WTA Doubles Championships

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis World Doubles Cup
WTA Tour
Erste Austragung 1975
Letzte Austragung 1997
Auslosung 8D
Preisgeld 188.125 US$
Stand: 26. August 2017

Die WTA Doubles Championships waren ein Tennisturnier der WTA Tour.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
Tokio 1975 AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
6:7, 7:6, 6:2
1976 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mona Guerrant
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Kiyomura
6:3, 6:2
1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
FrankreichFrankreich Françoise Dürr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
7:5, 6:3
Salt Lake City 1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
FrankreichFrankreich Françoise Dürr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:4, 6:4
Tokio 1979 FrankreichFrankreich Françoise Dürr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Kiyomura
7:5, 7:6
1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Kiyomura
7:5, 6:3
1981 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Kiyomura
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Potter
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
7:5, 6:2
Fort Worth 1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
7:5, 6:3
Tokio 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
6:3, 6:1
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Kiyomura
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Jordan
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
6:3, 6:7, 6:3
1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Betsy Nagelsen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne White
4:6, 7:5, 6:2
Nashville 1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Potter
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
6:4, 6:3
Tokio 1987 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elise Burgin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
6:1, 7:6
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katrina Adams
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robin White
7:5, 7:5
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robin White
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
AustralienAustralien Wendy Turnbull
6:2, 6:2
Orlando 1990 SowjetunionSowjetunion Laryssa Sawtschenko
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith McGrath
6:4, 6:1
Tarpon Springs 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
SowjetunionSowjetunion Laryssa Sawtschenko
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
4:6, 6:4, 7:6
Wesley Chapel 1992 TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
LettlandLettland Larisa Savchenko-Neiland
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
GUSGUS Natallja Swerawa
6:4, 6:2
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
LettlandLettland Larisa Neiland
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
7:5, 6:3
1994 TschechienTschechien Jana Novotná
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
6:2, 7:5
Edinburgh 1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith McGrath
LettlandLettland Larisa Neiland
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
AustralienAustralien Rennae Stubbs
6:2, 7:6
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Arendt
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1995Weißrussland Natallja Swerawa
6:3, 2:6, 7:6
1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Arendt
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
AustralienAustralien Rachel McQuillan
JapanJapan Nana Miyagi
6:1, 3:6, 7:5