WAS-2102

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schiguli
WAS-21024
WAS-21024
WAS-2102
Verkaufsbezeichnung: Жигули 2102
Produktionszeitraum: 1971–1985
Klasse: Untere Mittelklasse
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor: 1,2–1,5 Liter, 47–55 kW[Anm. 1]
Länge: 4095 mm
Breite: 1611 mm
Höhe: 1400 mm
Radstand: 2425 mm
Leergewicht: 1010 kg
Nachfolgemodell WAS-2104

Der WAS-2102 ist ein zwischen 1971 und 1985 produzierter Kombiwagen der von AwtoWAS hergestellten Schiguli-Reihe, er basiert technisch auf dem Fiat 124 Familiare, wurde aber umfassend modifiziert, um den sowjetischen Straßenbedingungen zu entsprechen.

Heckansicht, WAS-21021-01

Im Vergleich zur Limousine WAS-2101 hat der Kombi WAS-2102 eine kürzere Achsübersetzung, die die Zugkraft verbessert, aber den Kraftstoffverbrauch erhöht und die Höchstgeschwindigkeit reduziert. Aufgrund verstärkter Federn ist die zulässige Hinterachslast höher, als bei der Limousine. Die Hecktür wird nicht von hydraulischen Teleskopstoßdämpfern oben gehalten, sondern von Drehstabfedern, die sich als zuverlässig erwiesen. Im Export trugen die Fahrzeuge den Markennamen Lada, hatten einen Heckscheibenwischer und Vordersitze mit Kopfstützen.

Auf der Basis des WAS-2102 entstand der Elektrowagen WAS-2801.

Modellvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WAS-21021: Version mit leistungsgesteigertem Motor aus dem WAS-21011, 1294 cm3, 69 PS (51 kW), 1974
  • WAS-21021-01 und -02: Wie WAS-21021, aber mit Innenausstattung des WAS-2103, nur für den Export, 1978
  • WAS-21022: Standardausführung für den sowjetischen Markt
  • WAS-21023: Ausführung mit Motor aus dem WAS-2103, 1452 cm3, 55 kW, nur für den Export, 1977
  • WAS-21024: Wie WAS-21021-02, aber als Rechtslenker, für den Export
  • WAS-21026: Wie WAS-21023, aber als Rechtslenker, für den Export

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngrößen WAS-21022
Masse 1010 kg
Maximal zulässige Gesamtmasse 1400 kg
Länge 4059 mm
Breite 1611 mm
Höhe 1400 mm
Radstand 2425 mm
Spurweite 1305 mm
Reifen 6.15-13 oder 155 SR 13 oder 165 R 13
Motorbaumuster 2101
Motorbauart Wassergekühlter Reihenvierzylinderottomotor
Gemischaufbereitung 1 Fallstrom-Registervergaser Type Weber 32 DCR
Hubraum 1198 cm3
Bohrung × Hub 76 mm × 66 mm
Verdichtungsverhältnis 8,8 : 1
Nennleistung (GOST 8.417)[Anm. 1] 47 kW (64 PS) bei 5600 min−1
Max. Drehmoment (GOST 8.417) 87 N·m (8,9 kp·m) bei 3400 min−1
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Beschleunigung (0–100 km/h) 22 s
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, l/100 km) 8,8 l
Kraftstoffbehältervolumen 45 l
Kofferraumvolumen 1541 dm3[1]
Quelle [2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ВАЗ-2102 «ЖИГУЛИ», Awtolegendy SSSR Nr. 14, DeAgostini 2009. ISSN 2071-095X. (In russischer Sprache)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: WAS-2102 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gemessen nach der deutschen Norm DIN 70020-6 beträgt die Leistung des 1,2-Liter-Motors 44 kW (60 PS), gemessen nach der russischen Norm ГОСТ 8.417, bei der die Antriebsleistung einiger Nebenaggregate nicht berücksichtigt wird, beträgt die Leistung 47 kW (64 PS). In diesem Artikel werden durchgängig Angaben nach GOST 8.417 verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Werner Oswald: Kraftfahrzeuge der DDR, 2. Auflage Motorbuchverlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-613-01913-2. S. 156
  2. Werner Oswald: Kraftfahrzeuge der DDR, 2. Auflage Motorbuchverlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-613-01913-2. S. 160