Walbusch Walter Busch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1934
Sitz Solingen, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Christian Busch, Ralph Hürlemann, Marcus Leber, Frank Reuber
Mitarbeiterzahl 1008 (2015)[1]
Umsatz 346,5 Mio. Euro (2019)[2]
Branche Mode
Website www.walbusch.de

Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG ist ein deutsches Mode-Unternehmen mit Sitz in Solingen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walter Busch gründete im Jahr 1934 unter dem Namen Walter Busch Sohn einen „Versandhandel für hochwertige Solinger Schneidwaren“. In den 1950er Jahren spezialisierte sich das Unternehmen auf den Versand von Elektrogeräten und Haushaltsartikeln, vor allem Elektrorasierer. 1959 nahm Walbusch bügelfreie Nyltest-Hemden in den Katalog auf. Das war der Beginn des Wechsels in den Textilhandel. 1963 folgte das Walbusch-Hemd mit dem Kragen ohne Knopf.[3] Dieses Hemd, welches wegen seiner bestimmten Schnittführung am Kragen 1999 als Patent eingetragen wurde, gilt bis heute als Markenzeichen des Hauses.

Nach dem Tod des Unternehmensgründers Walter Busch übernahm dessen Sohn Thomas Busch 1976 die Geschäftsführung und baute das Unternehmen zu seiner heutigen Größe aus. Zuvor war er in der Marketingabteilung bei Neckermann in Frankfurt am Main tätig.[4] Zur weiteren Expansion gründete Walbusch 1989 und 1994 Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz. 2008 zog sich Thomas Busch aus der Geschäftsführung zurück und wechselte in den Beirat. In dritter Generation leitet Christian Busch als Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung zusammen mit Ralph Hürlemann, Marcus Leber und Frank Reuber das Unternehmen. 1999 wurde das Tochterunternehmen Avena – Gesundheit aus Bad Kreuznach gegründet, 2003 die Funktionsbekleidungs-Marke Klepper übernommen. 2007 erwarb Walbusch die Markenrechte des Leipziger Textilunternehmens Mey & Edlich. In Werbespots der Firma wirkt der ehemalige Tatort-Kommissar Klaus J. Behrendt mit.

Walbusch-Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz des Unternehmens in Solingen

Zur Walbusch-Gruppe gehören verschiedene Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Christian Busch ist seit 2014 Mehrheitsgesellschafter im Unternehmen und heute Vorsitzender der Geschäftsführung. Thomas Busch bleibt mit 30 Prozent Minderheitsgesellschafter des Familienunternehmens. Die Walbusch GmbH & Co. KG ist Hemden-Spezialist. Neben Hemden bietet Walbusch ein komplettes Sortiment an Bekleidung für Männer und Frauen: Hemden und Blusen, Herren- und Damen-Konfektion, Strickwaren, Accessoires sowie Schuhe. Die heutige Unternehmensgruppe mit verschiedenen Tochterunternehmen vertreibt ihre Produkte über einen eigenen Online-Shop, in über 40 Filialen in Deutschland sowie im Versandhandel. Spezialisiert ist Walbusch auf Hemden und Herrenmode.[5] 2009 feierte Walbusch sein 75-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass nähten die Mitarbeiter ein überdimensionales Hemd, das einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde erhielt.[6] Der Erlös von 500.000 Euro wurde zugunsten eines SOS-Kinderdorfes in Weißrussland gespendet.

Avena[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Avena GmbH & Co. KG wurde 1999 als Tochtergesellschaft von Walbusch in Bad Kreuznach gegründet. Avena ist ein Anbieter für ergonomische Schuhe wie beispielsweise Hallux-Schuhe sowie weiterer Gesundheitsprodukte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesanzeiger: Walbusch Beteiligungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Konzernabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015
  2. [1]
  3. Walbusch - Hemden ohne Knopf am Kragen. In: Stilmagazin.de. 13. April 2009, abgerufen am 1. Juni 2016.
  4. Solinger Tageblatt vom 22. Juni 2018, S. 22.
  5. Walbusch. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.textilwirtschaft.de. Archiviert vom Original am 24. Mai 2016; abgerufen am 24. Mai 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.textilwirtschaft.de
  6. Largest button down shirt. In: Guinness World Records. Abgerufen am 1. Juni 2016.

Koordinaten: 51° 10′ 18,2″ N, 7° 3′ 0,1″ O