Wahlkreis Südliche Weinstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 49:
Südliche Weinstraße
RP wahlkreise LTW2016 WK49.svg
Staat Deutschland
Bundesland Rheinland-Pfalz
Wahlkreisnummer 49
Wahlberechtigte 64.000
Wahlbeteiligung 75,5 %
Wahldatum 13. März 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Alexander Schweitzer
Partei SPD
Stimmanteil 38,8 %

Der Wahlkreis Südliche Weinstraße (Wahlkreis 49) ist ein Landtagswahlkreis in Rheinland-Pfalz. Er ging aus einer Wahlkreisreform im Jahr 1989 hervor und umfasste zunächst die Verbandsgemeinden Annweiler am Trifels, Bad Bergzabern, Herxheim und Landau-Land, alle Landkreis Südliche Weinstraße. Zur Landtagswahl 2006 kam noch die Verbandsgemeinde Kandel, Landkreis Germersheim dazu.[1]

Der Wahlkreis ist der Wohnsitz des ehemaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck (1994–2013), der seit der Einrichtung des Wahlkreises 1991 bis 2016 stets das Direktmandat gewinnen konnte.

Wahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 17. Landtag Rheinland-Pfalz vom 13. März 2016:[2][3]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Alexander Schweitzer SPD 38,8 % 38,6 %
Sven Koch CDU 27,6 % 27,3 %
Ulrich Teichmann GRÜNE 6,7 % 5,5 %
Volker Wissing FDP 11,2 % 7,5 %
Simon Bludovsky DIE LINKE 2,9 % 2,1 %
Martin Schmidt AfD 12,7 % 13,9 %
- Sonstige 5,1 %
Wahlberechtigte: 64.000 Einwohner
Wahlbeteiligung: 75,5 %

Wahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz vom 27. März 2011:[4][5]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Kurt Beck SPD 53,3 % 40,8 %
Ruth Hänling CDU 28,5 % 30,6 %
Sebastian Wüst FDP 3,2 % 4,3 %
Peter Kallusek GRÜNE 10,6 % 15,8 %
Markus Westermann DIE LINKE 2,2 % 2,2 %
Karl-Heinz Silbernagl REP 2,1 % 1,3 %
- Sonstige 5,1 %
Wahlberechtigte: 67.482 Einwohner
Wahlbeteiligung: 67,9 %

Wahl 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag Rheinland-Pfalz vom 26. März 2006:[6][7]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Kurt Beck SPD 58,1 % 48,1 %
Georg Kern CDU 27,1 % 28,8 %
Ute Dorr FDP 4,5 % 7,5 %
Peter Kalussek GRÜNE 4,5 % 6,3 %
Peter Burkhart REP 2,3 % 1,7 %
Alfred Jenne Tierschutz 1,3 % 1,2 %
Heidemarie Racké WASG 2,1 % 2,3 %
- Sonstige - 4,0 %
Wahlberechtigte: 67.387 Einwohner
Wahlbeteiligung: 64,1 %

Wahl 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurt Beck gewann den Wahlkreis mit 55,1 % der Wahlkreisstimmen. Das Ergebnis der Landesstimmen (bezogen auf das damalige Gebiet) lautete damals wie folgt:[8]

  • SPD: 46 %
  • CDU: 33 %
  • FDP: 7,2 %
  • Bündnis 90/Die Grünen: 5,4 %
  • Sonstige: 8,4 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Beschreibung der rheinland-pfälzischen Wahlkreise zur Landtagswahl am 27. März 2011 (PDF; 620 kB)
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Zusammenfassung der zugelassenen Wahlkreisvorschläge für die Wahl zum 17. Landtag Rheinland-Pfalz am 13. März 2016
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: LWL RLP – Landtagswahl: Wahlergebnisse: Wahlergebnisse 2016:. In: www.wahlen.rlp.de. Abgerufen am 23. Mai 2016.
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2011
  5. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz 27. März 2011 Teil 1 Teil 2 (PDF)
  6. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2006
  7. Liste der Kandidierenden 2006
  8. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2001