Walwyn’s Castle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walwyn’s Castle
walisisch Castell Gwalchmai
Walwyn's Castle church - geograph.org.uk - 1542456.jpg
Koordinaten 51° 46′ N, 5° 5′ WKoordinaten: 51° 46′ N, 5° 5′ W
OS National Grid SM81SE42
Walwyn’s Castle (Wales)
Walwyn’s Castle
Walwyn’s Castle
Einwohner 355 (Stand: 2011) [1]
Verwaltung
Post town Hwlffordd
Landesteil Wales
Unitary authority Pembrokeshire

Walwyn’s Castle (walisisch Castell Gwalchmai) ist eine Community in Pembrokeshire im südwestlichen Wales. 2011 hatte die aus den drei Wards Walwyn’s Castle, Robeston West und Hasguard bestehende Community 355 Einwohner.

Die Pfarrkirchen St James the Great in Walwyn’s Castle[2], St Andrew in Robeston West[3] und St Peter in Hasguard[4] stehen unter Denkmalschutz. In Walwyn’s Castle befinden sich Überreste der normannischen Burg Walwyn’s Castle, die in einem eisenzeitlichen Fort errichtet wurde und der Legende nach das Grab von Gwalchmai, dem Neffen König Artus, sein soll.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Welsh Government; 2011 Census Returns and stats
  2. ST JAMES' CHURCH, WALWYNS CASTLE. Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Wales, abgerufen am 30. Mai 2016.
  3. ST ANDREW'S CHURCH, ROBESTON WEST. Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Wales, abgerufen am 30. Mai 2016.
  4. ST PETER'S CHURCH, HASGUARD. Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Wales, abgerufen am 30. Mai 2016.