Wahlkreis Mitte 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis Mitte 3
Wahlkreis Mitte 3
Staat Deutschland
Bundesland Berlin
Bezirk Mitte
Wahlberechtigte 30033
Wahlbeteiligung 67,2 %
Wahldatum 18. September 2016
Wahlkreisabgeordnete/r
Name
Foto des Abgeordneten

Thomas Isenberg
Partei SPD
Stimmanteil 26,3 %

Der Wahlkreis Mitte 3 ist ein Abgeordnetenhauswahlkreis in Berlin. Der Wahlkreis gehört zum Wahlkreisverband Mitte und umfasste zur Abgeordnetenhauswahl 2006 vom Bezirk Mitte die Ortsteile Tiergarten und Hansaviertel sowie vom Ortsteil Moabit ungefähr das Gebiet südlich der Linie Huttenstraße–Turmstraße–Perleberger Straße.[1]

Wahlberechtigt sind 2016 30.333 der 204.769 Wahlberechtigten des Wahlkreisverbandes Mitte.

Zur Abgeordnetenhauswahl 2016 wurde der Wahlkreis neu zugeschnitten.

Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin 2016 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Thomas Isenberg SPD 26,3 %
Florian Schwanhäußer CDU 15,8 %
Tilo Siewer GRÜNE 26,2 %
Anisa Fliegner Die Linke 10,5 %
Harry Hensler PIRATEN 01,9 %
Tim Stuchtey FDP 07,1 %
David Hamann Die PARTEI 02,0 %
Joel Bußmann AfD 08,8 %
Florian Hahn Die VIOLETTEN 00,4 %
Maike Ahlers Mieterpartei 01,0 %
Wahlberechtigte: 30.033 Einwohner
Wahlbeteiligung: 67,2 %

Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin 2011 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Thomas Isenberg SPD 30,7 %
Frank Henkel CDU 23,2 %
Tilo Siewer GRÜNE 28,4 %
Rainer-Maria Fritsch Die Linke 05,4 %
Peter Pawlowski FDP 01,5 %
David Hamann DIE PARTEI 01,3 %
Roland Jalowy ProD 01,5 %
Simon Weiß PIRATEN 08,0 %
Wahlberechtigte: 32.411 Einwohner[4]
Wahlbeteiligung: 60,7 %[4]

Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin 2006 traten folgende Kandidaten an:[5]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Jutta Koch-Unterseher1
SPD 38,0 %
Gabriele Cocozza CDU 23,6 %
Jens-Peter Heuer Die Linke 05,3 %
Michael Haberkorn GRÜNE 19,6 %
Peter Pawlowski FDP 07,0 %
Peter Warnst REP 01,9 %
Ulrike Just AGFG 00,9 %
Renate Herranen WASG 03,8 %
Wahlberechtigte: 31.660 Einwohner[4]
Wahlbeteiligung: 59,4 %[4]

1 Nachrücker Thomas Isenberg wegen Mandatsniederlegung.[6]

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da der Bezirk Mitte, im Unterschied zum Jahr 2006, 2001[7]: 7, 1999[8] und 1995[9]: 2 Wahlkreise hatte, ist die Angabe bisheriger Abgeordneter erst ab 2006 möglich.

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2016 Thomas Isenberg SPD 27,9 %
2011 Thomas Isenberg SPD 30,7 %
2006 Jutta Koch-Unterseher SPD 38,0 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreisbeschreibung
  2. Wahlleiterin Berlin: Endgültiges Wahlergebnis Wahlkreis 3 Mitte. Wahlleiterin Berlin, abgerufen am 26. Oktober 2016.
  3. Abgeordnetenhauswahlkreis 3 im Bezirk Mitte
  4. a b c d wahlen-berlin.de (PDF)
  5. wahlen-berlin.de (PDF)
  6. Thomas Isenberg, MdA
  7. wahlen-berlin.de (PDF)
  8. wahlen-berlin.de (PDF)
  9. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 22. Oktober 1995 MS Excel