Wahlkreis Eichsfeld I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 1: Eichsfeld I
Staat Deutschland
Bundesland Thüringen
Region Landkreis Eichsfeld
Wahlkreisnummer 1
Wahlbeteiligung 55,7 %
Wahldatum 14. September 2014
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Gerold Wucherpfennig
Partei CDU
Stimmanteil 55,4 %

Der Wahlkreis Eichsfeld I (Wahlkreis 1) ist ein Landtagswahlkreis in Thüringen. Der Wahlkreis umfasst die Städte und Gemeinden Arenshausen, Asbach-Sickenberg, Berlingerode, Bernterode (bei Heilbad Heiligenstadt), Birkenfelde, Bodenrode-Westhausen, Bornhagen, Brehme, Burgwalde, Dieterode, Dietzenrode-Vatterode, Ecklingerode, Eichstruth, Ferna, Freienhagen, Fretterode, Geisleden, Geismar, Gerbershausen, Glasehausen, Heilbad Heiligenstadt, Heuthen, Hohengandern, Hohes Kreuz, Hundeshagen, Kella, Kirchgandern, Krombach, Lenterode, Lindewerra, Lutter, Mackenrode, Marth, Pfaffschwende, Reinholterode, Rohrberg, Röhrig, Rustenfelde, Schachtebich, Schimberg, Schönhagen, Schwobfeld, Sickerode, Steinbach, Steinheuterode, Tastungen, Teistungen, Thalwenden, Uder, Volkerode, Wahlhausen, Wehnde, Wiesenfeld, Wingerode und Wüstheuterode aus dem Landkreis Eichsfeld.[1] Dieses Gebiet wurde seit 1994 kaum verändert. Bei der ersten Landtagswahl hatte der Wahlkreis Heiligenstadt − Worbis II einen ähnlichen Zuschnitt.

Wahlberechtigt waren 2009 bei der Landtagswahl 41.618 Einwohner. Der Wahlkreis gilt mit seinem hohen katholischen Bevölkerungsanteil als CDU-Hochburg.

Wahl 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2014 traten folgende Kandidaten an:

Name Partei Anteil der Erststimmen
Gerold Wucherpfennig CDU 55,4 %
Marit Wagler Die Linke 12,5 %
Birgit Pelke SPD 6,7 %
Matthias Bollwahn FDP 3,4 %
Norbert Sondermann Bündnis 90/Die Grünen 5,1 %
Björn Höcke AfD 8,6 %
Jörg Gottesleben Freie Wähler 5,2 %
Thorsten Heise NPD 3,1 %

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Eichsfeld I waren:[2]

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2009 Dieter Althaus CDU 54,2 %
2004 Dieter Althaus CDU 74,1 %
1999 Dieter Althaus CDU 71,1 %
1994 Dieter Althaus CDU 66,7 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landtagswahl 2014 in Thüringen - Einteilung der Wahlkreise (Memento vom 10. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. Landtagswahl 2004 Thüringen - Endgültige Ergebnisse, S. 27 (pdf)