WASGAU

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WASGAU Produktions & Handels AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0007016008
Gründung 1925 (seit 2001 in der heutigen Rechtsform)
Sitz Pirmasens, Deutschland
Leitung Niko Johns (Vorstandssprecher), Bernd Eberl, Dr. Eugen Heim
Mitarbeiter 3738 (Ende 2013)[1]
Umsatz 490,5 Mio. Euro (2014)[1]
Branche Lebensmittel
Website www.wasgau-ag.de
Verbrauchermarkt in Geinsheim

Die WASGAU Produktions & Handels AG [2] mit Sitz in Pirmasens ist als Konzern mit rund 90 Verbrauchermärkten im Regionsbereich Rheinland-Pfalz, Saarland, dem Nordwesten Baden-Württembergs sowie im südlichen Hessen vertreten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1925 gründeten in Pirmasens 19 Kolonialwarenhändler die Einkaufsgenossenschaft mit dem Kürzel EKO, welche 1935 unter dem Dach des Rheinisch-Westfälischen Einkaufsverbundes REWE Märkten aufging. Maßgeblich für den Aufbau nach Kriegsende bis 1987 Jahre war der langjährige Geschäftsführer und zuletzt Vorstandsvorsitzende Hugo Wagner. [3]

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tochterunternehmen des Konzerns sind die ebenfalls in Pirmasens angesiedelte und für den Großhandel zuständige WASGAU C+C GmbH und die WASGAU Dienstleistungs und Logistik GmbH. Versorgt werden Verbrauchermärkte durch eine eigene Metzgerei und Bäckerei. Der Anteil der Frische-Warengruppen am Gesamtsortiment beträgt über 50 Prozent. 2009 startete WASGAU AG, losgelöst vom stationären Handel, mit dem WASGAU WeinShop einen Online-Verkauf von Wein.

Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Jahresende 2014 verfügte der Konzern über insgesamt 3.753 Mitarbeiter; davon 2.700 Vollzeitstellen.

Eigentumsverhältnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die REWE Markt GmbH[4] hält 51 Prozent an der WASGAU Food Beteiligungsgesellschaft mbH[5]. Die übrigen 49 Prozent hält die Adrienne und Otmar Hornbach-Stiftung. Die WASGAU Food Beteiligungsgesellschaft mbH ist ihrerseits mit den von ihr gehaltenen 53,1 Prozent des Grundkapitals Mehrheitsaktionärin der börsennotierten WASGAU AG.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht 2014. WASGAU AG, abgerufen am 31. Dezember 2014.
  2. Unternehmen. WASGAU AG. Abgerufen am 26. September 2012.
  3. Von der kleinen EKO zur Wasgau, pirmasenser-zeitung.de vom 25. September 2015
  4. Rewe kooperiert mit Wasgau. Meldung bei Lebensmittelpraxis vom 29. September 2011.
  5. Rewe-Wasgau-Deal genehmigt Meldung bei Lebensmittelpraxis vom 30. April 2013.