Wappen Israels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Israels
Emblem of Israel.svg
Details
Eingeführt 1948
Wappenschild Menora
Weitere Elemente Olivenzweig
Vorgänger-
versionen
Siegel des Mandatsgebietes Palästina
Siegel des Mandatsgebietes Palästina

Das Wappen Israels gilt seit 1948.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Blau mit silbernem Innenbord ein silberner siebenarmiger Leuchter auf einem zweistufigen sechseckigen Podest. Drei Seiten des Leuchters sind sichtbar, unter dem in hebräischem Schriftzug „ישראל“ der Landesname begleitet von je einem silbernen Olivenzweig mit Früchten steht.

Symbolik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Wappen mittig eine Menora (ein ritueller jüdischer Kerzenhalter), die auf einem zweistufigen Podest steht.

Unter dem Podest ist der hebräische Schriftzug „ישראל“ zu sehen; auf Deutsch bedeutet dieser „Israel“. Neben dem Davidstern ist der siebenarmige Leuchter, das zweite nationale Symbol Israels. Der Leuchter (Menora) ist ein Ritualgegenstand aus dem Tempel von Jerusalem, wie er auf den Skulpturen des Titus-Bogens in Rom dargestellt ist. Im Jahr 70 n. Chr. eroberte der römische Kaiser Titus Jerusalem. Den letzten Widerstand leisteten die Juden vom Tempel aus, und zwar von der Stelle, wo der Leuchter stand.

Als Zeichen der Souveränität Israels steht ein schmiedeeiserner siebenarmiger Leuchter vor der Knesset, dem israelischen Parlament.

Vorgänger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein älteres Symbol für Israel war die Dattelpalme. Diese wurde auch auf Münzen in der Zeit der Makkabäer geprägt. Die andere Münzseite zeigte Weinlaub. Kaiser Titus ließ Gedenkmünzen aus Beutegut aus Jerusalem prägen, die an Soldaten der römischen Armee in großer Anzahl verteilt wurden. Unter der Palme war sitzend ein gefangener und klagender Jude abgebildet mit dem Schriftzug „IUDAEA CAPTA“.[1]

Variationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappenbild, weiß (an Land) bzw. gelb (auf See) umrandet, ziert auch die quadratische Präsidentenstandarte.[2] Außerdem findet sich das Wappen auf der Flagge des israelischen Premierministers und der des Verteidigungsministers.

Wappen und Embleme israelischer Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh 1992, ISBN 3-570-01082-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Calwer Verlagsverein: Biblische Naturgeschichte für Schulen u. Familien. Kommission J. F. Steinkopf Vereinsbuchhandlung Stuttgart 1837, S. 307.
  2. Meyers Taschenlexikon: Flaggen und Wappen. Bibliographisches Institut Leipzig 1980, S. 110.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wappen Israels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien