WNBA Sixth Woman of the Year Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der WNBA Sixth Woman of the Year Award ist eine Auszeichnung der WNBA für die wertvollste Ersatzspielerin. Es werden nur Spielerinnen ausgezeichnet, die im Saisonverlauf beim Spielbeginn sich häufiger auf der Ersatzbank befinden als in der Startformation. Gewinner dieser Auszeichnung wird durch eine Abstimmung unter Sportjournalisten und Fernsehberichterstattern festgelegt. Die Auszeichnung wird erst seit der Saison 2007 vergeben.

WNBA Sixth Woman of the Year Award
Saison Gewinnerin Team
2007 Plenette Pierson Detroit Shock
2008 Candice Wiggins Minnesota Lynx
2009 DeWanna Bonner Phoenix Mercury
2010 DeWanna Bonner Phoenix Mercury
2011 DeWanna Bonner Phoenix Mercury
2012[1] Renee Montgomery Connecticut Sun
2013[2] Riquna Williams Tulsa Shock
2014[3] Allie Quigley Chicago Sky
2015[4] Allie Quigley Chicago Sky

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRenee Montgomery Named 2012 WNBA Sixth Woman of the Year presented by Boost Mobile. WNBA, 27. September 2012, abgerufen am 29. September 2012 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTulsa Shock's Riquna Williams Named 2013 WNBA Sixth Woman of the Year. WNBA, 24. September 2013, abgerufen am 18. April 2014 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatChicago Sky Guard Allie Quigley Named 2014 WNBA Sixth Woman of the Year Presented by Samsung. WNBA, 24. August 2014, abgerufen am 24. August 2014 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSky's Allie Quigley Named 2015 WNBA Sixth Woman of the Year Presented by Samsung. WNBA, 17. September 2015, abgerufen am 17. September 2015 (englisch).