 %) 16
  2. John Kasich (20,4 %) 0
  3. Ted Cruz (15,9 %) 0
Ben Carson (1,3 %) 0
Marco Rubio (0,9 %) 0
Jeb Bush (0,9 %) 0
26. April 2016 Pennsylvania Flag of Pennsylvania.svg
Map of USA PA.svg
Demokraten:
189 Delegierte
019 Superdelegierte
Republikaner:
017 Delegierte
054 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 116][Einzelergebnisse 117]
  1. Hillary Clinton (55,6 %) 106
  2. Bernie Sanders (43,5 %) 83
  3. Rocky De La Fuente (0,9 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 118][Einzelergebnisse 119]
  1. Donald Trump (56,6 %) 17
  2. Ted Cruz (21,7 %) 0
  3. John Kasich (19,4 %) 0
Ben Carson (0,9 %) 0
Marco Rubio (0,7 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
26. April 2016 Rhode Island Flag of Rhode Island.svg
Map of USA RI.svg
Demokraten:
024 Delegierte
009 Superdelegierte
Republikaner:
019 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 120][Einzelergebnisse 121]
  1. Bernie Sanders (54,7 %) 13
  2. Hillary Clinton (43,1 %) 11
  3. unentschlossen (1,4 %) 0
  4. Write-in (0,5 %) 0
  5. Mark Stewart (New Hampshire) (0,2 %) 0
  6. Rocky De La Fuente (0,1 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 122][Einzelergebnisse 123]
  1. Donald Trump (63,7 %) 12
  2. John Kasich (24,3 %) 5
  3. Ted Cruz (10,4 %) 2
  4. unentschlossen (0,7 %) 0
  5. Write-in (0,3 %) 0
Marco Rubio (0,6 %) 0
3. Mai 2016 Indiana Flag of Indiana.svg
Map of USA IN.svg
Demokraten:
083 Delegierte
009 Superdelegierte
Republikaner:
057 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 124][Einzelergebnisse 125]
  1. Bernie Sanders (52,5 %) 44
  2. Hillary Clinton (47,5 %) 39
Primary[Einzelergebnisse 126][Einzelergebnisse 127]
  1. Donald Trump(53,3 %) 57
  2. Ted Cruz (36,6 %) 0
  3. John Kasich (7,6 %) 0
Ben Carson (0,8 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
Marco Rubio (0,5 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Chris Christie (0,2 %) 0
Carly Fiorina (0,1 %) 0
Demokraten:
7. Mai 2016
Republikaner:
12. März 2016
Guam Flag of Guam.svg
Map of USA GU.png
Die Einwohner haben bei den US-Präsidentenwahlen kein Stimmrecht.
Demokraten:
007 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
000 Delegierte
009 unverpflichtete Delegierte
Convention[Einzelergebnisse 128][Einzelergebnisse 129]
  1. Hillary Clinton (59,5 %) 4
  2. Bernie Sanders (40,5 %) 3
Convention[Einzelergebnisse 130]

American Samoa (9 delegates), Colorado (37 delegates), Guam (9 delegates), North Dakota (28 delegates), Wyoming (29 delegates), (…) will not hold presidential preference votes in 2016.[48]

10. Mai 2016 West Virginia Flag of West Virginia.svg
Map of USA WV.svg
Demokraten:
029 Delegierte
008 Superdelegierte
Republikaner:
031 Delegierte
003 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 131][Einzelergebnisse 132]
  1. Bernie Sanders (51,4 %) 18
  2. Hillary Clinton (35,8 %) 11
  3. Paul T. Farrell (8,9 %) 0
  4. Keith Judd (1,8 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,4 %) 0
Martin O’Malley (1,6 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 133][Einzelergebnisse 134]
  1. Donald Trump (77,0 %) 30
  2. David Hall (0,1 %) 0
Ted Cruz (9,0 %) 0
John Kasich (6,7 %) 1, jetzt unentschlossen[40]
Ben Carson (2,2 %) 0
Marco Rubio (1,4 %) 0
Jeb Bush (1,1 %) 0
Rand Paul (0,9 %) 0
Mike Huckabee (0,9 %) 0
Chris Christie (0,4 %) 0
Carly Fiorina (0,3 %) 0
Demokraten:
17. Mai 2016
Republikaner:
5. März 2016
Kentucky Flag of Kentucky.svg
Map of USA KY.svg
Demokraten:
055 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
046 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 135][Einzelergebnisse 136]
  1. Hillary Clinton (46,8 %) 28
  2. Bernie Sanders (46,3 %) 27
  3. unentschlossen (5,3 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,4 %) 0
Martin O’Malley (1,3 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 137]
  1. Donald Trump (35,9 %) 17
  2. Ted Cruz (31,6 %) 15
  3. Marco Rubio (16,4 %) 7
  4. John Kasich (14,4 %) 7
  5. unentschlossen (0,2 %) 0
Ben Carson (0,8 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Jeb Bush (0,1 %) 0
Mike Huckabee (0,1 %) 0
Carly Fiorina (0,0 %) 0
Chris Christie (0,0 %) 0
Rick Santorum (0,0 %) 0
17. Mai 2016 Oregon Flag of Oregon.svg
Map of USA OR.svg
Demokraten:
061 Delegierte
013 Superdelegierte
Republikaner:
028 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 138][Einzelergebnisse 139]
  1. Bernie Sanders (56,2 %) 36
  2. Hillary Clinton (42,1 %) 25
  3. Write-in (1,7 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 140][Einzelergebnisse 141]
  1. Donald Trump (64,2 %) 18
  2. Write-in (3,4 %) 0
Ted Cruz (16,6 %) 5
John Kasich (15,8 %) 5
Demokraten:
4. Juni 2016
Republikaner:
19. März 2016
Amerikanische Jungferninseln Flag of the United States Virgin Islands.svg
Map of USA VI.png
Die Einwohner haben bei den US-Präsidentenwahlen kein Stimmrecht.
Demokraten:
007 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
006 Delegierte
003 unverpflichtete Delegierte
Convention[Einzelergebnisse 142]
  1. Hillary Clinton (87,1 %) 7
  2. Bernie Sanders (12,9 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 143]
  1. Unentschlossen (65,3 %) 2
  2. Ted Cruz (11,7 %) 1
  3. Donald Trump (6,4 %) 1
Marco Rubio (9,9 %) 2, gelten als unentschlossen[36]
Ben Carson (6,6 %) 0

Die zunächst gewählten sechs Delegierten, welche alle unentschlossen waren, wurden aus formalen Gründen disqualifiziert und durch die Delegierten von den Plätzen 7 bis 12 ersetzt.

Demokraten:
5. Juni 2016
Republikaner:
6. März 2016
Puerto Rico Flag of Puerto Rico.svg
Map of USA PR.png
Die Einwohner haben bei den US-Präsidentenwahlen kein Stimmrecht.
Demokraten:
060 Delegierte
007 Superdelegierte
Republikaner:
023 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 144][Einzelergebnisse 145]
  1. Hillary Clinton (61,1 %) 37
  2. Bernie Sanders (37,9 %) 23
  3. Rocky De La Fuente (0,4 %) 0
ungültig (0,6 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 146][Einzelergebnisse 147]
  1. Marco Rubio (70,9 %) 23
  2. Donald Trump (13,0 %) 0
  3. Ted Cruz (8,6 %) 0
  4. John Kasich (1,3 %) 0
  5. Write-in (0,0 %) 0
ungültig (3,8 %) 0
Carly Fiorina (0,8 %) 0
Jeb Bush (0,6 %) 0
Ben Carson (0,4 %) 0
Mike Huckabee (0,2 %) 0
Rand Paul (0,1 %) 0
Rick Santorum (0,1 %) 0
Jim Gilmore, III. (0,1 %) 0
Chris Christie (0,1 %) 0
7. Juni 2016 Kalifornien Flag of California.svg
Map of USA CA.svg
Demokraten:
475 Delegierte
076 Superdelegierte
Republikaner:
172 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 148][Einzelergebnisse 149]
  1. Hillary Clinton (53,1 %) 254
  2. Bernie Sanders (46,0 %) 221
  3. Willie Wilson (0,2 %) 0
  4. Michael A. Steinberg (0,2 %) 0
  5. Rocky De La Fuente (0,2 %) 0
  6. Henry Hewes (0,1 %) 0
  7. Keith Judd (0,1 %) 0
  8. Write-In (0,0 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 150][Einzelergebnisse 151]
  1. Donald Trump (74,8 %) 172
  2. Write-in (0,0 %) 0
John Kasich (11,3 %) 0
Ted Cruz (9,5 %) 0
Ben Carson (3,7 %) 0
Jim Gilmore III (0,7 %) 0
7. Juni 2016 Montana Flag of Montana.svg
Map of USA MT.svg
Demokraten:
021 Delegierte
006 Superdelegierte
Republikaner:
027 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 152][Einzelergebnisse 153]
  1. Bernie Sanders (51,6 %) 11
  2. Hillary Clinton (44,2 %) 10
  3. Enthaltung (4,3 %) 0
Caucus[Einzelergebnisse 154][Einzelergebnisse 155]
  1. Donald Trump (73,7 %) 27
  2. Enthaltung (4,7 %) 0
Ted Cruz (9,4 %) 0
John Kasich (6,9 %) 0
Marco Rubio (3,3 %) 0
Jeb Bush (2,1 %) 0
7. Juni 2016 New Jersey Flag of New Jersey.svg
Map of USA NJ.svg
Demokraten:
126 Delegierte
016 Superdelegierte
Republikaner:
051 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 156][Einzelergebnisse 157]
  1. Hillary Clinton (63,3 %) 79
  2. Bernie Sanders (36,7 %) 47
Primary[Einzelergebnisse 158]
  1. Donald Trump (80,4 %) 51
John Kasich (13,4 %) 0
Ted Cruz (6,2 %) 0
7. Juni 2016 New Mexico Flag of New Mexico.svg
Map of USA NM.svg
Demokraten:
034 Delegierte
009 Superdelegierte
Republikaner:
024 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 159][Einzelergebnisse 160]
  1. Hillary Clinton (51,5 %) 18
  2. Bernie Sanders (48,5 %) 16
Primary[Einzelergebnisse 161][Einzelergebnisse 162]
  1. Donald Trump (70,6 %) 24
Ted Cruz (13,3 %) 0
John Kasich (7,6 %) 0
Ben Carson (3,7 %) 0
Jeb Bush (3,4 %) 0
Carly Fiorina (1,4 %) 0
7. Juni 2016 South Dakota Flag of South Dakota.svg
Map of USA SD.svg
Demokraten:
020 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
029 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 163][Einzelergebnisse 164]
  1. Hillary Clinton (51,0 %) 10
  2. Bernie Sanders (49,0 %) 10
Primary[Einzelergebnisse 165][Einzelergebnisse 166]
  1. Donald Trump (67,1 %) 29
Ted Cruz (17,0 %) 0
John Kasich (15,9 %) 0
Demokraten:
7. Juni 2016
Republikaner:
1.–3. April 2016
North Dakota Flag of North Dakota.svg
Map of USA ND.svg
Demokraten:
018 Delegierte
005 Superdelegierte
Republikaner:
000 Delegierte
028 unverpflichtete Delegierte
Caucus[Einzelergebnisse 167]
  1. Bernie Sanders (64,2 %) 13
  2. Hillary Clinton (25,6 %) 5
  3. Unentschlossen (10,2 %) 0

Die Prozentzahlen geben die Delegiertenverteilung auf der State Convention wieder. Das exakte Caucus-Ergebnis liegt nicht vor.

Convention

American Samoa (9 delegates), Colorado (37 delegates), Guam (9 delegates), North Dakota (28 delegates), Wyoming (29 delegates), (…) will not hold presidential preference votes in 2016.[48]

Demokraten:
14. Juni 2016
Republikaner:
12. März 2016
Washington, D.C. Flag of Washington, D.C..svg
Map of USA DC.svg
Demokraten:
020 Delegierte
024 Superdelegierte
Republikaner:
019 Delegierte
000 unverpflichtete Delegierte
Primary[Einzelergebnisse 168][Einzelergebnisse 169]
  1. Hillary Clinton (78,0 %) 16
  2. Bernie Sanders (20,7 %) 4
  3. Write-In (0,5 %) 0
  4. Rocky De La Fuente (0,2 %) 0
under-votes (0,6 %) 0
over-votes (0,0 %) 0
Primary[Einzelergebnisse 170]
  1. Marco Rubio (37,3 %) 10 gelten jetzt als unentschlossen[39]
  2. John Kasich (35,5 %) 9 gelten jetzt als unentschlossen[39]
  3. Donald Trump (13,8 %) 0
  4. Ted Cruz (12,4 %) 0
Jeb Bush (0,5 %) 0
Rand Paul (0,4 %) 0
Ben Carson (0,1 %) 0

Sieger in den einzelnen Countys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Demokraten
Demokratische Vorwahlen – Ergebnisse nach Wahlbezirken (Counties)
  • Hillary Clinton
  • Bernie Sanders
  • Unentschieden
Republikaner
Republikanische Vorwahlen Primaries – Ergebnisse nach Wahlbezirken (Counties)
  • Donald Trump
  • Ted Cruz
  • Marco Rubio
  • John Kasich
  • Ben Carson
  • Unentschieden

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Washington Times: Obama renomination won’t be unanimous
  2. The Green Papers: Democratic Convention
  3. The Green Papers: Republican Convention
  4. Spiegel online: Super-Schlacht um Super-Delegierte
  5. n-tv: Wenn die Elite entscheidet
  6. AP News: ig nomination lead for Clinton: pocketing 'superdelegates'
  7. a b c 2016 Primary Results and Calendar, The New York Times, abgerufen am 20. Juli 2016
  8. Donald Trump: Republikaner küren ihn zum Präsidentschaftskandidaten. In: Spiegel Online. 20. Juli 2016, abgerufen am 21. Juli 2016.
  9. Ted Cruz unterstützt Donald Trump nicht – Republikaner in Cleveland buhen ihn aus. In: Spiegel Online. 21. Juli 2016, abgerufen am 21. Juli 2016.
  10. Donald Trump - Rebellen vermasseln Trump die Show. In: Spiegel Online. 19. Juli 2016, abgerufen am 27. Juli 2016.
  11. Demokraten küren Hillary Clinton offiziell zur Kandidatin. In: Spiegel Online. 27. Juli 2016, abgerufen am 27. Juli 2016.
  12. Debbie Wasserman Schultz tritt wegen E-Mail-Affäre zurück. In: Spiegel Online. 25. Juli 2016, abgerufen am 27. Juli 2016.
  13. a b c Democratic Convention 2016. In: The Green Papers. 27. Juli 2016, abgerufen am 27. Juli 2016.
  14. Sanders: Clinton for President. In: heute.de. 12. Juli 2016, abgerufen am 13. Juli 2016.
  15. a b c d keine Teilnahme in weiteren Bundesstaaten, keine verpflichteten Delegierten
  16. RP online: Demokrat O'Malley aus Präsidentschaftsrennen ausgestiegen
  17. The Green Papers: Democratic Detailed Delegate Allocation – 2016
  18. a b c Republican Convention 2016. In: The Green Papers. 22. Juli 2016, abgerufen am 25. Juli 2016.
  19. Ted Cruz drops presidential race, CNN, 4. Mai 2016
  20. John Kasich: Letzter republikanischer Trump-Rivale gibt auf. In: spiegel.de. 4. Mai 2016, abgerufen am 4. Mai 2016.
  21. http://www.nytimes.com/2016/03/16/us/politics/marco-rubio.html
  22. http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-marco-rubio-offenbar-fuer-kandidatur-seines-einstigen-widersachers-a-1094627.html
  23. http://abc6onyourside.com/news/nation-world/ben-carson-suspends-campaign-sources
  24. http://edition.cnn.com/2016/03/11/politics/ben-carson-endorses-donald-trump/
  25. http://edition.cnn.com/2016/02/20/politics/jeb-bush-drops-out-2016/
  26. http://edition.cnn.com/2016/03/23/politics/jeb-bush-ted-cruz-endorsement/
  27. USA Today: Jim Gilmore drops out of GOP presidential race
  28. a b SPON: Christie und Fiorina geben auf
  29. Christie unterstützt Trump als Präsident
  30. http://www.politico.com/story/2016/03/carly-fiorina-endorses-ted-cruz-220494
  31. RP online: Republikaner Huckabee gibt auf
  32. n-tv: Rick Santorum wirft hin
  33. http://edition.cnn.com/2016/02/03/politics/rick-santorum-dropping-presidential-bid/
  34. SPON: Rand Paul beendet seine Wahlkampagne
  35. The Green Papers: Republican Detailed Delegate Allocation – 2016
  36. a b Rubios Delegierte sind unentschlossen, da er seine Wahlkampagne vor dem Caucus eingestellt hat. Virgin Islands Republican. In: The Green Papers. 20. Juli 2016, abgerufen am 22. Juli 2016.
  37. a b Rubio entbindet seine Delegierten: Trump Gains Seven More Delegates From Louisiana after Rubio Delegates Finally Switch. 6. Mai 2016, abgerufen am 13. Juni 2016.
  38. a b Carson entbindet seine Delegierten: Carson releases Nevada delegates. 3. Mai 2016, abgerufen am 26. Mai 2016.
  39. a b c d Delegierte, die Kandidaten mit eingestellter Kampagne unterstützen, sind ungebunden: District of Columbia Republican. In: The Green Papers. 20. Juli 2016, abgerufen am 24. Juli 2016.
  40. a b Delegierte, die Kandidaten mit eingestellter Kampagne unterstützen, sind ungebunden: West Virginia Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016.
  41. 2016 Primary Results and Calendar. In: nytimes.com. 1. Februar 2016, abgerufen am 24. Februar 2016.
  42. The Green Papers: Democratic Detailed Delegate Allocation – 2016
  43. RNC: 2016 PRESIDENTIAL NOMINATING PROCESS BOOK (PDF)
  44. ausgestiegen am 29. Dezember 2015: US-Präsidentschaftswahl 2016: Republikaner Pataki verzichtet auf Kandidatur
  45. ausgestiegen am 21. Dezember 2015: US-Präsidentschaftswahl 2016: Republikaner Graham gibt auf
  46. ausgestiegen am 18. November 2015: Republikaner Jindal gibt Kandidatur für das Weiße Haus auf
  47. Reno Gazette-Journal, Clinton widens delegate lead at Nevada Democratic convention, 14. Mai 2016
  48. a b c d e Choosing the Nominee

Einzelnachweise zu den Einzelergebnissen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2016 Democratic Iowa Primary Results. In: realclearpolitics.com. 27. Juli 2016, abgerufen am 31. Juli 2016.
  2. 2016 Republican Iowa Primary Results. In: realclearpolitics.com. 24. April 2016, abgerufen am 25. Mai 2016.
  3. New Hampshire Democrat. In: The Green Papers. 30. Juli 2016, abgerufen am 30. Juli 2016.
  4. 2016 Presidential Primary - Democratic President NHSOS. 31. Mai 2016, abgerufen am 31. Juli 2016.
  5. New Hampshire Republican. In: The Green Papers. 10. Mai 2016, abgerufen am 25. Mai 2016.
  6. Nevada Democrat. In: The Green Papers. 15. Mai 2016, abgerufen am 16. Mai 2016.
  7. Nevada Republican. In: The Green Papers. 17. Mai 2016, abgerufen am 25. Mai 2016.
  8. South Carolina Democrat. In: The Green Papers. 1. August 2016, abgerufen am 1. August 2016.
  9. South Carolina Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  10. Alabama Democrat. In: The Green Papers. 1. August 2016, abgerufen am 4. August 2016.
  11. Alabama Republican. In: The Green Papers. 26. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  12. American Samoa Democrat. In: The Green Papers. 9. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  13. American Samoa Democratic Party Facebook. 1. März 2016, abgerufen am 4. August 2016.
  14. Local Republicans keeping their options open. In: Samoa News. 23. März 2016, abgerufen am 23. März 2016.
  15. Arkansas Democrat. In: The Green Papers. 4. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  16. Arkansas Republican. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 3. Juni 2016.
  17. Colorado Democrat. In: The Green Papers. 1. August 2016, abgerufen am 6. Juni 2016.
  18. Colorado Democrat 2016 Caucas Results. Abgerufen am 5. August 2016.
  19. Colorado Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  20. Georgia Democrat. In: The Green Papers. 2. August 2016, abgerufen am 5. August 2016.
  21. GA - Election Results. 11. März 2016, abgerufen am 5. August 2016.
  22. Georgia Republican. In: The Green Papers. 2. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  23. Massachusetts Democrat. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 6. Juni 2016.
  24. PD43+ >> Search Elections. Abgerufen am 7. August 2016.
  25. Massachusetts Republican. In: The Green Papers. 1. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  26. Minnesota Democrat. In: The Green Papers. 6. August 2016, abgerufen am 7. August 2016.
  27. MN Election Results. 9. März 2016, abgerufen am 7. August 2016.
  28. Minnesota Republican. In: The Green Papers. 5. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  29. Oklahoma Democrat. In: The Green Papers. 6. August 2016, abgerufen am 8. August 2016.
  30. State Election Results, Presidential Preferential Primary, March 1, 2016. 24. März 2016, abgerufen am 8. August 2016.
  31. Oklahoma Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  32. Tennessee Democrat. In: The Green Papers. 6. August 2016, abgerufen am 8. August 2016.
  33. March 1, 2016 Democratic Primary State of Tennessee Presidential Preference. 24. März 2016, abgerufen am 8. August 2016.
  34. Tennessee Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  35. Texas Democrat. In: The Green Papers. 10. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  36. Race Summary Report 2016 Democratic Party Primary Election 3/1/2016. Abgerufen am 9. August 2016.
  37. Texas Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  38. Vermont Democrat. In: The Green Papers. 1. März 2016, abgerufen am 1. März 2016.
  39. VT Elections Database >> Search Elections. Abgerufen am 10. August 2016.
  40. Vermont Republican. In: The Green Papers. 25. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  41. Virginia Democrat. In: The Green Papers. 4. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  42. Virginia Republican. In: The Green Papers. 1. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  43. Louisiana Democrat. In: The Green Papers. 7. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  44. Secretary of State Mobile Website. Abgerufen am 10. August 2016.
  45. Delegate Count Louisiana Democrats. 6. März 2016, abgerufen am 10. August 2016.
  46. Louisiana Republican. In: The Green Papers. 13. Juni 2016, abgerufen am 13. Juni 2016.
  47. Nebraska Democrat. In: The Green Papers. 6. März 2016, abgerufen am 6. März 2016.
  48. The Nebraska Democratic Party Releases Delegate Allocation. 6. März 2016, abgerufen am 10. August 2016.
  49. Nebraska Republican. In: The Green Papers. 11. Mai 2016, abgerufen am 11. Mai 2016.
  50. Kansas Democrat. In: The Green Papers. 14. August 2016, abgerufen am 14. August 2016.
  51. Kansas Democratic Caucus Results Kansas Democratic Party. Abgerufen am 14. August 2016.
  52. Kansas Republican. In: The Green Papers. 26. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  53. Maine Democrat. In: The Green Papers. 14. August 2016, abgerufen am 14. August 2016.
  54. Maine Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  55. Ausland Democrat. In: The Green Papers. 9. März 2016, abgerufen am 9. März 2016.
  56. Global Presidential Primary Results - Democrats Abroad. 21. März 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  57. Mississippi Democrat. In: The Green Papers. 10. März 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  58. 2016 Democratic Primary. Abgerufen am 15. August 2016.
  59. 2016 Democratic National Convention - Mississippi Democratic Party. Abgerufen am 15. August 2016.
  60. Mississippi Republican. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 14. Juni 2016.
  61. Michigan Democrat. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 6. Juni 2016.
  62. 2016 Michigan Official Presidential Primary Election Results. 24. März 2016, abgerufen am 16. August 2016.
  63. Michigan Republican. In: The Green Papers. 1. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  64. Northern Marianas Democrat. In: The Green Papers. 13. März 2016, abgerufen am 16. März 2016.
  65. Northern Marianas Republican. In: The Green Papers. 15. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  66. Florida Democrat. In: The Green Papers. 15. August 2016, abgerufen am 16. August 2016.
  67. Florida Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  68. Illinois Democrat. In: The Green Papers. 15. August 2016, abgerufen am 17. August 2016.
  69. Election Results. Abgerufen am 17. August 2016.
  70. Illinois Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  71. Missouri Democrat. In: The Green Papers. 16. März 2016, abgerufen am 16. März 2016.
  72. State of Missouri - Election Night Results. 12. April 2016, abgerufen am 17. August 2016.
  73. District-Level Delegates elected to the 2016 Democratic National Convention. Abgerufen am 17. August 2016.
  74. Missouri Republican. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 15. Juni 2016.
  75. North Carolina Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  76. NC SBE Contests Results. 31. Mai 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  77. North Carolina Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  78. Ohio Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  79. March 15, 2016 Primary Election Official Canvass. Abgerufen am 19. August 2016.
  80. Ohio Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  81. Arizona Democrat. In: The Green Papers. 24. März 2016, abgerufen am 24. März 2016.
  82. PLEO, At‐Large Delegates and Alternates ‐ Allocations by Candidate. 18. April 2016, abgerufen am 20. August 2016.
  83. Arizona Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  84. Idaho Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 20. August 2016.
  85. Idaho Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  86. Utah Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 20. August 2016.
  87. Caucus 2016 Results - Utah Democrats. Abgerufen am 20. August 2016.
  88. Utah Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  89. Alaska Democrat. In: The Green Papers. 27. April 2016, abgerufen am 6. Mai 2016.
  90. Alaska 2016 Democratic Presidential Caucus Results. Abgerufen am 21. August 2016.
  91. Alaska Republican. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 22. Juni 2016.
  92. Hawaii Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 22. August 2016.
  93. 2016 Presidential Preference Poll Results - Democratic Party of Hawai'i. Abgerufen am 22. August 2016. Die Stimmen für Sanders sind mit 25.530 um 2.000 höher angegeben als in anderen Quellen, die Zahl der abgegebenen Stimmen lässt die niedrigere Zahl als korrekt erscheinen.
  94. Hawaii Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  95. Washington Democrat. In: The Green Papers. 27. März 2016, abgerufen am 27. März 2016.
  96. 2016 Washington State Democratic Caucus Results - Washington State Democratic Party. Abgerufen am 22. August 2016.
  97. Washington Republican. In: The Green Papers. 22. Juni 2016, abgerufen am 23. Juni 2016.
  98. Wisconsin Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 25. August 2016.
  99. Canvass Results for 2016 Spring Election and Presidential Preference Vote. 26. April 2016, abgerufen am 25. August 2016.
  100. Wisconsin Republican. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 25. August 2016.
  101. Canvass Results for 2016 Spring Election and Presidential Preference Vote. 26. April 2016, abgerufen am 25. August 2016.
  102. Wyoming Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 27. August 2016.
  103. County Caucus Results - Wyoming Democrats. Abgerufen am 27. August 2016.
  104. New York Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 27. August 2016.
  105. Democratic Presidential Primary by County April 19, 2016. 19. April 2016, abgerufen am 27. August 2016.
  106. New York Republican. In: The Green Papers. 2. Juni 2016, abgerufen am 9. Juli 2016.
  107. Maryland Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 28. August 2016.
  108. 2016 Election Results. 31. Mai 2016, abgerufen am 28. August 2016.
  109. Maryland Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 13. Juli 2016.
  110. Connecticut Democrat. In: The Green Papers. 30. April 2016, abgerufen am 5. Mai 2016.
  111. Statement of Vote Connecticut Democratic Presidential Primary April 26, 2016. 13. Mai 2016, abgerufen am 29. August 2016.
  112. Connecticut Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 13. Juli 2016.
  113. Delaware Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 29. August 2016.
  114. State of Delaware - Departement of Election - Office of the State Commissioner. 28. April 2016, abgerufen am 29. August 2016.
  115. Delaware Republican. In: The Green Papers. 27. April 2016, abgerufen am 27. April 2016.
  116. Pennsylvania Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 30. August 2016.
  117. Pennsylvania Elections - Summary Results. 30. August 2016, abgerufen am 30. August 2016.
  118. Pennsylvania Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  119. Pennsylvania Elections Summary Results. 14. Juli 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  120. Rhode Island Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 30. August 2016.
  121. RI.gov: Election Results. 4. Mai 2016, abgerufen am 30. August 2016.
  122. Rhode Island Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  123. RI.gov: Election Results. 4. Mai 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  124. Indiana Democrat. In: The Green Papers. 22. August 2016, abgerufen am 31. August 2016.
  125. Secretary of State: Election Division: Election Results. 19. August 2016, abgerufen am 31. August 2016.
  126. Indiana Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016.
  127. Secretary of State:Election Division:Election Results. 6. Juni 2016, abgerufen am 17. Juli 2016.
  128. Guam Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 31. August 2016.
  129. Democratic Party of Guam - Chronik - Facebook. 8. Mai 2016, abgerufen am 31. August 2016.
  130. Trump, Kasich phone Guam Republican convention as delegates are chosen. In: Pacific Daily News. 14. März 2016, abgerufen am 14. März 2016. Guam still mostly uncommitted. In: CNN Politics. 13. März 2016, abgerufen am 14. März 2016.
  131. West Virginia Democrat. In: The Green Papers. 11. Mai 2016, abgerufen am 11. Mai 2016.
  132. WV SOS - Elections- Election Results - Online Data Services. Abgerufen am 1. September 2016.
  133. West Virginia Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016.
  134. WV SOS – Elections – Election Results – Online Data Services. Abgerufen am 17. Juli 2016.
  135. Kentucky Democrat. In: The Green Papers. 23. August 2016, abgerufen am 1. September 2016.
  136. DEMOCRATIC PRESIDENTIAL PREFERENCE PRIMARY ELECTION (RECANVASS) President of the United States Tuesday, May 17, 2016. 26. Mai 2016, abgerufen am 1. September 2016.
  137. Kentucky Republican. In: The Green Papers. 12. Juli 2016, abgerufen am 19. Juli 2016.
  138. Oregon Democrat. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 2. September 2016.
  139. May 17, 2016, Primary Election Abstract of Votes President. Abgerufen am 2. September 2016.
  140. Oregon Republican. In: The Green Papers. 20. Juli 2016, abgerufen am 22. Juli 2016.
  141. May 17, 2016, Primary Election Abstract of Votes President Republican. Abgerufen am 22. Juli 2016.
  142. Virgin Islands Democratic. In: The Green Papers. 21. August 2016, abgerufen am 2. September 2016.
  143. Virgin Islands Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  144. Puerto Rico Democratic. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 3. September 2016.
  145. Democratic Presidential Primaries 2016 - State Elections Commision. 20. Juni 2016, abgerufen am 3. September 2016.
  146. Puerto Rico Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  147. CEE – Primarias Presidenciales Republicanas 2016. Abgerufen am 22. Juli 2016.
  148. California Democratic. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 3. September 2016.
  149. Statement of Vote - June 7, 2016 - Presidential Primary Election. Abgerufen am 3. September 2016.
  150. California Republican. In: The Green Papers. 12. Juni 2016, abgerufen am 12. Juni 2016.
  151. Statement of Vote – June 7, 2016 Presidential Primary Election. Abgerufen am 22. Juli 2016.
  152. Montana Democratic. In: The Green Papers. 11. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  153. Montana Secretary of State. 27. Juni 2016, abgerufen am 4. September 2016.
  154. Montana Republican. In: The Green Papers. 8. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  155. Montana Secretary of State. 27. Juni 2016, abgerufen am 22. Juli 2016.
  156. New Jersey Democratic. In: The Green Papers. 31. August 2016, abgerufen am 4. September 2016.
  157. Official Election Results Candidates for Democratic District Delegates/Alternate District Delegates For- June 7, 2016- PRIMARY ELECTION. Abgerufen am 4. September 2016.
  158. New Jersey Republican. In: The Green Papers. 8. Juni 2016, abgerufen am 8. Juni 2016.
  159. New Mexico Democratic. In: The Green Papers. 11. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  160. New Mexico - Election Night Results - June 7th, 2016. 15. Juli 2016, abgerufen am 5. September 2016.
  161. New Mexico Republican. In: The Green Papers. 20. Juli 2016, abgerufen am 20. Juli 2016.
  162. New Mexico Election Night Results, June 7th 2016. 15. Juli 2016, abgerufen am 24. Juli 2016.
  163. South Dakota Democratic. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 5. September 2016.
  164. 2016PrimaryElectionOfficialCanvas. 14. Juni 2016, abgerufen am 5. September 2016.
  165. South Dakota Republican. In: The Green Papers. 8. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  166. 2016PrimaryElectionOfficialCanvas. 14. Juni 2016, abgerufen am 24. Juli 2016.
  167. North Dakota Democratic. In: The Green Papers. 10. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  168. District of Columbia Democratic. In: The Green Papers. 19. August 2016, abgerufen am 6. September 2016.
  169. Primary Election 2016 - Certified Results. 28. Juni 2016, abgerufen am 6. September 2016.
  170. District of Columbia Republican. In: The Green Papers. 24. April 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.