Vossloh DE 18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DE 18
Vossloh DE 18 in Hannover
Vossloh DE 18 in Hannover
Hersteller: Vossloh
Baujahr(e): seit 2010
Achsformel: Bo’Bo’
Spurweite: 1435 mm
1520 mm
Länge über Puffer: 17.000 mm
Höhe: 4310 mm
Breite: 3080 mm
Dienstmasse: 80/90 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Installierte Leistung: 1800 kW
Anfahrzugkraft: 300 kN
Leistungskennziffer: 20/22,5 kW/t
Motorentyp: MTU 12 V 4000 R 43/R84
Motorbauart: V12-Dieselmotor mit Abgasturboaufladung
Nenndrehzahl: 1800 min−1
Leistungsübertragung: elektrisch
Tankinhalt: DB: 3000/4000 l
Anzahl der Fahrmotoren: 4 × VEM DKLBZ 3510-4[1]
Bremse: Druckluftbremse KE-GP-E

Die Vossloh DE 18 ist eine diesel-elektrisch angetriebene Lokomotive für den schweren Rangier- und Streckendienst mit der Achsfolge Bo'Bo'. Es handelt sich um die erste Lokomotive aus dem ehemaligen MaK-Werk Kiel seit der Einstellung der Produktion der DE 1002 im Jahr 1993. Etwa 60 % der Bauteile der DE 18 sind mit denjenigen der diesel-hydraulischen Variante G 18 deckungsgleich.[2] Die Konstruktion des Fahrzeuges entspricht nach Herstellerangaben der Crash-Norm EN 15227.

In der DE 18 wird der Motor MTU 12 V 4000 R 43/R84 verwendet. Diese Dieselmotoren leisten bis zu 1800 kW und weisen eine Nenndrehzahl von 1800 min−1 auf. Sie erfüllen die Anforderungen der Abgasnorm EU/2004/26 Stufe IIIA und sind für Stufe IIIB vorbereitet. Dazu können sie auf Kundenwunsch mit einem Rußpartikelfilter ausgerüstet werden. Die Lärmemissionen erfüllen die Anforderungen nach TSI Noise. Die Leistungsübertragung erfolgt AC/AC mittels radsatzselektiver Steuerung. Die Anlage ist mit IGBT-Stromrichtern ausgerüstet. Die Maschinen bringen eine Anfahrzugkraft von maximal 300 kN auf. Die Leistung der elektrodynamischen Bremse beträgt maximal 1450 kW.

Mit einem Fahrzeuggewicht von 80 bis 90 Tonnen bringen es die Maschinen auf eine Radsatzlast von 20,0 bis 22,5 Tonnen. Sie können je nach Ausrüstung 3000 bis 4000 Liter Kraftstoff mitführen. Neben der Regelspurvariante mit einer Spurweite von 1435 mm ist auch eine Breitspurvariante mit einer Spurweite von 1520 mm lieferbar. Die Radsätze weisen einen Durchmesser von 1.000 mm auf, der bis auf 920 mm abgefahren werden kann. Der kleinste befahrbare Bogenhalbmesser ist mit 55 Metern angegeben. Die DE 18 hat eine Länge von 17.000 mm über Puffer, ihre größte Höhe beträgt 4310 mm, die größte Breite 3080 mm.

Eine Zulassung nach TSI besteht seit 2014. Zur Zeit ist eine SmartHybrid-Variante in der Erprobung, deren Zulassung für den kommerziellen Einsatz für 2020 angestrebt ist.[3]

Abnehmer und Einsatz der Lokomotiven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vossloh lieferte die ersten beiden im Kundenauftrag hergestellten Maschinen an BASF aus. Die noch zuvor hergestellte, älteste DE 18 mit der Fahrzeugnummer 92 80 4185 001-9 D-VL kann in Völklingen im Werkverkehr von Saarstahl angetroffen werden, sie gehört der SaarRail GmbH[4] Die meisten Maschinen, die im Fahrzeugeinstellungsregister Vossloh selbst zugeordneten ausgenommen, wurden an Eiffage und die Gütersparte der luxemburgischen Eisenbahn CFL Cargo ausgeliefert, die jeweils 11 Maschinen erwarben. Acht Loks gingen an die französische SNCF Geodis-Tochter AKIEM und sieben Exemplare an Europorte.

Die Westfälische Landeseisenbahn WLE und ihre Schwestergesellschaften Regionalverkehr Münsterland RVM und Regionalverkehr Ruhr-Lippe RLG beschafften 2018 bzw. 2019 insgesamt drei Exemplare.[5]

Weitere Eisenbahnverkehrsunternehmen erwarben jeweils geringere Stückzahlen. Die beiden jüngsten DE 18 des Baujahres 2019 übernahm Beacon Rail Leasing. Insgesamt sind zwischen 2010 und 2019 von Vossloh über 70 Exemplare der DE 18 hergestellt worden.[6]

Die Maschinen sind ihrem vom Hersteller angegebenen Design entsprechend in den Ländern Frankreich, Luxembourg und Deutschland, für die jeweils eine Länderzulassung existiert, im Güterverkehr sowie schweren Rangier- und Verschiebedienst anzutreffen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vossloh DE 18 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SOLUTIONS IN TRANSPORT ENGINEERING. (PDF) Abgerufen am 30. März 2022 (englisch).
  2. Mit starken Modulen zur Lok. (PDF) In: Produktbroschüre, Seite 7. Vossloh, 2018, abgerufen am 28. Juli 2019 (de/fr).
  3. Innovativ unterwegs. (PDF) In: Produktbroschüre, Seite 9. Vossloh, 2018, abgerufen am 28. Juli 2019 (de/fr).
  4. Vossloh DE18 (5). Abgerufen am 28. Juli 2019.
  5. Lok 56 (WLE), Lok 55 (RVM). Abgerufen am 11. August 2019.
  6. loks-aus-kiel.de - Vossloh - G 18 / DE 18. Abgerufen am 28. Juli 2019.