Waldburgangerhütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waldburgangerhütte
Waldburgangerhütte

Waldburgangerhütte

Lage Bodenwiese; Prigglitz; Talort: Prigglitz
Gebirgsgruppe Gahns – Schneeberggebiet
Geographische Lage: 47° 42′ 40,1″ N, 15° 52′ 53,8″ OKoordinaten: 47° 42′ 40,1″ N, 15° 52′ 53,8″ O
Höhenlage 1182 m ü. A.
Waldburgangerhütte (Niederösterreich)
Besitzer Maria Ströbl; Hüttenerhaltungsverein "Die Waldburganger"
Erbaut 1929
Bautyp Schutzhütte
Übliche Öffnungszeiten 1. Mai bis 30. Juni und 1. September bis 26. Oktober,
Samstag, Sonn- und Feiertage
Beherbergung 8 Betten, 16 Lager
Hüttenverzeichnis DAV
p6

Die Waldburgangerhütte ist eine Schutzhütte auf der Bodenwiese am Gahns in Niederösterreich.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Waldburgangerhütte liegt am Südende der Bodenwiese zwischen Schwarzenberg und Saurüssel. Östlich oberhalb der Hütte stand bis 2015 die Schöberlwarte. (Der Name bezog sich auf die Hausspezialität der Hütte, nämlich Schöberl, eine Süßspeise.)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hütte wurde 1929 von Josef und Eva Zottel erbaut und ist seit jeher ein beliebtes Wanderziel. Ihr Name kommt daher, dass die Stelle, auf der sie steht, der Waldburganger genannt wird.

Die Schöberlwarte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die einstige Schöberlwarte wurde 1981 von Franz Zottel auf einer Seehöhe von 1200 m erbaut. Er erfüllte sich einen Kindheitstraum, weil er von dieser Stelle in seiner Jugend oft den Blick auf das Schwarzatal und den Semmering genoss. Aus Sicherheitsgründen wurde die Schöberlwarte 2015 abgetragen.

Die Schöberlwarte
Blick von der Schöberlwarte

Anreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anreise per Zug: bis Bahnhof Payerbach-Reichenau an der Südbahn
  • Anreise per Auto: bis Prigglitz, Reichenau oder Payerbach
  • Anreise per Bus: bis Prigglitz, Reichenau und Payerbach

Aufstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bahnhof Payerbach-Reichenau – Hochberger – Jubiläumsaussicht – Waldburgangerhütte, Gehzeit 1,5 Stunden (blaue Markierung)
  • St. Christof – Obertal – Sched Kapelle – Waldburgangerhütte, Gehzeit 1,5 Stunden (gelbe Markierung)
  • PrigglitzPottschacher Hütte – Schwarzenberg – Waldburgangerhütte, Gehzeit 2 Stunden (grün-rot-blaue Markierung)
  • Bürg-Vöstenhof – Auf dem Hals – Antonibild – Große Waldwiese – Bodenwiese – Waldburgangerhütte, Gehzeit 2,5 Stunden (rote-blaue-Markierung)
  • Station Baumgartner (Schneebergbahn)Krummbachsattel – Alpleck – Luxboden – Bodenwiese – Waldburgangerhütte, Gehzeit 1,5 Stunden (rot-blaue Markierung)
  • Reichenau – Schneedörfl – Gebirgsjäger Gedächtnisweg – Saurüssel – Waldburgangerhütte, Gehzeit 2,5 Stunden (rot-gelbe Markierung)

Übergang zu anderen Hütten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]