Waqar Younis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waqar Younis
Waqar younis.jpg
Spieler-Informationen
Name Waqar Younis Maitla
Geboren 16. November 1971 (47 Jahre alt)
Karatschi, Pakistan
Spitzname Burewala Express,
Wiki,
The Toe Crusher,
Sultan of Swing
Batting-Stil Rechtshänder
Bowling-Stil Rechtshändiger
Spielerrolle Fast-Bowler
Test-Debüt (cap 111) 15. November 1989 v Indien Indien
Letzter Test 2. Januar 2003 v Südafrika Südafrika
ODI-Debüt (cap 71) 14. Oktober 1989 v West Indies Cricket Team West Indies
Letztes ODI 4. März 2003 v Simbabwe Simbabwe
ODI Shirt-Nr. 99
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
1987–1997 Multan
1988–1996 United Bank Limited
1990–1993 Surrey
1997–1998 Glamorgan
1998 Karachi
1998 Rawalpindi
1999 REDCO Pakistan Limited
2000 Lahore Blues
2001–2002 National Bank of Pakistan
2003 Warwickshire
2003 Allied Bank Limited
Karriere-Statistiken
Spielform Test ODI FC LA
Spiele 87 262 228 411
Runs (Gesamt) 1.010 969 2.972 1.553
Batting Average 10,20 10,30 13,38 10,42
100s/50s 0/0 0/0 0/6 0/0
Highscore 45 37 64 45
Bälle 16.224 12.698 39.181 19.841
Wickets 373 416 956 675
Bowling Average 23,56 23,84 22,33 22,36
5 Wickets in Innings 22 13 63 17
10 Wickets im Spiel 5 0 14 0
Beste Bowlingleistung 7/76 7/36 8/17 7/36
Catches/Stumpings 18/– 35/– 58/– 56/–
Quelle: Cricinfo, 21. April 2012

Waqar Younis ist ein ehemaliger pakistanischer Cricketspieler und ehemaliger Test- und ODI-Kapitän der pakistanischen Nationalmannschaft. Waqar, ein rechtshändiger Bowler, gilt als einer der größten Bowler aller Zeiten.[1] Er ist auch der ehemalige Trainer der Nationalmannschaft von Pakistan.

Kindheit und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waqar Younis wurde in Vehari, Punjab in eine Jat-Familie geboren.[2] Er ging in Bahawalpur zur Schule wuchs aber in den Vereinigte Arabische Emirate auf. Als 18-Jähriger ging nach Pakistan zurück, um dort Cricket zu spielen. Younis arbeitet seit Karriereende als Cricketkommentator bei Nine Network in Australien und für Ten Sports in den VAE.

Internationale Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waqar Younis begann seine Karriere im First-Class Cricket in der Saison 1987/88 in Pakistan. Dabei zog er sich jedoch eine Karriere bedrohende Verletzung zu.[3] Er konnte seine Karriere jedoch fortsetzen. Er wurde von Imran Khan entdeckt und gab sein Debüt in der Nationalmannschaft nach nur sechs gespielten First-Class-Matches.

Nationale Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waqar Younis spielte auch englisches County Cricket für Surrey. Waqar Younis gewann die County Championship mit Glamorgan in der Saison 1997.[4]

Internationale Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Younis gab sein internationales Debüt 1989 gegen Indien genau wie der indische Batsman Sachin Tendulkar. Durch sein Bowling bekam Younis den Spitznamen Burewala Express[5] Waqar Younis bildete gemeinsam mit Wasim Akram ein gefährliches Duo.[6] 2000 geriet er mit Wasim Akram in Streit und verließ für eine kurze Zeit die Nationalmannschaft.[7][8] Younis wurde nach seiner Rückkehr zum Kapitän der Nationalmannschaft ernannt.[9] Waqar Younis wurde 2002 Ball-tampering vorgeworfen und er wurde für eine ODI gesperrt.[10] Younis war der erste Cricketer überhaupt, der wegen Ball-Tampering gesperrt wurde.[11] Younis wurde während des Cricket World Cup 2003 erneut Unsportlichkeit vorgeworfen.[12] Im April 2004 gab Younis sein Karriereende bekannt.[13]

Coaching[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waqar Younis arbeitete zunächst für kurze Zeit ab 2006 als Bowling Coach für Pakistan.[14] Nach Differenzen mit dem Pakistan Cricket Board trat er 2007 als Bowling Coach zurück.[15] 2010 wurde er zum Nationaltrainer Pakistans ernannt.[16] Im April 2016 gab er seinen Rücktritt als Nationaltrainer bekannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Waqar Younis Profile - ICC Ranking, Age, Career Info & Stats. Abgerufen am 25. April 2018.
  2. Biography of Waqar Younis
  3. World Cup 2006/07 – Fingers optional as Oram pursues dream. Cricinfo. Abgerufen am 28. Februar 2007.
  4. Lancashire v Glamorgan at Liverpool, 18-21 Jun 1997 Report. Cricinfo. Abgerufen am 26. April 2018.
  5. Cricket World Cup 2003 – Waqar Younis, BBC Sport. 15. Januar 2007. Abgerufen am 21. April 2012. 
  6. Greatest Partnerships – Deadly duos. Cricinfo. 15. Dezember 2011. Abgerufen am 21. April 2012.
  7. Mudassar: Wasim and Waqar rivalry undermined Pakistan cricket. Cricinfo. 15. September 2003. Abgerufen am 21. April 2012.
  8. The days of Waqar vs Wasim. PakPassion. 21. Juni 2008. Abgerufen am 21. April 2012.
  9. Waqar Younis appointed captain through World Cup 2003. Cricinfo. 2. Oktober 2002. Abgerufen am 21. April 2012.
  10. Waqar suspended for ball-tampering. BBC. 1. Juli 2007. Abgerufen am 22. April 2012.
  11. Waqar Younis the first bowler to be banned for ball-tampering, BBC. 1. Juli 2007. Abgerufen am 22. April 2012. 
  12. ICC Cricket World Cup 2003 – Australia v Pakistan. Cricinfo. 11. Februar 2003. Abgerufen am 21. April 2012.
  13. Waqar brings down the curtain. Cricinfo. 12. April 2004. Abgerufen am 21. April 2012.
  14. Waqar Younis appointed bowling coach. Cricinfo. 15. Januar 2007. Abgerufen am 22. April 2012.
  15. Waqar resigns as bowling coach. Cricinfo. 15. Januar 2007. Abgerufen am 22. April 2012.
  16. I've left my ego back in Australia, says Waqar. International – The News. Abgerufen am 28. März 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/thenews.jang.com.pk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.