Wahlkreis Reinickendorf 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis Reinickendorf 2
Wahlkreis Reinickendorf 2
Staat Deutschland
Bundesland Berlin
Bezirk Reinickendorf
Wahlberechtigte 30.235
Wahlbeteiligung 60,8 %
Wahldatum 18. September 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 28,6 %

Der Wahlkreis Reinickendorf 2 ist ein Abgeordnetenhauswahlkreis in Berlin. Der Wahlkreis gehört zum Wahlkreisverband Reinickendorf und umfasst seit der Abgeordnetenhauswahl 2006 die Gebiete Reinickendorf/West, Tegel-Süd (teilweise), Wittenau (teilweise) und Mäckeritzwiesen.[1]

Wahlberechtigt waren 30.235 der 181.658 Wahlberechtigten des Wahlkreisverbandes Reinickendorf.

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Jörg Stroedter SPD 26,1 %
Emine Demirbüken-Wegner CDU 28,6 %
Deniz Seyhun DIE LINKE. 06,4 %
Bola Olalowo GRÜNE 08,7 %
Hans-Joachim Weinberger PIRATEN 02,5 %
Dominic Radtke FDP 07,1 %
Günter Mey AfD 20,6 %
Wahlberechtigte: 30.235 Einwohner
Wahlbeteiligung: 60,8 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 traten folgende Kandidaten an:

Name Partei Anteil der Erststimmen
Jörg Stroedter SPD 33,2 %
Emine Demirbüken-Wegner CDU 37,2 %
Ellen von Tayn GRÜNE 09,6 %
André Kindzorra DIE LINKE. 03,8 %
??? PIRATEN 08,9 %
Wahlberechtigte: 30.725 Einwohner[3]
Wahlbeteiligung:55,2 %[3]

Direkt gewählt wurde Emine Demirbüken-Wegner (CDU), schied aber bereits am 6. Dezember 2011 aus, da sie Staatssekretärin im Senat von Berlin wurde. Ihr Nachrücker als Abgeordneter wurde Tim Zeelen.

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2006 traten folgende Kandidaten an:[4]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Jörg Stroedter SPD 36,1 %
Andreas Gram CDU 36,6 %
Klaus Rathmann DIE LINKE. 03,9 %
Jens Augner GRÜNE 06,8 %
Toni Wagner FDP 07,8 %
Uwe Barteis REP 04,3 %
Oliver Wolters WASG 04,4 %
Wahlberechtigte: 30.399 Einwohner[3]
Wahlbeteiligung: 55,6 %[3]

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Reinickendorf 2 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 21. Oktober 2001 die Gebiete Reinickendorf/West, Tegel-Süd (teilweise), Wittenau (teilweise) und Mäckeritzwiesen. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2001 traten folgende Kandidaten an:[5]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Andreas Gram CDU 42,1 %
Jörg Stroedter SPD 37,7 %
Klaus Rathmann PDS 04,8 %
Torsten Hauschild GRÜNE 04,7 %
Carin Hollube FDP 10,7 %
Wahlberechtigte: 31.356 Einwohner
Wahlbeteiligung: 68,1 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Reinickendorf 2 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 10. Oktober 1999 die Gebiete Reinickendorf/West, Tegel-Süd (teilweise), Wittenau (teilweise) und Mäckeritzwiesen. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 1999 traten folgende Kandidaten an:[6]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Andreas Gram CDU 56,9 %
Jörg Stroedter SPD 28,3 %
Luigi Waldow PDS 03,6 %
Wolfgang Wieland GRÜNE 05,0 %
Peter Tiedt FDP 01,6 %
Anke Kawaschinski GRAUE 03,3 %
Heribert Heines BID 01,2 %
Wahlberechtigte: 32.036 Einwohner
Wahlbeteiligung: 66,6 %

Wahl 1995[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreisverband Reinickendorf umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 22. Oktober 1995 sieben (2016, 2011, 2006, 2001 und 1999 sechs) Wahlkreise. Ein direkter Vergleich ist daher nicht möglich.[7]

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Reinickendorf 2:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2016 Emine Demirbüken-Wegner CDU 28,6 %
2011 Emine Demirbüken-Wegner CDU 37,2 %
2006 Andreas Gram CDU 36,6 %
2001 Andreas Gram CDU 42,1 %
1999 Andreas Gram CDU 56,9 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreisbeschreibung
  2. Wahlleiterin Berlin: Endgültiges Wahlergebnis WahlkreisReinickendorf 2. Wahlleiterin Berlin, abgerufen am 23. Februar 2017.
  3. a b c d Wahlleiterin Berlin: Abgeordnetenhauswahlkreis 02 in Reinickendorf. Wahlleiterin Berlin, abgerufen am 23. Februar 2017.
  4. wahlen-berlin.de (PDF)
  5. wahlen-berlin.de (PDF)
  6. wahlen-berlin.de (PDF)
  7. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.wahlen-berlin.dewahlen-berlin.de