Warum nicht!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelWarum nicht!
OriginaltitelPourquoi pas!
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1977
Länge93 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieColine Serreau
DrehbuchColine Serreau
ProduktionMichèle Dimitri
MusikJean-Pierre Mas
KameraJean-François Robin
SchnittJoëlle Hache
Sophie Tatischeff
Besetzung

Warum nicht ist eine Filmkomödie der Schauspielerin und Regisseurin Coline Serreau um eine Dreiecksbeziehung, der am 21. Dezember 1977 in die französischen Kinos kam (in Deutschland am 22. September 1978). Es ist der erste Spielfilm von Coline Serreau. Er war sowohl in Deutschland als auch in Frankreich ein Erfolg und ist noch heute ein Kultfilm, weil er wie kein zweiter unkompliziert und vorurteilsfrei die Liebe zwischen Menschen zum Thema hat.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexa, Fernand und Louis leben gemeinsam in einem Haus in einem Pariser Vorort. Während Alexa das Geld verdient, kümmert sich Fernand um das Haus. Louis komponiert und arbeitet als Jazzmusiker. Alexa liebt Fernand und Louis, Fernand Alexa und Louis und Louis Alexa und Fernand. Alexa und Fernand waren beide verheiratet und so spielen deren Geschichte ebenso eine Rolle wie die Eltern von Louis und dessen Geschichte. Nichts ist einfach, vieles einfach nur schön. Und dann kommt auch Sylvie in deren Leben, wie auch ihre Mutter und ein völlig überforderter Polizeiinspektor...

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt 1977 den „Prix Georges Sadoul“, 1978 die Silbermedaille beim Filmfestival in Chicago und die „Goldene Ähre“ beim Internationalen Filmfestival in Valladolid.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Eine intelligente, humorvolle und witzige Komödie, die in der Tendenz zwar offen bleibt, die aber alle Werte des gesellschaftlichen Zusammenlebens und der überlieferten Moral in Frage stellt.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]