WTA Hilton Head Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Family Circle Cup
WTA Tour
Austragungsort Hilton Head Island
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Austragung 1973
Letzte Austragung 2000
Kategorie WTA Tier I
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand (grün)
Preisgeld 1.080.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 21. August 2013

Das WTA Hilton Head Island (offiziell: Family Circle Cup) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das ab 1973, mit Ausnahme von 1975 und 1976, wo es auf Amelia Island stattfand, in Hilton Head Island ausgetragen wurde.

2001 wurde das Turnier nach Charleston verlegt.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1973 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey Gunter 3:6, 6:1, 7:5
1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert AustralienAustralien Kerry Melville Reid 6:1, 6:3
1975
1976
WTA Amelia Island
1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:0, 6:1
1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert AustralienAustralien Kerry Melville Reid 6:2, 6:0
1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin AustralienAustralien Kerry Melville Reid 7:63, 7:67
1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Maršíková 3:6, 6:1, 6:0
1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver 6:3, 6:2
1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrea Jaeger 6:4, 6:2
1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin 5:7, 6:1, 6:0
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch 6:2, 6:3
1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert-Lloyd ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 6:4, 6:0
1986 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert-Lloyd 6:4, 7:5
1987 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf Bulgarien 1971Bulgarien Manuela Maleeva 6:2, 4:6, 6:3
↓  Kategorie: Tier II  ↓
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 6:1, 4:6, 6:4
1989 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa 6:1, 6:1
↓  Kategorie: Tier I  ↓
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati 6:2, 6:4
1991 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini SowjetunionSowjetunion Leila Mes’chi 6:1, 6:1
1992 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini SpanienSpanien Conchita Martínez 6:1, 6:4
1993 DeutschlandDeutschland Steffi Graf SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 7:68, 6:1
1994 SpanienSpanien Conchita Martínez Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa 6:4, 6:0
1995 SpanienSpanien Conchita Martínez BulgarienBulgarien Magdalena Maleeva 6:1, 6:1
1996 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario OsterreichÖsterreich Barbara Paulus 6:2, 2:6, 6:2
1997 SchweizSchweiz Martina Hingis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Monica Seles 3:6, 6:3, 7:65
1998 SudafrikaSüdafrika Amanda Coetzer RumänienRumänien Irina Spîrlea 6:3, 6:4
1999 SchweizSchweiz Martina Hingis RusslandRussland Anna Kournikowa 6:4, 6:3
2000 FrankreichFrankreich Mary Pierce SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:0

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1973 FrankreichFrankreich Françoise Durr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
3:6, 6:4, 6:2
1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa
AustralienAustralien Helen Gourlay Cawley
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:2, 6:1
1975
1976
WTA Amelia Island
1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert
FrankreichFrankreich Françoise Durr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
1:6, 6:2, 6:3
1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
TschechoslowakeiTschechoslowakei Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mona Anne Schallau-Guerrant
Sudafrika 1961Südafrika Greer Stevens
6:3, 7:5
1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
TschechoslowakeiTschechoslowakei Martina Navrátilová
FrankreichFrankreich Françoise Durr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
6:4, 7:5
1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Candy Reynolds
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paula Smith
6:2, 6:1
1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals
AustralienAustralien Wendy Turnbull
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mima Jaušovec
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
7:5, 7:5
1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten JoAnne Russell
Rumänien 1965Rumänien Virginia Ruzici
6:1, 6:2
1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Candy Reynolds
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrea Jaeger
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paula Smith
6:2, 6:3
1984 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anne Hobbs
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
7:5, 6:2
1985 Sudafrika 1961Südafrika Rosalyn Fairbank
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
SowjetunionSowjetunion Svetlana Parkhomenko
SowjetunionSowjetunion Larissa Sawtschenko
6:4, 6:1
1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert-Lloyd
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne White
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
FrankreichFrankreich Catherine Tanvier
6:3, 6:3
1987 ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eva Pfaff
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison Jackson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
7:6, 7:5
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
6:2, 2:6, 6:3
1989 AustralienAustralien Hana Mandlíková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Lou Daniels
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy White
6:4, 6:1
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
6:2, 6:2
1991 DeutschlandDeutschland Claudia Kohde-Kilsch
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Lou Daniels
Sudafrika 1961Südafrika Lise Gregory
6:4, 6:0
1992 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
LettlandLettland Larissa Sawtschenko-Neiland
TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
6:4, 6:2
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katrina Adams
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
6:3, 6:1
1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
6:4, 4:1 Aufgabe
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Arendt
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
WeissrusslandWeißrussland Natallja Swerawa
0:6, 6:3, 6:4
1996 TschechienTschechien Jana Novotná
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
6:2, 6:3
1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
SchweizSchweiz Martina Hingis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport
TschechienTschechien Jana Novotná
7:5, 4:6, 6:1
1998 SpanienSpanien Conchita Martínez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Rennae Stubbs
3:6, 6:4, 6:4
1999 TschechienTschechien Jana Novotná
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
OsterreichÖsterreich Barbara Schett
SchweizSchweiz Patty Schnyder
6:1, 6:4
2000 SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
SpanienSpanien Conchita Martínez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
7:5, 6:3