WDR2 Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WDR2 Arena
Radiosender WDR 2
Ort Köln
Sendejahre 1994[1]-2017
Moderator Michael Brocker
Webpräsenz [1]

Die WDR2 Arena war eine zweistündige Call-In-Radiotalkshow, in der Experten in einer Diskussionsrunde über aktuelle Themen sprechen konnten. Hörer konnten via Anruf, per E-Mail aber auch durch einen Post bei Facebook oder über die sendereigene App ihren eigenen Standpunkt einbringen oder Fragen stellen. Am 18. Mai 2017 lief die vorerst letzte Ausgabe, Moderator Michael Brocker bedankte sich bei seinen Hörern.[2] Die am Mittwoch ausgestrahlte Servicezeit entfällt ebenfalls. Das Programm wird durch eine Abendsendung mit Jörg Thadeusz (19:00 bis 20:00) und WDR2 POP (20:00 bis 23:30) ersetzt.

Sendeplatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arena wurde donnerstags von 19 bis 21 Uhr live ausgestrahlt. Nachfolgend lief die WDR2 Trends, eine Musiksendung speziell für neue Musik. Auf dem Sendeplatz von 19 bis 21 Uhr waren von montags bis donnerstags Verbraucher-, Service- und Unterhaltungssendungen mit hohen Sprechanteilen angesiedelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Mittwoch, dem 23. September 2015 wurde die Arena erstmals im Fernsehen gezeigt. Die 90-minütige Sondersendung mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wurde von Till Nassif und Sabine Scholt moderiert. Thema war die Flüchtlingskrise in Europa 2015.[3] Die Sendung lief unter dem Titel Arena und sollte eine einmalige Aktion sein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Katz: Am Puls der Zeit: 50 Jahre WDR, Band 3, S. 79
  2. http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/wdr2-arena/index.html
  3. WDR-Programmvorschau, abgerufen am 17. September 2015 um 21:43 .