Walburgiskerk (Zutphen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Walburgiskerk in Zutphen
Leuchter im Innenraum

Die Walburgiskerk (auch Walburgkerk; deutsch Walburgiskirche) ist die Hauptkirche der niederländischen Stadt Zutphen, Provinz Gelderland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der älteste Teil der Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert. Der heutige Bau stammt größtenteils aus dem 13. Jahrhundert; seit dem 16. Jahrhundert hat die Kirche ihr heutiges Aussehen. Bis 1261 war die Walburgiskerk die einzige Pfarrkirche von Zutphen. Seit 1591 ist sie in protestantischen Händen.

Bei der Kirche befindet sich eine Bibliothek von 1561, eine der wenigen erhaltenen Kettenbibliotheken in Europa.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehens- und hörenswert ist die von Hans Henrich Bader gebaute Orgel aus dem Jahr 1639, die als größte niederländische Orgel der Spätrenaissance/des Frühbarock gilt. Das Instrument wurde im Laufe der Zeit verändert und erweitert, maßgeblich durch die Orgelbauer Johannes Wilhelmus Timpe (1813) und N. A. Lohman (1824). 1976 und 1996 wurde die Orgel von der Orgelbaufirma Gebrüder Reil restauriert und auf den historischen Zustand aus dem 17. Jahrhundert zurückgeführt.[1] 2016 wurde die Orgel als virtuelle Version (Sample-Set) für Hauptwerk (Software) veröffentlicht. Das Instrument hat 38 Register auf drei Manualen und Pedal. Die Trakturen sind mechanisch.[2]

Rückpositiv C–f3
Prestant 4′
Holpijp 8′
Quintadeen 8′
Fluit 4′
Quint 3′
Octaaf 2′
Quintfluit 11/2
Terts 13/5
Mixtuur IV–V
Kromhoorn 8′
Hauptwerk C–f3
Prestant 8′
Quintadeen 16′
Holpijp 8′
Octaaf 4′
Gemshoorn 4′
Quintfluit 3′
Octaaf 2′
Mixtuur IV–VI 2′
Fagot 16′
Trompet B/D 8′
Bovenwerk C–f3
Prestant 8′
Roerfluit 8′
Baarpijp 8′
Fluit-Travers D 8′
Octaaf 4′
Fluit d'Amour 4′
Woudfluit 2′
Flageolet 1′
Carillon III D
Vox Humana 8′
Tremulant
Pedalwerk C–d1
Prestant 16′
Subbas 16′
Octaaf 8′
Gedekt 8′
Octaaf 4′
Bazuin 16′
Trompet 8′
Trompet 4′
  • Koppeln: R/HW, B/HW, HW/R, HW/P, R/P, B/P
  • Sonstige: Gesamttremulant

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zur Geschichte der Orgel (niederländisch)
  2. Zur Disposition (niederländisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St Walburgis Church (Zutphen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 8′ 22″ N, 6° 11′ 44″ O