Wardenis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wardenis
Վարդենիս
Staat: Armenien Armenien
Provinz: Gegharkunik
Koordinaten: 40° 11′ N, 45° 43′ OKoordinaten: 40° 11′ N, 45° 43′ O
 
Einwohner: 12.405 (2009)
Zeitzone: UTC+4
 
Gemeindeart: Stadt
Wardenis (Armenien)
Wardenis
Wardenis

Wardenis (armenisch Վարդենիս) ist eine Stadt in Armenien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt in der armenischen Provinz (Marz) Gegharkunik, am südöstlichen Ufer Sewansees, dem größten See des Kaukasus. Wardenis hat 12.405 Einwohner (Stand 2009).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wardenis hatte von 1977 bis 1991 einen Bahnhof an der Bahnstrecke Jerewan–Sotk, die aber wegen der Auseinandersetzungen in Folge Unabhängigkeit Armeniens südlich von Schordscha aufgegeben wurde.[2]

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1996 besteht eine Städtepartnerschaft mit Romans-sur-Isère in Frankreich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Städte in Armenien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer
  2. Vgl.: Neil Robinson: World Rail Atlas. Bd. 8: The Middle East and Caucasus. 2006. ISBN 954-12-0128-8, S. 6, Taf. 49.