Waldorfschule Meran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldorfschule in Meran

Die Waldorfschule Meran ist die erste und damit älteste Schule in Südtirol, die nach den pädagogischen Grundsätzen Rudolf Steiners gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

1979 wurde der Rudolf-Steiner-Schulverein in Meran gegründet. Das Ziel war und ist es, die Waldorfpädagogik Rudolf Steiners in Südtirol zu verbreiten. 1980 entstand die erste Kindergartengruppe in einer Privatwohnung. 1981 siedelte der Kindergarten in die „Villa Steinling“ um. wo die Hauseigentümerinnen Lieselotte und Annemarie von Steinling dem Kindergarten Räume zur Verfügung stellten. 1982 starb Lieselotte Steinling. Die Waldorfschule Meran begann 1986 mit dem Unterricht, „Gründungslehrer“ war Othmar Asam.

Derzeitige Situation[Bearbeiten]

Heute (2010) sind in der Villa Steinling eine Gesamtschule (Grund- und Mittelschule), ein Kindergarten und eine Kleinkinder-Spielgruppe untergebracht. Die Schule wird derzeit von über hundert Schülern aller Stufen besucht. Die Waldorfschule Meran wurde vor zwei Jahren als Schultyp seitens der Kultusbehörde anerkannt. Somit kann die Schule Förderungen des Landes Südtirol und der Stadt Meran beantragen, obwohl sie noch nicht jenen Schulen staatlicher Art gleichgestellt ist. Durch zwei eigens angeschaffte Schulbusse werden die Schüler abgeholt und zu teils entlegenen Orten zurückgebracht.

Weblinks[Bearbeiten]

46.67004111.186076Koordinaten: 46° 40′ 12″ N, 11° 11′ 10″ O