Walter Baldwin Spencer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Baldwin Spencer

Sir Walter Baldwin Spencer (* 23. Juni 1860 in Stretford, Lancashire; † 14. Juli 1929 auf Navarino) war ein australischer Biologe, Anthropologe und Ethnologe britischer Herkunft.

Berühmt sind seine Werke über die Arunta (zusammen mit Francis James Gillen) und die nördlichen Stämme Zentralaustraliens. Er wurde von der Regierung zum Chief-Protector of Aborigines ernannt.

Er gab den Report über die Arbeit der wissenschaftlichen Horn-Expedition nach Zentralaustralien heraus.

Die Royal Society of New South Wales verlieh ihm 1923 die Clarke-Medaille.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Report on the work of the Horn-Scientific-Expedition to Central Australia / Baldwin Spencer. - London [u.a.] : Dulau, 1896 (Report on the work of the Horn-Scientific-Expedition to Central Australia)
    • Teil 1 Introduction, Narrative, Summary of results, Supplement to zoological report, Map
    • Teil 2 Zoology
    • Teil 3 Geology and Botany
    • Teil 4 Anthropology
  • The Native Tribes of Central Australia. London, Macmillan, 1899 (mit F. J. Gillen)
  • The Northern Tribes of Central Australia. London, 1904 (mit F. J. Gillen)
  • Across Australia. 2 Bände. London : Macmillian, 1912 (mit F. J. Gillen)
  • Native tribes of the Northern Territory of Australia. London, 1914
  • The Arunta : a Study of a Stone Age People. 2 Bände. London : Macmillan, 1927 (mit F. J. Gillen)
  • Wanderings in wild Australia : in two volumes. London : Macmillan, 1928
  • Spencer's scientific correspondence with Sir J. G. Frazer and others. Oxford : Clarendon Pr., 1932

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]