Wang Zhen (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wang Zhen (chinesisch 王 鎮 / 王 镇, Pinyin Wáng Zhèn;; * 24. August 1991 in der Provinz Heilongjiang) ist ein chinesischer Geher.

2010 stellte er mit 37:44 min einen Asienrekord sowie einen Juniorenweltrekord im 10-km-Gehen auf.[1] Im Jahr darauf wurde er bei den Weltmeisterschaften 2011 in Daegu Vierter im 20-km-Gehen. Über dieselbe Distanz gewann er bei den Olympischen Spielen 2012 in London die Bronzemedaille. Bei der WM 2013 in Moskau wurde er disqualifiziert. 2015 gewann er bei der WM 2015 im eigenen Land in Peking die Silbermedaille über 20 km. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wurde er Olympiasieger über 20 km.

Wang Zhen wird von Sandro Damilano trainiert, dem älteren Bruder des italienischen Olympiasiegers Maurizio Damilano.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 10.000 m Gehen: 38:30,38 min, 16. September 2012, Tianjin (Asienrekord)
  • 10 km Gehen: 37:44 min, 18. September 2010, Peking (Asienrekord)
  • 20 km Gehen: 1:17:36 h, 30. März 2012, Taicang (Asienrekord)
  • 50-km-Gehen: 3:53:00 h, 26. Oktober 2009, Jinan

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF: Teenager Zhen Wang blazes 37:44 over 10Km in Beijing – IAAF Race Walking Challenge Final. 18. September 2010