WWWOFFLE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WWWOFFLE
Entwickler Andrew M. Bishop
Aktuelle Version 2.9j
(23. März 2016[1])
Betriebssystem Unix-ähnliche
Lizenz GPL (Freie Software)
www.gedanken.org.uk/software/wwwoffle

WWWOFFLE (Abkürzung für World Wide Web Offline Explorer) ist eine freie Server-Software für die Betriebssysteme Linux und BSD.[2] Es wird als Proxy eingesetzt und ist außerdem als Cache zu gebrauchen. WWWOFFLE kann mit HTTP, FTP und Finger umgehen.

Besonders geschätzt wurde WWWOFFLE von Besitzern teurer Internetanbindungen, da er Webanfragen sammeln und zu einem späteren Zeitpunkt gebündelt abarbeiten kann. Dies reduziert die Zeit, in der man zum Surfen mit dem Internet verbunden sein muss.

WWWOFFLE ist freie Software unter den Bedingungen der GNU General Public License (GPL).

Teilweise diente der Internet Junkbuster als Vorbild für WWWOFFLE. Selber diente es wiederum als Vorbild für Polipo, das aus Unzufriedenheit über die Unzulänglichkeiten von WWWOFFLE geschrieben wurde.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NEWS
  2. http://www.gedanken.org.uk/software/wwwoffle/download/
  3. Juliusz Chroboczek: WWWOFFLE. In: The Polipo Manual. Abgerufen am 10. Dezember 2010 (englisch).