WDR-Studio Bielefeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WDR, Studio Bielefeld

Das WDR Studio Bielefeld ist eines von elf Regionalstudios des Westdeutschen Rundfunks in Nordrhein-Westfalen und zuständig für die Fernseh- und Hörfunkberichterstattung aus Ostwestfalen-Lippe, dem Regierungsbezirk Detmold. 1962 gegründet, gehörte das Studio in Bielefeld zu den ersten Regionalstudios des WDR.

Zum Studio gehört seit 1996 ein Büro in Detmold, dem Sitz der Bezirksregierung, und seit 2007 eines in Paderborn. Von dort berichten jeweils ein Redakteur und mehrere freie Mitarbeiter aus den Kreisen Lippe und Paderborn.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem 1954 das WDR-Gesetz beschlossen worden war, welches den Rundfunk in Nordrhein-Westfalen regelt und zu einer Aufspaltung des NWDR in die Landesrundfunkanstalten führen sollte, wurde 1954 das Studio Bielefeld des WDR als Büro Bielefeld gegründet. In der Lessingstraße nahm der Korrespondent Werner Höcker den Betrieb auf. Er sollte das Studio bis 1989 führen und galt als die Stimme Ostwestfalens. Am 1. Januar 1956 existierte nach der Auflösung des NWDR der eigenständige WDR und damit auch ein eigenständiges WDR-Studio Bielefeld.

Zunächst noch auf technisch einfachem Niveau, wurde aus dem Büro am 15. Januar 1962 das technisch erweiterte Studio Bielefeld in Betrieb genommen. 1966 wurde das Studio dann neuen technischen Möglichkeiten angepasst. 1981 zog das Studio in ein größeres Gebäude in der Lortzingstraße um. 1982 zog die Fernsehtechnik mit der Stationierung eines Kamerateams und der Einrichtung eines Schnittplatzes ein. 1984 wurde das Bielefelder Studio in den Reigen der Landesstudios aufgenommen. Seitdem kann es eigene Hörfunk- und Fernsehbeiträge verantworten. 1984 wurde das regionale Fenster für OWL im Fernsehen geöffnet, im Wechsel mit dem Landesstudio Münster. Im Jahr darauf erhielten die Studios Münster und Bielefeld je eigene Programmfenster aus der Region für die Region, zunächst täglich 15 Minuten, später dann infolge von Programmreformen mehr.

2006 beschloss der WDR-Rundfunkrat eine weitere Dezentralisierung des Senders. Das WDR Studio Bielefeld übernahm im Fernsehprogramm die Produktion der WDR Sendung „Schön hier - Freizeitland NRW“.[2]

Nach Werner Höcker, der 1989 in den Ruhestand ging, wurde das Studio unter anderem von Werner Zeppenfeld und Michael Thamm geleitet. Aktuelle Studioleiterin ist seit Ende 2012 Solveig Münstermann.

Die Lokalzeit OWL wird von Kristina Sterz und Marcus Werner moderiert (Stand August 2015).[3]

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lokalzeit OWL im WDR Fernsehen, halbstündiges Magazin mit regionalen Fernsehbeiträgen, montags bis freitags von 19.30 bis 20 Uhr (Kurzausgabe montags bis freitags von 18.00 Uhr bis 18.05 Uhr)
  • Aktuelle Fernsehbeiträge für die Aktuelle Stunde und andere Sendungen des WDR Fernsehens
  • WDR 2 für Ostwestfalen-Lippe, zweiminütige Hörfunksendung mit Regionalnachrichten oder Beiträgen sowie regionalem Wetter auf WDR 2, Montags bis Samstags zur halben Stunde nach den Weltnachrichten
  • Regionale Beiträge und Reportagen für alle sechs Hörfunksender des WDR und des ARD-Hörfunks

Regionale Zuständigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das WDR Studio Bielefeld ist für die ARD-Berichterstattung aus den 69 Städten und Gemeinden der Region Ostwestfalen-Lippe zuständig. Dabei entstehen pro Jahr rund 2.000 Filmbeiträge und rund 10.000 Nachrichten und Hörfunkbeiträge.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der WDR in der Region: 1956 bis 1983 (Memento vom 13. März 2015 im Internet Archive)
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 5. Oktober 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.innenhafen-portal.de
  3. http://www1.wdr.de/studio/bielefeld/team/index.html
  4. http://www.digitalfernsehen.de/news/news_204237.html

Koordinaten: 52° 0′ 47″ N, 8° 32′ 2,2″ O