Wanxian-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 30° 45′ 35″ N, 108° 25′ 11″ O

Wanxian-Brücke
Wanxian-Brücke
Offizieller Name 万州长江大桥 Wànzhōu Chángjiang Dàqiáo
Überführt N318 YuYi Expressway
Querung von Jangtsekiang
Ort Wanzhou
Konstruktion Stahlbeton-Bogenbrücke
Gesamtlänge 864 m
Breite 24 m
Längste Stützweite 420 m
Pfeilhöhe 84 m
Pfeilverhältnis 1 : 5
Baubeginn 1994
Eröffnung 1997
Lage
Wanxian-Brücke (Chongqing)
Wanxian-Brücke

Die ursprünglich Wanxian-Brücke oder Wanxian-Jangtse-Brücke (chinesisch 萬縣長江大橋 / 万县长江大桥, Pinyin Wànxiàn Chángjiang Dàqiáo) genannte und im Westen immer noch unter diesem Namen bekannte Bogenbrücke quert den Jangtsekiang in dem damaligen Kreis Wan (Wanxian), der zur chinesischen Provinz Sichuan gehörte.

Die Brücke wurde zwischen 1994 und 1997 gebaut.[1]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 1997 wurde die Stadt Chongqing mit dem dazugehörigen großen Verwaltungsbezirk als regierungsunmittelbare Stadt aus der Provinz Sichuan ausgegliedert. Der Kreis Wan wurde zum Stadtbezirk Wanzhou (万州区, Wànzhōu Qū) von Chongqing. Die Brücke wird deshalb seitdem als Wanzhou-Jangtse-Brücke (万州长江大桥, Wànzhōu chángjiāng dàqiáo) bezeichnet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wanxian-Brücke steht rund 7 km südlich des Stadtzentrums von Wanzhou. Sie führt die YuYi Expressway genannte Nationalstraße G318 mit vier Fahrspuren und beidseitigen Gehwegen in einer Höhe von, je nach Wasserstand, mindestens 90 m über den Strom, der durch den 250 km weiter östlich stehenden Dreischluchtendamm aufgestaut wird. Ursprünglich stand die Brücke hoch über dem noch frei fließenden Jangtsekiang. Wenn jetzt das Stauziel erreicht wird, stehen ihre Widerlager und die Bogenansätze im Wasser.

Das insgesamt 864 m lange Bauwerk besteht aus einem Stahlbetonbogen mit einem CFST-Gerippe und einem aufgeständerten Fahrbahnträger.

Der Bogen hat eine Stützweite von 420 m und eine Pfeilhöhe von 84 m, somit ein Pfeilverhältnis von 1 : 5. Der Bogen hat einen rechteckigen, dreizelligen Hohlquerschnitt mit einer gleichbleibenden Höhe von 7,0 m und einer Breite von 16,0 m. Zu seinem Bau wurde zunächst ein kastenförmiger CFST-Bogen aus 2 × 5 Rohren mit 40,2 cm Durchmesser erstellt, die durch Fachwerkverstrebungen untereinander verbunden waren. Der Rohrbogen wurde mit Hilfe eines Kabelkrans montiert, der zwischen Gerüstpfeilern gespannt war, mit denen die als erstes errichteten, über 90 m hohen Brückenpfeiler über den Widerlagern weiter erhöht wurden.

Für den CFST-Bogen wurden 36 Rohrsegmente mit je 12,9 m Länge und 60 t Gewicht auf einer 200 km stromaufwärts gelegenen Werft hergestellt, per Schiff zur Baustelle transportiert, an ihren Platz gehoben, montiert und an den Pfeilern abgespannt. Der fertige und somit tragfähige Rohrbogen wurde anschließend mit Beton verfüllt. Nach dem Aushärten wurde die Bögen in Anlehnung an die Melan-Bauweise abschnittsweise mit einer Schalung versehen und einbetoniert. Dabei wurde zunächst die innere Zelle des Hohlkastens betoniert, die dann die Lasten aus der Betonierung der äußeren Zellen übernehmen konnte.

Zur Aufständerung des Fahrbahnträgers dienen 13 konventionell gebaute doppelte Stahlbetonstützen mit Hohlquerschnitt, die einen Achsabstand von 30,7 m haben. Auch die beiden Pfeiler über den Widerlagern sowie die 4 Pfeiler auf dem westlichen und die 7 Pfeiler auf dem östlichen Uferhang sind doppelt und stehen in dem gleichen Abstand.

Der Fahrbahnträger besteht auf einem Spannbeton-Plattenbalken.

Bei ihrer Fertigstellung war die Wanxian-Brücke die längste Beton-Bogenbrücke der Erde; sie verwies die kroatische Krk-Brücke auf den zweiten Platz. Inzwischen wurde sie von der 2016 eröffneten Qinglong-Eisenbahnbrücke überholt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wanxian-Brücke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Wanxian Yangtze River Bridge auf HighestBridges.com
  • Bangzhu XIE: Wanxian Long Span Concrete Arch Bridge over Yangtze river in China. In: Chinese-Croatian Joint Colloqium, Long Arch Bridges, Brijuni Islands, 10-14 July 2008. S. 181–187 (psu.edu [PDF; 341 kB]).
  • Baochun Chen: Wanxian Yangtze River Bridge in China. In: Wai-Fah Chen, Lian Duan (Hrsg.): Bridge Engineering Handbook, Second Edition: Superstructure Design. 2. Auflage. Band 2. CRC Press, Boca Raton FL 2014, ISBN 978-1-4398-5221-7, S. 350 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  • Jangtse-Brücke Wanxian. In: Structurae

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Angaben in diesem Artikel beruhen weitgehend auf dem Aufsatz von Bangzhu XIE: Wanxian Long Span Concrete Arch Bridge over Yangtze river in China. In: Chinese-Croatian Joint Colloquium, Long Arch Bridges, Brijuni Islands, 10-14 July 2008. S. 181–187 (psu.edu [PDF; 341 kB]).