WTA Championships 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WTA Championships 1988
Datum 14.11.1988 – 20.11.1988
Auflage 18
Navigation 1987 ◄ 1988 ► 1989
WTA Tour
Austragungsort New York City
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 808
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 16E/8D
Preisgeld 1.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Steffi Graf
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Stand: 2. März 2016

Die WTA Championships 1988 (auch als Virginia Slims Championships bekannt) waren ein Damen-Tennis-Teppichplatzturnier in New York City. Es war Teil der WTA Tour 1988 und fand vom 14. bis 20. November 1988 statt.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf Halbfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Viertelfinale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Viertelfinale
04. ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini Sieg
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver Finale

06. SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa Viertelfinale

07. Bulgarien 1971Bulgarien Manuela Maleewa Viertelfinale

08. TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 6 4 6  
   Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch 1 6 1     1  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. McNeil 1 0       7  Bulgarien 1971Bulgarien M. Maleewa 1 3    
7  Bulgarien 1971Bulgarien M. Maleewa 6 6         1  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 3 6    
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Evert 4 6 6       5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver 6 7    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Potter 6 2 4     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Evert 5 4  
   Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Hanika 3 4       5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver 7 6    
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver 6 6         5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver 5 2 2    
6  SowjetunionSowjetunion N. Swerawa 6 1 6       4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 7 6 6    
   KanadaKanada H. Kelesi 2 6 2     6  SowjetunionSowjetunion N. Swerawa 1 1    
   Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa 2 1       4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6    
4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6         4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6  
8  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 2 6 6       8  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 4 2    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Z. Garrison 6 3 3     8  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 2 7 6
   SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko 7 3 3     2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová 6 5 3  
2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová 6 6 6  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Finale
02. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Viertelfinale
03. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robin White
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale
                                       
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver
6 6              
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. McNeil
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Nagelsen
3 1    
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver
w. o.  
  3  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
       
3  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
6 6  
 
     FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
3 1    
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Shriver
6 6  
     SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
3 4  
     SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
3 6 6    
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten G. Fernández
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. White
6 3 1  
   SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
3 6 7
  2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 4 5  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Fendick
 KanadaKanada J. Hetherington
4 2  
 
  2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]