Wallburg Almerskopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wallburg Almerskopf

Reste der Anlage am Almerskopf

Staat Deutschland
Ort Merenberg-Barig-Selbenhausen
Entstehungszeit Latènezeit
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Ringwallanlage
Geographische Lage 50° 32′ N, 8° 13′ OKoordinaten: 50° 31′ 49,5″ N, 8° 12′ 58,9″ O
Höhenlage 336 m ü. NN
Wallburg Almerskopf (Hessen)

Die Wallburg Almerskopf ist eine Höhenburg vom Typus einer vorzeitlichen Wallburg auf dem Almerskopf bei dem Ortsteil Barig-Selbenhausen der Gemeinde Merenberg im Landkreis Limburg-Weilburg in Hessen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Digitales Reliefbild des Almerskopfs

Die Wallburg Almerskopf ist eine gut erhaltene Ringwallanlage aus der mittleren Latènezeit. Die ovale, Südwest-Nordost ausgerichtete Anlage ist vollständig bewaldet. Ungefähr 2 km südlich befindet sich am Berg Höhburg eine weitere Ringwallanlage. Aus dem digitalen Geländemodell ist ersichtlich, dass im Südwesten ein kleiner Abschnittswall vorgelagert war und von Norden nach Osten dem Ringwall ebenso ein zweiter Wall abschnittsweise vorgelagert war. Im Osten ist das Gelände durch einen alten Steinbruch komplett überformt und die Reste der Anlage zerstört. In einigen Abschnitten ist der Wall durch größere Steinpackungen noch gut sichtbar.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F.-R. Herrmann, E. Schubert: Der Almerskopf bei Barig-Selbenhausen. Führungsblatt zu dem keltischen Ringwall nahe Merenberg, Kreis Limburg-Weilburg, (= Band 150 von Archäologische Denkmäler in Hessen) Wiesbaden 1999, ISBN 3-89822-150-4. 16 Seiten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ringwall Almerskopf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien