Wahagnies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahagnies
Wahagnies (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Nord (59)
Arrondissement Lille
Kanton Annœullin
Gemeindeverband Pévèle-Carembault
Koordinaten 50° 29′ N, 3° 2′ OKoordinaten: 50° 29′ N, 3° 2′ O
Höhe 27–66 m
Fläche 5,72 km²
Einwohner 2.636 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 461 Einw./km²
Postleitzahl 59261
INSEE-Code
Website https://ville-de-wahagnies.fr/

Wahagnies ist eine französische Gemeinde mit 2.636 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Lille und ist Teil des Kantons Annœullin. Die Einwohner nennen sich selbst Wahagnisien(ne)s.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahagnies liegt etwa 16 Kilometer südsüdwestlich von Lille an der Grenze der historischen Landschaften Flandern und Artois. Umgeben wird Wahagnies von den Nachbargemeinden Phalempin im Norden, La Neuville im Nordosten, Thumeries im Osten, Ostricourt im Süden, Oignies im Südwesten sowie Libercourt im Westen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner
1793 508 1846 751 1886 955 1954 2.075
1800 535 1851 779 1891 1.014 1962 2.242
1806 589 1856 771 1901 1.084 1968 2.504
1821 597 1861 806 1911 1.307 1975 3.190
1831 631 1872 888 1921 1.339 1982 2.911
1836 682 1876 909 1926 1.471 2006 2.606
1841 723 1881 924 1931 1.701 2011 2.585[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Barthélemy

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Böhl-Iggelheim in Rheinland-Pfalz besteht seit 1991 eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1312–1313.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Wahagnies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahagnies auf cassini.ehess.fr (französisch)