Walter Cecil Crawley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crawley (1908)

Walter Cecil Crawley (* 29. März 1880 in Masham, Grafschaft North Yorkshire; † 11. Oktober 1940 in Graffham, West Sussex) war ein britischer Tennisspieler aus England.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crawley nahm ab 1901 an Tennisturnieren teil. 1908 erreichte er bei den Wimbledon Championships das Viertelfinale. Sein letzter Auftritt im Einzel beim Turnier von Wimbledon war im Jahr 1927.

Bei den Olympischen Spielen 1908 in London spielte er im Rasenwettbewerb. Im Einzel erreichte er die dritte Runde, im Doppel an der Seite von Kenneth Powell das Viertelfinale. Dort unterlagen sie den späteren Goldmedaillengewinnern George Whiteside Hillyard und Reginald Doherty in vier Sätzen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]