WaPo Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Originaltitel WaPo Berlin
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Genre Krimi-/Familien-Serie
Erscheinungsjahre seit 2020
Länge ca. 48 Minuten
Episoden 24+ in 3 Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Saxonia Media Filmproduktion
Stab
Idee Kerstin Lipownik
Regie Sascha Thiel, Neelesha Barthel
Drehbuch Andreas Dirr, Andreas Hug, Hagen Moscherosch, Meriko Gehrmann, Petra Mirus, Luci van Org, Axel Hildebrand
Produktion Britta Hansen, Sven Sund
Erstausstrahlung 28. Jan. 2020 auf Das Erste
Besetzung

WaPo Berlin ist eine deutsche Fernsehserie, die seit dem 28. Januar 2020 am Dienstagvorabend um 18:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird. Die Krimiserie der Saxonia Media Filmproduktion ist ein Ableger von WaPo Bodensee, welcher ebenfalls von Saxonia Media für Das Erste und die ARD produziert wird.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Handlung steht die Kriminalhauptkommissarin Jasmin Sayed (Sesede Terziyan), die das frisch ins Leben gerufene Pilotprojekt „Wasserkriminaldezernat Eins der Wasserschutzpolizei Berlin“, kurz WaPo Berlin, leitet. Sie stellt ein Team zusammen, zu dem Paula Sprenger (Sarina Radomski) gehört, mit der Sayed seit Kindheitstagen befreundet ist. Wolf Malletzke (Christoph Grunert) fungiert als Kapitän der „Silbermöwe“. Hinzu kommen der junge Polizist Fahri Celik (Hassan Akkouch) und die Kommissar-Anwärterin Marlene Weber (Oska Melina Borcherding). In weiteren festen Rollen sind Marion Kracht als Polizeipräsidentin und Juri Padel als Rechtsmediziner Jan Conrad zu sehen.[1]

Hintergrund und Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wird im Auftrag der ARD von der Saxonia Media Filmproduktion produziert. Da Berlin zu den wasserreichsten Metropolen Europas gehört, lag der Gedanke nahe, eine weitere WaPo Reihe in der Hauptstadt anzusiedeln. Die Serie wurde von Andreas Dirr und Andreas Hug nach einer Idee von Kerstin Lipownik entwickelt. Hauptdrehort ist Berlin-Oberschöneweide, die fiktive Wache befindet sich dort in den Reinbeckhallen, welche ein Teil des ehemaligen AEG-Industrieensembles sind.[2]

Die erste Staffel (Episoden 1–8) wurde vom 14. Mai bis zum 8. August 2019 gedreht. Regie führten Sascha Thiel und Neelesha Barthel.[1] Die 2. Staffel (Episoden 9–16) wurde vom 9. Juni bis 3. September 2020 gedreht. Die 3. Staffel (Episoden 17–24) wurde vom 8. Juni bis 3. September 2021 gedreht und im März/April 2022 ausgestrahlt.[3]

2022 gab Das Erste bekannt, dass Sarina Radomski die Serie auf eigenen Wunsch verlässt. Ab der vierten Staffel, die ab Juni 2022 gedreht und 2023 ausgestrahlt wird, stößt Marie Schöneburg als Kriminalhauptkommissarin Hanna Kowollik zum Team.[4]

Polizeikommissaranwärterin Marlene Weber trägt in der Serie die Dienstgradabzeichen (Schulterstücke) einer (bei der Berliner Wasserschutzpolizei) Polizeikommissarin. Hintergrund ist, dass die Berliner Wasserschutzpolizei keine Anwärterdienstgrade kennt, da sie sich ausschließlich aus erfahrenen Beamten rekrutiert, die ihre Ausbildung und ersten Dienstjahre „an Land“ gemacht haben und somit mindestens mit dem Einstiegsdienstgrad nach der Ausbildung der entsprechenden Laufbahn (hier gehobener Dienst, also Polizeikommissarin) einsteigen. Daher existieren im Gegensatz zu anderen Wasserschutzpolizeien (z. B. Hamburg für den mittleren Dienst) auch keine entsprechenden Abzeichen. Die Dienstmütze, die Polizeihauptkommissar Wolf Malletzke trägt, hat zwei Fehler. Die Kokarde zeigt die Farben der Stadt Berlin rot-weiß. Die Landesfarben der Kokarde wurde gemäß WP-Artikel in den 1970er Jahren abgeschafft. Das Mützenband entspricht nicht dem Dienstgrad Polizeihauptkommissar, sondern gehört zu den mittleren Dienstgraden.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
1 1 Alle in einem Boot 28. Jan. 2020
2 2 Nachtwache 4. Feb. 2020
3 3 Die Inszenierung eines Lebens 11. Feb. 2020
4 4 Verraten und verkauft 18. Feb. 2020
5 5 Ein tödlicher Auftrag 25. Feb. 2020
6 6 Die Großen und die Kleinen 3. März 2020
7 7 MS Bettina 10. März 2020
8 8 Heimathafen 17. März 2020

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
9 1 Goldmädchen 26. Jan. 2021
10 2 Tanz in den Tod 2. Feb. 2021
11 3 Moses 9. Feb. 2021
12 4 Ein fast perfekter Mann 16. Feb. 2021
13 5 Das Krokodil im Badesee 23. Feb. 2021
14 6 Preis des Glücks 2. März 2021
15 7 Abgeschleppt 9. März 2021
16 8 Laubenpieper 16. März 2021

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
17 1 Das 2 Millionen Schiff 8. März 2022
18 2 Alte Wunden 15. März 2022
19 3 Die 23 mit Koriander 22. März 2022
20 4 Ohne Worte 29. März 2022
21 5 Keine gute Tat 5. Apr. 2022
22 6 Die Tote aus dem Müggelsee 12. Apr. 2022
23 7 Der letzte Fang 19. Apr. 2022
24 8 Gegen den Wind-Blues 26. Apr. 2022

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b „WaPo Berlin“: Drehstart für neue Krimiserie im Ersten. Das Erste – abgerufen am 10. Dezember 2019.
  2. Ulrich Kronenberg: "WaPo Berlin": Drehort Reinbeckhallen. In: anderswohin. Abgerufen am 6. Juli 2021 (deutsch).
  3. https://www.saxonia-media.de/produktionen/alle-produktionen/details?tx_productions_showproductions%5Baction%5D=show&tx_productions_showproductions%5Bcontroller%5D=Productions&tx_productions_showproductions%5Bproductions%5D=261&cHash=b7972f514ea8e408ff3506581cc3eecf
  4. "WaPo Berlin": Sarina Radomski nimmt Abschied. Abgerufen am 25. April 2022 (deutsch).