WAS-2122 Reka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AwtoWAS
VAZ 2122 Reka.jpg

WAS-2121 Reka, Serie 600

Reka
Präsentationsjahr: 1983
Fahrzeugmesse:
Klasse: Kübelwagen
Karosseriebauform: Kombi
Motor: Ottomotor:
1,3 Liter (44 kW)
Serienmodell: keines

Der ВАЗ-2122 «Река», deutsche Transkription WAS-2122 „Reka“, auch als River, von russisch Река, zu Deutsch Fluss, bezeichnet, ist ein Amphibienfahrzeug des Automobilherstellers AwtoWAS, das in den 1970er-Jahren auf Basis des Niwas entwickelt wurde. Gedacht war der Wagen als Armeefahrzeug und obwohl er bis zur Serienreife entwickelt wurde, fand keine Serienproduktion statt. Das Projekt WAS-2122 wurde 1987 eingestellt.

Unter dem Projektnamen Reka sollte ein schwimmfähiges Militärfahrzeug auf Basis des WAS-2121 Niwa entwickelt werden. Erste Prototypen waren 1976 fahrbereit und wurden ausgiebig getestet. Es stellte sich heraus, dass die Fahrzeugmasse zu groß war, sodass ab 1978 der Wagen kompakter und leichter konstruiert wurde. Als Motor sollte ein 1,3-Liter-Motor eingesetzt werden. Die erste seriennahe Version war 1983 fertiggestellt und wird als Serie 400 bezeichnet, die Bezeichnung hätte nach altem Schema eigentlich WAS-4E2122 lauten müssen. Es folgte 1985 die Serie 500, von der zehn Exemplare gebaut wurden. Einige Fahrzeuge davon wurde für Tests an die Sowjetarmee übergeben. 1987 folgten drei Fahrzeuge der Serie 600. Sie wäre für die Serienproduktion geeignet gewesen. Das Projekt WAS-2122 wurde jedoch wegen fehlender finanzieller Mittel eingestellt. Insgesamt entstanden 22 Prototypen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Type WAS-2122, Serie 600
Länge 3714 mm
Breite 1678 mm
Höhe 1680 mm
Radstand 2200 mm
Höchstgeschwindigkeit 110 km/h
Bereifung 175–400 mm (6,95–16 in)
Motortype WAS-21011
Bauart Reihenvierzylinder, Otto, Vergaser,
OHC-Ventilsteuerung, längs eingebaut
Hubraum 1294 cm3
Nennleistung nach
GOST 14846
44 kW bei 5600 min−1
Bordspannung des
elektrischen Systems
12 V
Getriebe Vierganggetriebe mit zweistufiger Untersetzung
Radaufhängung vorn Einzelradaufhängung mit Schraubenfedern
Radaufhängung hinten Starrachse mit Schraubenfedern
Bremsanlage Hydraulisches Zweikreisbremssystem mit
Saugrohrunterdruckbremskraftverstärker,
vorne Scheibenbremsen, hinten Trommelbremsen
Antriebsart Allradantrieb
Antrieb im Wasser Räder, kein Propeller

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sergei Kanunnikow: Отечественные легковые автомобили. 1896–2000 гг. Litres, 2017, ISBN 978-5-457-38788-1, S. 79–80

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lada concept vehicles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien