WTA ’s-Hertogenbosch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von WTA 's-Hertogenbosch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Ricoh Open
WTA Tour
Austragungsort ’s-Hertogenbosch
NiederlandeNiederlande Niederlande
Erste Austragung 1996
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 226.750 US$
Website Offizielle Website
Stand: 16. Dezember 2016
altes Logo

Das WTA ’s-Hertogenbosch (offiziell: Ricoh Open, früher Topshelf Open, UNICEF Open und Ordina Open) ist ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das in Rosmalen bei ’s-Hertogenbosch auf Rasen ausgetragen wird.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
↓  Kategorie: Tier III  ↓
1996 DeutschlandDeutschland Anke Huber TschechienTschechien Helena Suková 6:4, 7:6
1997 RumänienRumänien Ruxandra Dragomir NiederlandeNiederlande Miriam Oremans 5:7, 6:2, 6:4
1998 FrankreichFrankreich Julie Halard-Decugis NiederlandeNiederlande Miriam Oremans 6:3, 6:4
1999 Puerto RicoPuerto Rico Kristina Brandi KroatienKroatien Silvija Talaja 6:0, 3:6, 6:1
2000 SchweizSchweiz Martina Hingis RumänienRumänien Ruxandra Dragomir 6:2, 3:0 Aufgabe
2001 BelgienBelgien Justine Henin BelgienBelgien Kim Clijsters 6:4, 3:6, 6:3
2002 GriechenlandGriechenland Eleni Daniilidou RusslandRussland Elena Dementieva 3:6, 6:2, 6:3
2003 BelgienBelgien Kim Clijsters BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne 6:74, 3:0 Aufgabe
2004 FrankreichFrankreich Mary Pierce TschechienTschechien Klára Koukalová 7:66, 6:2
2005 TschechienTschechien Klára Koukalová TschechienTschechien Lucie Šafářová 3:6, 6:2, 6:2
2006 NiederlandeNiederlande Michaëlla Krajicek RusslandRussland Dinara Safina 6:3, 6:4
2007 RusslandRussland Anna Tschakwetadse SerbienSerbien Jelena Janković 7:62, 3:6, 6:3
2008 ThailandThailand Tamarine Tanasugarn RusslandRussland Dinara Safina 7:5, 6:3
↓  Kategorie: International  ↓
2009 ThailandThailand Tamarine Tanasugarn BelgienBelgien Yanina Wickmayer 6:3, 7:5
2010 BelgienBelgien Justine Henin DeutschlandDeutschland Andrea Petković 3:6, 6:3, 6:4
2011 ItalienItalien Roberta Vinci AustralienAustralien Jelena Dokić 6:77, 6:3, 7:5
2012 RusslandRussland Nadja Petrowa PolenPolen Urszula Radwańska 6:4, 6:3
2013 RumänienRumänien Simona Halep BelgienBelgien Kirsten Flipkens 6:4, 6:2
2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Coco Vandeweghe China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie 6:2, 6:4
2015 ItalienItalien Camila Giorgi SchweizSchweiz Belinda Bencic 7:5, 6:3
2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Coco Vandeweghe FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic 7:5, 7:5
2017 EstlandEstland Anett Kontaveit RusslandRussland Natalja Wichljanzewa 6:2, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
↓  Kategorie: Tier III  ↓
1996 LettlandLettland Larisa Neiland
NiederlandeNiederlande Brenda Schultz-McCarthy
NiederlandeNiederlande Kristie Boogert
TschechienTschechien Helena Suková
6:4, 7:6
1997 TschechienTschechien Eva Melicharová
TschechienTschechien Helena Vildová
SlowakeiSlowakei Karina Habšudová
ArgentinienArgentinien Florencia Labat
6:3, 7:6
1998 BelgienBelgien Sabine Appelmans
NiederlandeNiederlande Miriam Oremans
RumänienRumänien Catalina Cristea
TschechienTschechien Eva Melicharová
6:7, 7:6, 7:6
1999 ItalienItalien Silvia Farina
ItalienItalien Rita Grande
SimbabweSimbabwe Cara Black
NiederlandeNiederlande Kristie Boogert
7:5, 7:6
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erika de Lone
AustralienAustralien Nicole Pratt
AustralienAustralien Catherine Barclay-Reitz
SlowakeiSlowakei Karina Habšudová
7:6, 4:3 Aufgabe
2001 RumänienRumänien Ruxandra Dragomir
RusslandRussland Nadja Petrowa
BelgienBelgien Kim Clijsters
NiederlandeNiederlande Miriam Oremans
7:6, 6:7, 6:4
2002 AustralienAustralien Catherine Barclay-Reitz
DeutschlandDeutschland Martina Müller
DeutschlandDeutschland Bianka Lamade
BulgarienBulgarien Magdalena Maleewa
6:4, 7:5
2003 RusslandRussland Jelena Dementjewa
RusslandRussland Lina Krasnoroutskaya
RusslandRussland Nadja Petrowa
FrankreichFrankreich Mary Pierce
2:6, 6:3, 6:4
2004 AustralienAustralien Lisa McShea
Venezuela 1954Venezuela Milagros Sequera
KroatienKroatien Jelena Kostanić
LuxemburgLuxemburg Claudine Schaul
7:6, 6:3
2005 SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
RusslandRussland Dinara Safina
TschechienTschechien Iveta Benešová
SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
6:4, 2:6, 7:6
2006 China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Zi
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Ana Ivanović
RusslandRussland Marija Kirilenko
3:6, 6:2, 6:2
2007 Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
Chinese TaipeiChinese Taipei Chuang Chia-jung
SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
7:5, 6:2
2008 NeuseelandNeuseeland Marina Eraković
NiederlandeNiederlande Michaëlla Krajicek
LettlandLettland Līga Dekmeijere
DeutschlandDeutschland Angelique Kerber
6:3, 6:2
↓  Kategorie: International  ↓
2009 ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Flavia Pennetta
NiederlandeNiederlande Michaëlla Krajicek
BelgienBelgien Yanina Wickmayer
6:4, 5:7, [13:11]
2010 RusslandRussland Alla Kudrjawzewa
AustralienAustralien Anastassija Rodionowa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vania King
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
3:6, 6:3, [10:6]
2011 TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová
TschechienTschechien Klára Zakopalová
SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková
ItalienItalien Flavia Pennetta
1:6, 6:4, [10:7]
2012 ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
RusslandRussland Marija Kirilenko
RusslandRussland Nadja Petrowa
6:4, 3:6, [11:9]
2013 RumänienRumänien Irina-Camelia Begu
SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
4:6, 7:63, [11:9]
2014 NeuseelandNeuseeland Marina Eraković
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
NiederlandeNiederlande Michaella Krajicek
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
0:6, 7:65, [10:8]
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Asia Muhammad
DeutschlandDeutschland Laura Siegemund
SerbienSerbien Jelena Janković
RusslandRussland Anastassija Pawljutschenkowa
6:3, 7:5
2016 GeorgienGeorgien Oksana Kalaschnikowa
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
SchweizSchweiz Xenia Knoll
SerbienSerbien Aleksandra Krunić
6:1, 6:1
2017 SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková
BelgienBelgien Kirsten Flipkens
NiederlandeNiederlande Kiki Bertens
NiederlandeNiederlande Demi Schuurs
4:6, 6:4, [10:6]