Würzmittel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Würzmittel sind Lebensmittel, die zum Würzen verwendet werden.[1][2]

Zu den Würzmitteln werden Gewürze und andere würzende Zutaten gemäß Deutschem Lebensmittelbuch gezählt, aber auch im weiteren Sinne z. B. Speisesalz und Essig.[1][3][4] Teilweise wird der Begriff Würzmittel auch enger definiert, z. B. sind nach einem Urteil des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts Gewürze keine Würzmittel im Sinne der Zusatzstoff-Zulassungsverordnung.[5] Die Warenkodes für die amtliche Lebensmittelüberwachung, Verzehrserhebungen und Fremdstoffberechnungen für Lebensmittel, Wein, Erzeugnisse aus Wein, weinähnliche Getränke, Erzeugnisse aus weinähnlichen Getränken, Tabakerzeugnisse, kosmetische Mittel, Bedarfsgegenstände sowie Zusatzstoffe für diese Erzeugnisse des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit unterscheiden auch die Obergruppen 520000 Würzmittel und 530000 Gewürze.[6][1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c René Krause: Würzmittel. In: Warengruppen. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, 29. Februar 2012, abgerufen am 27. September 2014.
  2. W. Ruge: Gewürze und Würzmittel. Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe, 23. Februar 2010, abgerufen am 19. Oktober 2014.
  3. Waldemar Ternes, Alfred Täufel, Liselotte Tunger, Martin Zobel: Lebensmittel-Lexikon. 4. Auflage. Behr's, 2006, ISBN 978-3-89947-165-6. Zitiert nach: Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht: Urteil vom 30. Juni 2010. In: openjur.de. 30. Juni 2010, abgerufen am 19. Oktober 2014.
  4. Walter Zipfel, Kurt-Dietrich Rathke: Lebensmittelrecht. Band II. Beck, C 120, § 2, Rn. 509. Zitiert nach: Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht: Urteil vom 30. Juni 2010. In: openjur.de. 30. Juni 2010, abgerufen am 19. Oktober 2014.
  5. Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht: Urteil vom 30. Juni 2010. In: openjur.de. 30. Juni 2010, abgerufen am 19. Oktober 2014.
  6. Katalog exportieren; Katalogname: Matrixkodes; Katalog-Nr: 003; Katalogversion: 1.15. In: bvl.bund.de. 1. Juli 2014, abgerufen am 28. März 2018.