Vurnon Anita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vurnon Anita

Vurnon Anita (2008)

Spielerinformationen
Geburtstag 4. April 1989
Geburtsort WillemstadNiederländische Antillen
Größe 166 cm
Position Außenverteidiger, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1993–1996
1996–1997
1997–1999
1999–2005
VV Maarssen
CVV Willemstad
VV Maarssen
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2012
2012–
Ajax Amsterdam
Newcastle United
75 (3)
56 (1)
Nationalmannschaft2
2004–2006
2006–2007
2008–
2010–
Niederlande U-17
Niederlande U-19
Niederlande U-20
Niederlande
16 (3)
4 (0)
6 (0)
3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. April 2014
2 Stand: 28. September 2012

Vurnon Anita (* 4. April 1989 in Willemstad, Curaçao) ist ein niederländischer Fußballspieler. Er stammt aus Willemstad, der Hauptstadt der ehemaligen Niederländischen Antillen. Seit Sommer 2012 steht der Mittelfeldspieler im Aufgebot von Newcastle United.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Vurnon Anita wurde auf Curaçao geboren und kam schon als Kleinkind mit seinen Eltern in die Niederlande, wo er in Maarssen beim örtlichen Fußballverein mit dem Fußballspielen begann. Als Anita sieben Jahre alt war ging die Familie für ein Jahr nach Curaçao zurück; hier spielte er beim CVV Willemstad, einem Verein aus der Hauptstadt der Karibikinsel. 1997 kamen die Anitas wieder in die Niederlande, der junge Vurnon spielte wieder bei der VV Maarssen. 1999 wechselte der damalige Mittelfeldregisseur seiner Mannschaft in die E-Jugend des AFC Ajax in Amsterdam. Schon mit 16 Jahren debütierte Anita unter Trainer Henk ten Cate am 19. März 2006 in der ersten Mannschaft von Ajax: da zu viele Mittelfeldspieler verletzt ausgefallen waren, stand der A-Jugendspieler Anita im Eredivisie-Spiel beim FC Groningen neben Thomas Vermaelen, Steven Pienaar, Markus Rosenberg und Klaas-Jan Huntelaar über 90 Minuten auf dem Platz. Allerdings ging das Match mit 2:3 verloren. Drei Tage später kam er auch im Pokalhalbfinale gegen Roda JC, das Ajax mit 4:1 nach Verlängerung gewann, zum Einsatz. Sein Trainer in der U-17-Nationalmannschaft, Ruud Kaiser, sagte zu dieser Zeit über ihn, er verfüge über ein „enormes Laufvermögen, unglaubliche Beschleunigung und Übersicht“. Er sorgt in seiner Mannschaft für die Balance zwischen Angriff und Abwehr.“[1] Dennoch blieb er in dieser und den folgenden zwei Spielzeiten eine feste Größe nur in den Nachwuchsmannschaften der Amsterdamer.

Erst in der Folgesaison kam Anita zu seinem zweiten Ligaspiel. Am 18. Februar 2007 beim 2:2 gegen Excelsior hießen seine Mitspieler im Mittelfeld Edgar Davids, Wesley Sneijder und Gabri. Es folgte eine Saison, in der er keinen einzigen Ligaeinsatz verzeichnen konnte. Erst ab dem Winter 2008/09 avancierte er unter Marco van Basten langsam vom Ergänzungs- zum Stammspieler, wobei er von diversen Verletzungen der Stammkräfte Gabri, Eyong Enoh, Rasmus Lindgren und Jan Vertonghen profitierte. Anita spielte meist im rechten Mittelfeld, gelegentlich auf links – auch wenn er nicht beidfüßig ist, so reichen die Fertigkeiten des linken Fußes doch für einen ordentlichen Schuss[1] – und kam noch auf 16 Eredivisie-Einsätze. In der Saison 2009/10 rückte er unter Martin Jol auf die Position des linken Verteidigers und machte 26 Spiele in der Eredivisie; nach Platz drei in der Vorsaison erreichte Ajax in diesem Jahr den zweiten Platz, nur einen Punkt hinter dem FC Twente. Im November 2009 verlängerte Anita seinen Vertrag mit den Amsterdamern um ein Jahr bis zum Saisonende 2012.[2] Nachdem Jol im Dezember 2010 durch Frank de Boer abgelöst wurde, rückte Anita in der Ajax-Spielformation wieder ins Mittelfeld vor. [3]

Zur Saison 2012/13 wechselte Anita zu Newcastle United, wo er einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieb.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Auf internationaler Bühne fiel er erstmals in der von Ruud Kaiser trainierten U-17-Nationalmannschaft auf, als er in der Qualifikation für die U-17-EM 2005 zwei Tore erzielte, eins davon beim 3:2-Sieg in Deutschland gegen die Auswahl der Gastgeber. Zu dieser Zeit spielte er auch in der Auswahl im rechten Mittelfeld.[1] Beim Endturnier in Italien erreichte die Mannschaft, in der auch der spätere A-Nationalspieler Dirk Marcellis und Anitas Amsterdamer Vereinskameraden John Goossens und Jeffrey Sarpong standen, das Finale, das sie gegen die türkische Auswahl mit 0:2 verlor.[5] Damit qualifizierte sich Kaisers Team für die U-17-Weltmeisterschaft im selben Jahr in Peru, wo es – ebenfalls mit Anita und Marcellis – im Halbfinale dem späteren Weltmeister Mexiko unterlag. Im „kleinen Finale“ gab es das Revanchespiel gegen die türkische Mannschaft, in dem die Niederländer diesmal mit 2:1 erfolgreich waren und sich somit den dritten Platz sicherten.[6] Insgesamt erzielte Anita in 16 Spielen der U-17-Auswahl drei Tore.[1]

2007 stand er im europäischen Aufgebot beim UEFA-CAF Meridian Cup.[7] Nach guten Leistungen im Verein in der Saison 2009/10 berief ihn Bondscoach Bert van Marwijk im Mai 2010 etwas überraschend ins Trainingslager der A-Nationalmannschaft in Hoenderloo. Wenige Tage später wurde Anita auch in den vorläufigen 30er-Kader für die Weltmeisterschaft in Südafrika berufen. In Hoenderloo imponierte der kleine Ajacide van Marwijk, der ihn als „schnell, vielseitig und aggressiv“ lobte. Da Anita links wie rechts in der Verteidigung spielen könne, könne er im Hinblick auf eine nicht ausgeheilte Verletzung Giovanni van Bronckhorsts eine gute Alternative im WM-Kader sein.[8] Beim Test-Länderspiel gegen Mexiko am 26. Mai 2010 in Freiburg im Breisgau gab er sein Debüt im Team, als er zur zweiten Halbzeit für Edson Braafheid eingewechselt wurde.[9] Für den 23er-WM-Kader van Marwijks fand er jedoch keine Berücksichtigung. Am 7. September 2010 absolvierte er bei dem 2:1 Sieg gegen Finnland sein bislang letztes Länderspiel.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Vurnon Anita in der Datenbank von weltfussball.de
  • Vurnon Anita in der Datenbank von transfermarkt.de
  • Vurnon Anita in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • Vurnon Anita in der Datenbank von Voetbal International (vi.nl, niederländisch)
  • Vurnon Anita, Profil auf der Homepage von Newcastle United (englisch)
  • Vurnon Anita, Länderspielstatistik in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Vurnon Anitas Profil auf vurnonanita.nl (Stand 2006), gesichtet am 18. Mai 2010
  2. Vurnon Anita langer bij Ajax, Ajax-Homepage vom 30. November 2009, gesichtet am 18. Mai 2010
  3. Ajax bereikt halve finale beker – Ajax–NAC 4-1, Webseite des AFC Ajax vom 27. Januar 2011
  4. United Complete Anita Signing, Website von Newcastle United vom 16. August 2012
  5. Turnierdaten bei der RSSSF, gesichtet am 18. Mai 2010; hier wird Anita falsch nur mit seinem Vornamen als Vurnon geführt.
  6. Spieldaten auf der Website der FIFA, gesichtet am 18. Mai 2010
  7. Europäische U18-Auswahl gewinnt beim Meridian Cup in Barcelona auf spanien-bilder.com
  8. Anita maakt goede indruk, De Telegraaf vom 15. Mai 2010, gesichtet am 18. Mai 2010
  9. Anita maakt debuut bij Oranje, De Telegraaf vom 26. Mai 2010