Wachsalkohole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wachsalkohole bilden eine Untergruppe der gesättigten unverzweigten Alkanole. Sie bilden eine homologe Reihe mit der Summenformel CnH2n+1OH mit n ≥ 24. Die Grenze zwischen den Fettalkoholen und den Wachsalkoholen ist fließend. Sie wird bei der Kohlenstoffatomzahl von 24 angesetzt, also beginnend mit dem Lignocerylalkohol (C24H49OH).

Wachsalkohole ab C24
Zahl der C-Atome : Doppelbindungen Trivialname Chemische Bezeichnung Bruttoformel Vorkommen Schmelzpunkt Siedepunkt
24:0 Lignocerylalkohol 1-Tetracosanol C24H49OH 77 °C[1] 210 °C (0,4 Torr)[1]
25:0 1-Pentacosanol C25H51OH
26:0 Cerotylalkohol 1-Hexacosanol C26H53OH 80 °C[1] 305 °C (20 Torr)[1]
27:0 1-Heptacosanol C27H55OH 81,5 °C[2]
28:0 Montanylalkohol 1-Octacosanol C28H57OH 83,4 °C[1] 200 °C (1 Torr)[1]
29:0 1-Nonacosanol C29H59OH 84 °C[3] 200 °C[3]
30:0 Melissylalkohol 1-Triacontanol C30H61OH 88 °C[1] [1]
32:0 Laccerylalkohol 1-Dotriacontanol C32H65OH
34:0 Geddylalkohol 1-Tetratriacontanol C34H69OH

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h David R. Lide (Hrsg.): CRC Handbook of Chemistry and Physics. 90. Auflage. (Internet-Version: 2010), CRC Press/Taylor and Francis, Boca Raton, FL, Physical Constants of Organic Compounds, S. 3-4 – 3-523.
  2.  J. Buckingham: Dictionary of Organic Compounds. CRC Press, 1987, ISBN 978-0-412-54090-5, S. 3395 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. a b  David R. Lide, G.W.A. Milne: Handbook of Data on Common Organic Compounds. CRC Press, 1995, ISBN 978-0-8493-0404-0, S. 1517 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten]