Wahlkreis Mainz I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 27: Mainz I
RP wahlkreise LTW2016 WK27.svg
Staat Deutschland
Bundesland Rheinland-Pfalz
Wahlkreisnummer 27
Wahlberechtigte 71.714
Wahlbeteiligung 72,4 %
Wahldatum 13. März 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Johannes Klomann
Partei SPD
Stimmanteil 40,3 %
Abgeordnete

Der Wahlkreis Mainz I (Wahlkreis 27) ist einer von zwei Landtagswahlkreisen in Mainz, der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Er umfasst die Stadtteile Altstadt, Neustadt, Oberstadt, Hartenberg-Münchfeld, Laubenheim und Weisenau.[1]

Veränderung der Mainzer Wahlkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landtagswahl 2011 umfasste der Wahlkreis noch die Stadtteile Altstadt, Neustadt, Oberstadt, Hartenberg-Münchfeld und Mombach. Dadurch werden die Wahlergebnisse von 2011 und davor kaum mit den nachfolgenden vergleichbar sein. Der nördliche Stadtteil Mombach wurde durch den Neuzuschnitt der Mainzer Wahlkreise dem Wahlkreis Mainz II zugeschlagen. Im Gegenzug wurden die südlichen Stadtteile Laubenheim und Weisenau dem Wahlkreis Mainz I zugeteilt. Ein Neuzuschnitt war notwendig, da der Wahlkreis Mainz II mit seinen vorherigen Gebieten die gesetzliche Obergrenze für die maximale Abweichung von der durchschnittlichen Einwohnerzahl eines Wahlkreises überschritten hatte. Die Umsetzung sorgte jedoch für Unzufriedenheit bei manchen Parteien.[2]

Wahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl vom 13. März 2016 entfielen im Wahlkreis auf die einzelnen Wahlvorschläge:[3]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Johannes Klomann SPD 40,3 % 41,4 %
Gerd Schreiner CDU 24,8 % 24,3 %
Daniel Köbler GRÜNE 13,6 % 12,3 %
Cornelia Willius-Senzer FDP 5,3 % 6,0 %
Tupac Orellana Mardones DIE LINKE 4,9 % 5,0 %
Gerhard Hiemer FREIE WÄHLER 1,5 % 0,9 %
Britta Werner PIRATEN 1,3 % 1,1 %
Dagmar Wolf-Rammensee ÖDP 1,9 % 1,2 %
Damian Lohr AfD 6,5 % 7,1 %
Parteien ohne Wahlkreisvorschlag 0,8 %

Die Wahlbeteiligung lag bei 72,4 % und damit 2 Prozentpunkte über dem Landesdurchschnitt.

Wahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz vom 27. März 2011:[4][5]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Ulla Brede-Hoffmann SPD 33,8 % 31,3 %
Gerd Schreiner CDU 26,6 % 25,1 %
Cornelia Willius-Senzer FDP 3,8 % 4,4 %
Daniel Köbler GRÜNE 27,0 % 29,3 %
Karl Voßkühler DIE LINKE 3,6 % 3,9 %
REP 1,3 %
Teresa Rebecca Kraft ödp 1,5 % 1,0 %
Christian Huth BüSo 0,3 % 0,1 %
Antje Krause PIRATEN 3,4 % 2,5 %
Sonstige 1,2 %
Wahlberechtigte: 64.202 Einwohner
Wahlbeteiligung: 62,2 %

Wahl 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag Rheinland-Pfalz vom 26. März 2006:[8][9]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Ulla Brede-Hoffmann SPD 42,6 % 48,6 %
Gerd Schreiner CDU 27,7 % 24,2 %
Susanne Glahn FDP 7,7 % 8,0 %
Tabea Rößner GRÜNE 14,3 % 10,7 %
Mathias Faber REP 4,0 % 3,5 %
Martin Pächer ödp 1,3 % 0,7 %
Annemarie Erb WASG 2,3 % 2,4 %
Sonstige 2,0 %
Wahlberechtigte: 61.318 Einwohner
Wahlbeteiligung: 57,2 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Beschreibung der rheinland-pfälzischen Wahlkreise zur Landtagswahl am 13. März 2016 (PDF; 1193 kB)
  2. Ärger um Wahlkreise Landtagswahl: Neuer Zuschnitt der Wahlkreise sorgt in Mainz für Ärger - Kampfabstimmung bei FDP, abgerufen am 30. Mai 2015
  3. endgültiges amtliches Ergebnis im Wahlkreis Mainz I bei der Wahl zum 17. Landtag Rheinland-Pfalz am 13. März 2016
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz 27. März 2011 Teil 1 Teil 2 (PDF)
  5. a b Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2011
  6. Auf Ulla Brede-Hoffmann folgt Johannes Klomann / Wechsel im Landtagswahlkreis 27
  7. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Landtagswahl 2011: Gewählte Bewerberinnen und Bewerber
  8. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2006
  9. Liste der Kandidierenden 2006
  10. a b Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Landtagswahl 2006: Gewählte Bewerberinnen und Bewerber