Vosbles-Valfin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vosbles-Valfin
Vosbles-Valfin (Frankreich)
Vosbles-Valfin
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Lons-le-Saunier
Kanton Moirans-en-Montagne
Gemeindeverband Petite Montagne
Koordinaten 46° 20′ N, 5° 32′ OKoordinaten: 46° 20′ N, 5° 32′ O
Höhe 319–730 m
Fläche 21,34 km2
Einwohner 188 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 39240
INSEE-Code

Vosbles-Valfin ist eine französische Gemeinde mit 188 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Lons-le-Saunier und zum Kanton Moirans-en-Montagne.

Vosbles-Valfin wurde als Commune nouvelle zum 1. Januar 2018 aus den Gemeinden Vosbles und Valfin-sur-Valouse gebildet[1].

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vosbles-Valfin liegt etwa 28 Kilometer nordöstlich von Bourg-en-Bresse. Umgeben wird Vosbles-Valfin von den Nachbargemeinden Dramelay im Norden, Arinthod im Nordosten, Genod, Saint-Hymetière, Chemilla und Lavans-sur-Valouse im Osten, Cornod im Osten und Südosten, Thoirette-Coisia Süden, Aromas im Südwesten, Charnod im Westen sowie Montlainsia im Nordwesten.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)
Valfin-sur-Valouse 39542 08,67 00077
Vosbles (Verwaltungssitz) 39583 12,67 00Ungültiger Metadaten-Schlüssel 39.583cd

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche L’Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie
  • Kirche L’Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie in Vosbles
  • Kirche in Valfin
  • Burgruine von Montgefond
  • Schloss von Valfin aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vosbles-Valfin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard Vignon: Recueil des actes administratifs spécial n°39-2017-12-002. Arrêté 39-2017-12-04-004 créant la commune nouvelle de Vosbles-Valfin. 4. Dezember 2017, S. 58-60, abgerufen am 20. Januar 2018 (französisch).